Grün-weiße Weste

Kurzpässe am Montag

Ein starker Rückhalt: Keeper Jiri Pavlenka blieb auch gegen den HSV ohne Gegentor (Foto: nordphoto).
Kurzpässe
Montag, 02.10.2017 // 12:41 Uhr

+++ 242: Seit 242 Minuten ist der Keeper des SV Werder Jiri Pavlenka nun unbezwungen. Wie schon gegen Freiburg blieb der Tscheche ohne Gegentor. Als letzter konnte ihn Divock Origi nach 28 Minuten beim 1:1 in Wolfsburg bezwingen. Im Spiel gegen den HSV stellte Pavlenka jetzt sogar einen Saisonrekord unter allen Bundesliga-Schlussmännern auf. Sieben direkte Torschüsse vereitelte der Tscheche und hielt die Null. Dies gelang dieser Saison noch keinem anderen Schlussmann. Insgesamt 17 Mal war der Ball in Richtung Werder-Tor geflogen, genauso häufig wie gegen den SC Freiburg. Keiner fand den Weg ins Netz. "Jiri hat wieder ein richtig starkes Spiel gemacht. Er ist ein wichtiger Faktor und hat uns wie schon letzte Woche Sicherheit gegeben", lobte Alexander Nouri die Leistung des 25-Jährigen. +++

+++ Moin Spielmacher: Ein wenig finster und enttäuscht schauten die Werder-Spieler nach dem Abpfiff des Nordderbys drein, dennoch gab es auch beim umkämpften 0:0 gegen den HSV auch für alle Werderaner einen Lichtblick. Gemeint ist Werder-Kapitän Zlatko Junuzovic, der sein Comeback feierte und auf Anhieb das Offensivspiel belebte. Starke 87 Prozent angekommene Pässe sowie die klasse Vorbereitung zur größten Werder-Chance auf Fin Bartels zeigten, wie wertvoll der Österreicher für Grün-Weiß ist. Nach dem Spiel kühlte der 30-Jährige zwar seine zuletzt lädierte Achillessehne, allerdings eine "reine Vorsichtsmaßnahme", wie er betonte. Die gute Nachricht: Junuzovic reist nicht zur Nationalmannschaft. Er wird in Bremen regenerieren und hoffentlich gegen Mönchengladbach vollständig fit zur Verfügung stehen. +++

Konnten nach dem Abpfiff wieder lachen: Deniz Aytekin und Michael Zetterer (Foto: nordphoto).

+++ Ruhig, 'Zetti'! Null Bundesligaspiele, zwei gelbe Karten. Diese rekordverdächtige Bilanz gehört Werders Ersatzkeeper Michael Zetterer. Bereits im Dezember 2015 bei Eintracht Frankfurt sah der Schlussmann den gelben Karton von Schiedsrichter Wolfgang Stark. Am Samstag empfand der Unparteiische Deniz Aytekin 'Zettis' Emotionen auf der Bank als zu impulsiv. Zetterer selber sagte nach dem Spiel zu der Szene in der Nachspielzeit mit einem Augenzwinkern: „Das zeigt doch nur, dass ich immer dabei bin“. +++

+++ Papa Theo: „Trainer, ihr müsst das ohne mich schaffen, ich werde zum zweiten Mal Vater.“ So oder so ähnlich könnte das Telefonat zwischen Theodor Gebre Selassie und dem tschechischen Nationaltrainer Karel Jarolim abgelaufen sein, denn die Grün-Weiße Nummer 23 und seine Ehefrau Leona werden in Kürze zum zweiten Mal Eltern. Sohnemann Noe darf sich dann über einen kleinen Bruder freuen. WERDER.DE drückt beide Daumen, dass alles gut geht. +++

+++ Werder-Frauen live im TV: Die Werder-Frauen sind mit vier Punkten aus drei Spielen gut in die Saison gestartet. Am vierten Spieltag der Allianz Frauen-Bundesliga wartet mit dem 1. FFC Turbine Potsdam der erste große Brocken auf das Team von Carmen Roth. Das Duell mit dem letztjährigen Pokalgegner können alle Grün-Weißen live und in voller Länge am Fernseher und im Livestream verfolgen. Die Partie wird ab 18 Uhr live bei Sport1 und bei Telekom Sport übertragen. Hier geht's zum Livestream. Einschalten und mitfiebern! +++

 

Mehr Kurzpässe auf einen Blick

+++ Kruses Hoffnung: Die Schulter hält. Max Kruse kann nach seiner Reha auf Mallorca auf ein baldiges Comeback hoffen. „Ich bin weiter als gedacht. Gegen Hoffenheim im DFB-Pokal will ich wieder dabei sein“, sagte der verletzte Stürmer im Rahmen des Heimspiels gegen Borussia Mönchengladbach gegenüber Sky. Vor genau einem Monat hatte er sich im Spiel gegen Schalke einen Schlüsselbeinbruch zugezogen....

16.10.2017

+++ Mit Lob nach Moldawien: Florian Kainz durfte sich am Freitag beim 3:2 von Österreich gegen Serbien nicht nur über einen Sieg seiner Heimat freuen. Auch die Worte von Nationaltrainer Marcel Koller, die er nach dem Spiel zur Entwicklung von Kainz im Nationalmannschaftstrikot fand, werden ihn positiv gestimmt haben. „Vorher war er eher ruhig und zurückhaltend, jetzt ist er ein Mann geworden. Er...

09.10.2017

+++ Delaney und Pavlenka legen vor: Gestern machten die Werderaner Thomas Delaney und Jiri Pavlenka den Pflichtspielauftakt der aktuellen Länderspielreise und das erfolgreich. Delaney stand für Dänemark beim 1:0 Sieg über Montenegro über die volle Distanz auf dem Platz. In der Startelf für die Landesfarben zu stehen war für Werders Nummer 1 Jiri Pavlenka in der Partie gestern gegen...

06.10.2017

+++ 242: Seit 242 Minuten ist der Keeper des SV Werder Jiri Pavlenka nun unbezwungen. Wie schon gegen Freiburg blieb der Tscheche ohne Gegentor. Als letzter konnte ihn Divock Origi nach 28 Minuten beim 1:1 in Wolfsburg bezwingen. Im Spiel gegen den HSV stellte Pavlenka jetzt sogar einen Saisonrekord unter allen Bundesliga-Schlussmännern auf. Sieben direkte Torschüsse vereitelte der Tscheche und...

02.10.2017

+++ Derbytraum: Im Spiel gegen den SC Freiburg war Ishak Belfodil bereits nah dran an seinem ersten Treffer im Werder-Trikot. Leider machte seine Abseitsposition ihm vorerst einen Strich durch die Rechnung. Noch länger warten auf seinen ersten Torjubel möchte Werders Nummer 29 natürlich nicht. Am liebsten wäre ihm eine Bude im kommenden Derby. "Es wäre ein Traum im Derby zu gewinnen und mit einem...

29.09.2017

+++ Kapitän wieder an Bord: Beim zurückliegenden Heimspiel gegen Freiburg feierte Niklas Moisander ein überzeugendes Comeback und zeigte auf Anhieb, wie wichtig er für den SVW ist. Das sah auch Cheftrainer Alexander Nouri so: „Niklas hat es von der ersten bis zur letzten Minute sehr gut gemacht. Er ist als unser Kapitän mit seiner großen Erfahrung extrem wertvoll für uns.“ Ein Eindruck, den auch...

25.09.2017

+++ Abräumer Bargfrede: Nach den ersten 45 mäßigen Minuten überzeugte der SVW in der zweiten Halbzeit gegen Wolfsburg. Ein wichtiger Faktor dabei war Philipp Bargfrede. Mit seiner Leistung heimste er sich prompt ein Sonderlob von Werders Cheftrainer Alexander Nouri ein: "Bargi war sehr aktiv, er hat immens viele Zweikämpfe geführt und immer wieder nachgesetzt. Er hat uns einen ganz wichtigen...

20.09.2017

+++ Empfohlen: Die Verletzung von Max Kruse (siehe Extra-Meldung) hat Folgen. Für die kommenden Partien wird Johannes Eggestein in den Bundesligakader aufrücken. Das machte Cheftrainer Alexander Nouri deutlich. „Er hat im Training auf sich aufmerksam machen können und auch im U 21-Länderspiel eine gute Leistung gezeigt“, erklärte Nouri diese Entscheidung. +++

17.09.2017