Ein Wegbereiter, ein Schrittmacher

Kurzpässe am Montag

Legte die ersten beiden Werder-Tore auf: Kapitän Zlatko Junuzovic (Foto: Heidmann).
Kurzpässe
Montag, 12.02.2018 // 17:26 Uhr

+++ Vorbereitet: Das 1:0 durch Ludwig Augustinsson und das traumhafte 2:0 von Florian Kainz gegen den VfL Wolfsburg hatten eines gemeinsam, den Vorlagengeber. Werder-Kapitän Zlatko Junuzovic legte beide Treffer auf. Bereits zum siebten Mal in seiner Bundesliga-Karriere gelang dem Österreicher damit ein doppelter Assist. Mit Werders legendärer Nummer 10, Diego (10 Doppel-Assists), und der Münchener Flügelzange, bestehend aus Arjen Robben (12) und Franck Ribery (14), gelang dieses Kunststück bislang nur drei Bundesliga-Profis häufiger in ihrer Laufbahn. +++

+++ Geschlendert: Was war da denn los? Zwar ist Werders "Laufminister" Maximilian Eggestein bereits zum vierten Mal in der "laufenden" Rückrunde mit Titel des laufstärksten Spielers des gesamten Bundesliga-Spieltages ausgezeichnet worden, die 13-Kilometer-Marke knackte Werders Pferderlunge allerdings nicht. Ganz im Gegensatz zu den letzten Partien. Eggestein spulte gegen die Wölfe 12,98 Kilometer ab, einen Mini-Sprint zu wenig, um die "magische 13" abermals zu durchbrechen. +++

+++ Erbaut: "Der Winter ist da, das Weser-Stadion ist dunkel und voller Schrecken." So hört man das gerne, zumindest wenn eigenen Lieblingsfarben Grün-Weiß sind und die Worte aus dem Mund des jeweiligen Gegners kommen. Vielleicht mag der Vergleich des Weser-Stadions mit einer Festung a la Winterfell aus "Game of Thrones" momentan noch ein wenig überzogen sein, doch Stück für Stück, Spiel für Spiel und Stein für Stein wird der Osterdeich wieder zu einem unüberwindbaren Schutzwall gegenüber Mannschaften, die einen Dreier aus Bremen entführen wollen. Denn seit Lord - oder doch eher Cheftrainer - Florian Kohfeldt die Geschicke an der Weser verantwortet, ist der SVW zuhause - und damit bereits sieben Spiele lang - ungeschlagen. +++

+++ Genascht: Sonntag, 18.59 Uhr im Bremer Weser-Stadion. Schiedsrichter Deniz Aytekin wird zum Wiederholungstäter, als er nach der Halbzeit beim Herausgehen aus dem Spielertunnel Richtung Ostkurve abdreht. Ein Werder-Fan steckt dem Unparteiischen ein Bonbon zu. Die Vorgeschichte: Aytekin, der am vergangenen Mittwoch das DFB-Pokalspiel zwischen Eintracht Frankfurt und dem 1. FSV Mainz 05 leitete, sah, dass die Mainzer Auswärtsfans – schon in Karnevalsstimmung – den Bereich um die Eckfahne mit Kamelle bewarfen. Der Nürnberger nahm es mit Humor und bot den Mainzer Spielern um Nigel De Jong die köstliche Süßigkeit an, bevor er sie selbst genüsslich auf dem Platz verspeiste. Ob er den Bonbon am Sonntag während des Spiels aß, ist nicht überliefert. Sicher ist nur: humorvolle Aktion des Unparteiischen! +++

Zeigte für die U 23 in Wiesbaden eine starke Leistung: Marco Friedl (Foto: WERDER.DE).

+++ Debütiert: Ein Österreicher verzückte die Werder-Fans am Sonntag mit zwei Treffern, ein anderer gab sein Debüt für die Grün-Weißen. Marco Friedl, im Winter leihweise für anderthalb Jahre aus München an die Weser gewechselt, spulte seine ersten 90 Minuten im Werder-Dress ab. Im Drittliga-Spiel von Werders U 23 in Wiesbaden kam er in der Innenverteidigung neben Marc Pfitzner zum Einsatz. Nach starker Leistung leistete er sich kurz vor dem Schlusspfiff allerdings ein Handspiel, das zum Ausgleich per Elfmeter führte. Die Punkteteilung beim 2:2 ordnete 19-Jährige wie folgt ein: „Kämpferisch und läuferisch haben wir heute alles gegeben, dafür hätten wir uns gerne belohnt. Solche Spiele musst du gewinnen - auch wenn Wiesbaden in der Tabelle oben mit dabei ist. Unser Einsatz stimmt mich aber sehr zuversichtlich, was die nächsten Aufgaben angeht.“ +++

+++ Angekommen: Rund 89 Prozent seiner Pässe fanden einen Werderaner als Abnehmer, nur zwei Zuspiele verfehlten ihr Ziel. Theodor Gebre Selassie veredelte sein solides Spiel gegen den VfL Wolfsburg mit 16 von 18 angekommenen Pässen. Auch in allen anderen Bereichen machte der tschechische Rechtsverteidiger eine gute Figur und nahm erst Admir Mehmedi und dann den eingewechselten Landry Dimata weitestgehend aus dem Spiel der Wolfsburger. +++

 

Mehr Kurzpässe auf einen Blick

+++ Die Festung steht: Unter Florian Kohfeldt ist der SV Werder zuhause weiter ungeschlagen. Auch im zehnten Bundesliga-Heimspiel unter dem neuen Cheftrainer gelang es den Gästen nicht, die grün-weiße Festung zu erstürmen. Kohfeldt ist damit seit dem gestrigen Sonntag Halter eines beachtlichen Vereinsrekordes: Kein anderer Trainer in Werders traditionsreicher Bundesligageschichte blieb zu Beginn...

16.04.2018

+++ Gelassen und geradeaus: Mein linker, linker Platz ist frei. Auch gegen RB Leipzig kann Stammkraft Ludwig Augustinsson hinten links nicht auflaufen. Erster Ersatzkandidat: Marco Friedl. Der Linksverteidiger vertrat über weite Strecken gegen Frankfurt und auch gegen Hannover 96 Werders Schweden. Dessen Ausfall will der gelassene und gradlinige Österreicher aber gar nicht allzu sehr als eigene...

13.04.2018

+++ Ein wichtiger Beitrag: Ex-Werderaner Per Mertesacker brachte die öffentliche Debatte über psychischen Druck im Profifußball vor einigen Wochen ins Rollen, Robert Bauer leistet in der aktuellen Ausgabe des "kickers" einen weiteren wichtigen Beitrag innerhalb der Diskussion. Bemerkenswert offen erzählt der Rechtsverteidiger im Interview mit dem Fußballmagazin von Druck, Selbstzweifeln und...

09.04.2018

+++ US-amerikanischer Pechvogel: Aron Johannsson hat in dieser Saison nicht das Glück auf seiner Seite. Der 27-Jährige zog sich Anfang der Woche eine Verletzung am Knöchel zu und wird Cheftrainer Florian Kohfeldt am Freitag in Hannover definitiv fehlen. Der Coach der Grün-Weißen beruhigt jedoch alle Werder-Fans: „Es ist keine dramatische Verletzung und wir müssen mit keinem wochenlangen Ausfall...

06.04.2018

+++ Auffangen, nicht ersetzen: Niklas Moisander wird gegen Hannover am kommenden Freitag erstmal seit dem 6. Spieltag nicht in der Startelf stehen. Soviel steht fest. Seit seiner Genesung vom Muskelfaserriss im September ist der Finne uneingeschränkte Stammkraft in Werders Defensive, doch gegen 96 muss der Abwehrchef gelbgesperrt auf der Tribüne Platz nehmen. „Wir werden seinen Ausfall mit unserer...

02.04.2018

+++ Bunter als grün-weiß: Bereits 16 verschiedene Spieler haben in dieser Saison für den SV Werder getroffen, Ligaspitze. Die Torschützen kamen aus elf verschiedenen Ländern, auch Ligaspitze. Zwei Afrikaner, ein Nordamerikaner und 13 Europäer sicherten mit ihren Toren schon den einen oder anderen wichtigen SVW-Punkt in dieser Saison. Bedeutet im Umkehrschluss: Das Mannschaftsgefüge stimmt. Dafür...

30.03.2018

+++ Dreh- und Angelpunkt: Nicht nur aus dem Mittelfeld der Grün-Weißen ist Maximilian Eggestein kaum noch wegzudenken, auch im Trikot der deutschen U 21-Nationalmannschaft wird Werders Dauerläufer mehr und mehr zur festen Größe. Das bewies Eggestein vor allem am vergangenen Donnerstag beim 3:0-Erfolg in der EM-Qualifikation gegen Israel. Eggestein überzeugte bei seinem fünften Einsatz in der U 21...

26.03.2018

+++ Pure Unterhaltung: Es gibt wohl nur wenige Werderaner, auf die das Wort „Quaselstrippe“ noch weniger zutrifft als auf Niklas Moisander. Besonders spaßig wirkt da eine Anekdote aus dem Bremer Mannschaftsbus, die der Innenverteidiger kürzlich verriet. „Ich saß zum ersten Mal neben Basti Langkamp im Mannschaftsbus und wir haben uns sehr angeregt und gut über verschiedenste Themen unterhalten,...

23.03.2018