Ein Mann mit Persönlichkeit...

Kurzpässe am Montag

Florian Kainz konnte bei der Nationalmannschaft überzeugen (Foto:nordphoto)
Kurzpässe
Montag, 09.10.2017 // 13:17 Uhr

+++ Mit Lob nach Moldawien: Florian Kainz durfte sich am Freitag beim 3:2 von Österreich gegen Serbien nicht nur über einen Sieg seiner Heimat freuen. Auch die Worte von Nationaltrainer Marcel Koller, die er nach dem Spiel zur Entwicklung von Kainz im Nationalmannschaftstrikot fand, werden ihn positiv gestimmt haben. „Vorher war er eher ruhig und zurückhaltend, jetzt ist er ein Mann geworden. Er hat Persönlichkeit, strahlt das auch aus und zeigt es in jedem Training", so Koller, der auf diese Fähigkeiten auch am Montagabend zählen wird. Dann tritt die ÖFB-Auswahl zum Abschluss der WM-Qualifikation in Moldawien an. +++

+++ Ziel ‚volle Belastung‘: Am Freitag gegen Meppen stand er 45 Minuten auf dem Platz, am Sonntag war er bereits wieder auf dem Trainingsplatz. Bei Zlatko Junuzovic sieht es immer besser aus. So gut sogar, dass ein Startelfeinsatz bald wieder möglich ist. „Ziel ist es, gegen Gladbach voll belastbar zu sein“, sagte Junuzovic im kicker. +++

+++ Delaney auf dem Platz, Pavlenka schaut zu: Als gestern in Kopenhagen der Abpfiff ertönte, hatte Thomas Delaney 90 Minuten gegen Rumänien hinter sich. Am Ende reichte es für die Dänen nur zu einem 1:1, doch das war an diesem Abend sicher zweitrangig. Viel wichtiger war die Erkenntnis, weiterhin alle Chancen auf eine Teilnahme bei der Weltmeisterhaft im kommenden Jahr in Russland zu haben. Denn Delaney und Co. verteidigten den zweiten Platz in ihrer Gruppe und qualifizierten sich so für die WM-Playoffs. Auch Jiri Pavlenkas Tschechen bestritten am Sonntag ein Heimspiel. Im heimischen Pilsen traf das Team von Cheftrainer Karel Jarolim, das eine mögliche WM-Qualifikation schon vorher verpasst hatte, auf San Marino und fuhr einen ungefährdeten 5:0 Erfolg ein. Pavlenka nahm diesmal auf der Bank Platz. Im Rahmen des Lehrgangs der chinesischen U22-Nationalmannschaft zeigte sich Yuning Zhang erneut treffsicher. Genau wie im ersten Testspiel traf der Angreifer auch im zweiten Duell gegen Honduras. +++

+++ Kruse fliegt fürs Comeback: Momentan weilt Max Kruse auf Mallorca und absolviert dort einen Teil seines Rehaprogramms. Damit der Schlüsselbeinbruch aus der Partie gegen den FC Schalke 04 möglichst schnell verheilt, bedient sich der Grün-weiße Torjäger auf der Sonneninsel alternativen Methoden. So veröffentlichte Kruse auf seinem privaten Instagram-Profil ein Foto von sich bei einer Einheit „Akkrobatikyoga“. +++

+++ Triumph gegen Costa Rica: Vor 12.000 Zuschauern im indischen Goa gewann die deutsche U 17-Nationalmannschaft um die Werderaner Luca Plogmann und Pascal Hackenthal ihren WM-Auftakt durch ein Last-Minute-Tor gegen Costa Rica mit 2:1. Noa Awuku erzielte in der 89.Minute den erlösenden Treffer, der beim deutschen Nachwuchs für Jubelstürme sorgte. Beide Bremer standen in der Startelf. Während Plogmann durchspielte, war die Partie für Hackenthal nach 61 Minuten vorbei. Auch der Bald-Bremer Joshua Sargent startete mit der US-Auswahl erfolgreich in die WM. Beim 3:0-Sieg gegen Indien traf Sargent zum 1:0 Führungstreffer. +++

 

Mehr Kurzpässe auf einen Blick

+++ Gelbsperren auffangen: Die Bundesligasaison neigt sich dem Ende zu, der Endspurt hat begonnen. Drei Spiele hat der SV Werder noch vor der Brust. Dabei ist es natürlich bitter, dass sich gerade in der entscheidenden Phase die Gelbsperren überlappen. Thomas Delaney fehlte am Wochenende gesperrt, mit Philipp Bargfrede und Florian Kainz sahen gleich zwei Spieler in der Partie gegen den VfB...

23.04.2018

+++ Zuschauerrolle: Bittere Nachricht für Luca Caldirola. Werders Nummer drei hat sich im Training am Donnerstag verletzt und wird sowohl beim Abschlusstraining am Freitag als auch beim Spiel gegen den VfB Stuttgart am Samstag fehlen. Der Innenverteidiger hat Probleme am Sprunggelenk. Doch auf eines kann sich der Italiener ganz gewiss verlassen: auf die Unterstützung Werder-Fans. Die Grün-Weißen...

20.04.2018

+++ Die Festung steht: Unter Florian Kohfeldt ist der SV Werder zuhause weiter ungeschlagen. Auch im zehnten Bundesliga-Heimspiel unter dem neuen Cheftrainer gelang es den Gästen nicht, die grün-weiße Festung zu erstürmen. Kohfeldt ist damit seit dem gestrigen Sonntag Halter eines beachtlichen Vereinsrekordes: Kein anderer Trainer in Werders traditionsreicher Bundesligageschichte blieb zu Beginn...

16.04.2018

+++ Gelassen und geradeaus: Mein linker, linker Platz ist frei. Auch gegen RB Leipzig kann Stammkraft Ludwig Augustinsson hinten links nicht auflaufen. Erster Ersatzkandidat: Marco Friedl. Der Linksverteidiger vertrat über weite Strecken gegen Frankfurt und auch gegen Hannover 96 Werders Schweden. Dessen Ausfall will der gelassene und gradlinige Österreicher aber gar nicht allzu sehr als eigene...

13.04.2018

+++ Ein wichtiger Beitrag: Ex-Werderaner Per Mertesacker brachte die öffentliche Debatte über psychischen Druck im Profifußball vor einigen Wochen ins Rollen, Robert Bauer leistet in der aktuellen Ausgabe des "kickers" einen weiteren wichtigen Beitrag innerhalb der Diskussion. Bemerkenswert offen erzählt der Rechtsverteidiger im Interview mit dem Fußballmagazin von Druck, Selbstzweifeln und...

09.04.2018

+++ US-amerikanischer Pechvogel: Aron Johannsson hat in dieser Saison nicht das Glück auf seiner Seite. Der 27-Jährige zog sich Anfang der Woche eine Verletzung am Knöchel zu und wird Cheftrainer Florian Kohfeldt am Freitag in Hannover definitiv fehlen. Der Coach der Grün-Weißen beruhigt jedoch alle Werder-Fans: „Es ist keine dramatische Verletzung und wir müssen mit keinem wochenlangen Ausfall...

06.04.2018

+++ Auffangen, nicht ersetzen: Niklas Moisander wird gegen Hannover am kommenden Freitag erstmal seit dem 6. Spieltag nicht in der Startelf stehen. Soviel steht fest. Seit seiner Genesung vom Muskelfaserriss im September ist der Finne uneingeschränkte Stammkraft in Werders Defensive, doch gegen 96 muss der Abwehrchef gelbgesperrt auf der Tribüne Platz nehmen. „Wir werden seinen Ausfall mit unserer...

02.04.2018

+++ Bunter als grün-weiß: Bereits 16 verschiedene Spieler haben in dieser Saison für den SV Werder getroffen, Ligaspitze. Die Torschützen kamen aus elf verschiedenen Ländern, auch Ligaspitze. Zwei Afrikaner, ein Nordamerikaner und 13 Europäer sicherten mit ihren Toren schon den einen oder anderen wichtigen SVW-Punkt in dieser Saison. Bedeutet im Umkehrschluss: Das Mannschaftsgefüge stimmt. Dafür...

30.03.2018