98,39 Prozent

Kurzpässe am Montag

Volle Hütte: Das Weser-Stadion hatte eine Auslastung in dieser Saison von nahezu 100 Prozent (Foto: DFL).
Kurzpässe
Montag, 07.05.2018 // 12:53 Uhr

+++ Stark besetzte Festungsmauern: Voll, voller, Weser-Stadion. Auch am Wochenende konnten Stadionsprecher Arnd Zeigler und Christian „Stolli“ Stoll wieder „ausverkauft“ vermelden! Zum zwölften Mal in dieser Saison waren gegen Leverkusen alle Plätze belegt, die unter Berücksichtigung der polizeilichen Auflagen zur Verfügung gestellt werden konnten. Insgesamt kommt das "Wohnzimmer" der Werderaner in dieser Bundesliga-Spielzeit auf eine überragende Auslastung von 98,39 Prozent. Lediglich die Heimspiele gegen Mainz, Wolfsburg und Hoffenheim, die jeweils nur einen kleinen Anteil ihres Gästekontingents nutzten, ziehen den Schnitt ein wenig nach unten. Im Ligavergleich läge Werder laut Zahlen von transfermarkt.de auf dem vierten Rang hinter München, Freiburg und Gelsenkirchen - berücksichtigt man, dass nicht immer 42.100 Zuschauer zugelassen waren. Zwölfmal waren die Grün-Weißen zuletzt vor den eigenen Fans ungeschlagen geblieben. Der Osterdeich ist wieder zum Festungswall geworden, die Arena mit ihren markanten Flutlichtmasten zur uneinnehmbaren Burgfeste. „Ihr macht das Weser-Stadion zu einem der tollsten Stadien der Welt“, zeigte sich auch Cheftrainer Florian Kohfeldt begeistert. +++

+++ Geschlossen: Fast wirkte es, als hätten die Werder-Fans am Samstag noch jede Sekunde, jeden Sonnenstrahl und jeden Augenblick mit ihrer geliebten zweiten Heimat verbringen wollen, ehe sie durch die Mundlöcher das Stadioninnere für die kommenden drei Monate verlassen mussten. Auch dank Ehrenrunde, Junos Abschied und Gang zu den Fans in der Ostkurve verzögerte sich der Abschied nach dem letzten Heimspiel der Saison. Doch spätestens jetzt heißt es: warten, warten, warten. Erst am 11.08.2018 öffnet das Schmuckkästchen am Weserbogen wieder seine Pforten zum „Tag der Fans“. 98 lange Tage sind dann vergangen. Bei dem Gedanken kommt schon ein wenig Wehmut auf… +++

Geht mit voller Motivation in die kommenden Aufgaben: Florian Kohfeldt (Foto: nordphoto).

+++ Bekenntnis: Florian Kohfeldt ist ein Mann der klaren Worte. Das zeigt er nicht nur auf dem Trainingsplatz, in der Ansprache vor dem Team, sondern auch bei den Gesprächen mit den Medien. So auch im aktuellen „kicker“-Interview, wo Kohfeldt die Saison noch einmal Revue passieren lässt. „Zu sagen, ich war total entspannt, wäre gelogen“, verrät er mit Blick auf seine Anfangszeit als Cheftrainer der Grün-Weißen. Die Zweifel sind inzwischen verfolgen, der Klassenerhalt geschafft. Es herrscht Klarheit einen Spieltag vor Saisonende. Sicher ist auch, dass Florian Kohfeldt mit viel Elan die kommenden Jahre an der Weser angehen wird. „Für mich war immer klar, dass ich den Weg bei Werder weitergehen möchte. Ich glaube an das Potential dieses Vereins. Und ich finde es sehr wichtig, dass man sich klar bekennt“, so der 35-Jährige. Starkes Statement, Flo! +++

+++ Dank und Motivation: Der Weg bis zum Klassenerhalt war lang. Und das für alle Beteiligten. In Zukunft soll der Klassenverbleib aber nicht das Ziel der Grün-Weißen sein, wie Kohfeldt im Volkswagen-Talk nach dem letzten Heimspiel nochmals klarstellte: „Ich sehe niemanden bei uns, der mit dem Klassenerhalt zufrieden ist. Das sollten wir auch nicht, denn wir müssen uns weiterentwickeln.“ Neben der Aufforderung sprach der Cheftrainer aber auch einen Dank an sein Team aus. „Ich habe mich bereits die letzten Tage beim Team für das Vertrauen, das uns Trainern entgegengebracht wurde, bedankt. Das war nicht selbstverständlich, da gerade ich noch ein junger Trainer bin. Doch sie haben sich alle total dem verschrieben, was wir zusammen erreichen wollten“, so Kohfeldt. Weitere Aussagen aus dem Volkswagen-Talk findet ihr hier. +++

+++ Zum Abschluss: Kürzer kann der Weg für Florian Kohfeldt am Samstag nicht sein. Nach dem letzten Saisonspiel geht es für ihn von Opel Arena auf den Lerchenberg zum ZDF. Ab 22 Uhr ist Werders Cheftrainer zu Gast im "aktuellen Sportstudio". Schaltet ein! +++

+++ Macht den Einkaufswagen voll: Ihr braucht noch das richtige Outfit für die Sommerpause? Dann legen wir euch den großen Saison-Sale in der WERDER Fan-Welt am Weser-Stadion und im Online-Shop ans Herz. Sichert euch jetzt viele tolle Schnäppchen, die bis zu 60 Prozent reduziert sind! Das Angebot gilt nur solange der Vorrat reicht und ist nicht mit anderen Rabatten kombinierbar. +++

 

Mehr Kurzpässe auf einen Blick

+++ Aus zwei mach drei: Yuya Osako und die japanische Nationalmannschaft haben am Nachmittag die Chance, ins Achtelfinale der Weltmeisterschaft einzuziehen. Der Japaner wäre nach Noch-Werderaner Thomas Delaney und Ludwig Augustinsson der dritte Werderaner, dem dies bei der WM in Russland gelinge. Um 16 Uhr trifft der Neuzugang des SV Werder auf die bereits ausgeschiedenen Polen. Mit vier Punkten...

28.06.2018

+++ Gemeinsam gegen Rassismus: Ludwig Augustinsson und die gesamte schwedische Nationalmannschaft sendeten nach der Last-Minute-Niederlage gegen Deutschland ein deutliches Zeichen gegen Rassismus. „Es gehört zu unserem Job, kritisiert zu werden, Tag für Tag. Aber ein Teufel genannt zu werden oder Selbstmordattentäter sowie Beleidigungen gegen Familie und Kinder sind völlig inakzeptabel“,...

25.06.2018

+++ Einmal um die Welt: Während die einen Werder-Profis bei der Weltmeisterschaft in Russland für ihr Heimatland schwitzen, lassen sich die anderen Grün-Weißen nach einer aufregenden Saison die Sonne auf den Bauch strahlen. Allen voran Florian Kainz: Der Außenstürmer des SV Werder genießt die Flitterwochen mit seiner frischgebackenen Ehefrau Nadine auf den Seychellen. Auch Luca Caldirola lässt es...

22.06.2018

+++ Ohne Einsatz trotzdem gewonnen: Milos Veljkovic und die serbische Nationalmannschaft konnten am Sonntag einen erfolgreichen WM-Auftakt feiern. Mit 1:0 setzten sich die Serben in der Gruppe E gegen Costa Rica durch. Der Innenverteidiger des SV Werder kam dabei allerdings nicht zum Einsatz. Durch den Erfolg gegen die Mittelamerikaner ist die Mannschaft von Ex-Werderaner und Nationalcoach Mladen...

18.06.2018

+++ Dort, wo alles begann: „Ich besuche den Platz, an dem alles anfing“, schreibt Nelson Valdez (hier). Es ist nur ein kurzer Post in seiner Instagram-Story, die nur 24 Stunden verfügbar ist. Die Erinnerungen an das Stadion Platz 11 wird der Paraguayer allerdings nie vergessen. Als damals 18-Jähriger wagt er 2001 den großen Schritt über den Atlantik nach Europa. Aus Paraguay wechselt der junge...

15.06.2018

+++ Beim ersten Pflichtspiel dabei sein: Ab sofort können die Tickets für das DFB-Pokalspiel gegen Regionalligist Wormatia Worms ausschließlich online HIER bestellt werden. Die Partie findet zwischen Freitag, 17.08. und Montag, 20.08.2018, in der EWR-Arena Worms statt. Eine zeitgenaue Terminierung der Partie seitens des DFB wird in der übernächsten Woche erwartet. +++

11.06.2018

+++ Auslosung am Abend: Am Freitag wird wieder kräftig gewühlt. Aus zwei Töpfen zieht Losfee Palina Rojinski die insgesamt 64 Kugeln der Erstrundenteilnehmer des DFB-Pokals. Auf Werder könnte neben Stadtrivale BSC Hastedt beispielsweise Verbandsligist SV Linx, der niedrigklassigste Teilnehmer, zukommen. Als letztes qualifizierte sich vor knapp drei Wochen der SV Rödinghausen. Mit Paderborn,...

08.06.2018

+++ Werder-Quartett in Russland: Dass Thomas Delaney, Yuya Osako und Milos Veljkovic mit ihren Nationalmannschaften zur Weltmeisterschaft nach Russland fahren, steht schon länger fest. Mit Ludwig Augustinsson ist das Werder-Quartett nun vollständig. Der Außenverteidiger der Grün-Weißen steht im 23-köpfigen Kader der schwedischen Nationalmannschaft, welcher bei der FIFA heute fristgerecht...

04.06.2018