Hoffnung bei Junuzovic, Sané fit

Personal-Update vor Leverkusen

Ein Einsatz von Kapitän Zlatko Junuzovic in Leverkusen offen, aber noch möglich (Foto: nordphoto).
Profis
Montag, 11.12.2017 // 12:52 Uhr

Es könnte noch reichen für Werders Kapitän. Zlatko Junuzovic, der in Dortmund aufgrund von muskulären Problemen in der Wade ausgewechselt werden musste, könnte in Leverkusen schon wieder zur Verfügung stehen. „Wir haben durchaus Hoffnungen, dass es funktionieren kann. Er wird heute nicht bei der Mannschaft dabei sein, sondern individuell trainieren und morgen dann antesten“, sagte Cheftrainer Florian Kohfeldt auf der Pressekonferenz am Montagmittag. 

Junuzovic wird aber auf jeden Fall mit dem Team nach Leverkusen reisen. „Ob es für die Startelf reicht, werden wir erst am Mittwoch entscheiden. Wir versuchen jede Stunde zu nutzen. Er bekommt eine intensive medizinische Versorgung“, so Kohfeldt weiter.

Gute Nachrichten gibt es auch für die Defensive. Lamine Sané, der gegen Borussia Dortmund krankheitsbedingt leicht angeschlagen nur auf der Bank saß, steht aller Voraussicht zur Verfügung. „Lamine ist Gott sei Dank auf dem Weg der Besserung“, erklärte Kohfeldt. Sollte nichts Unvorhergesehenes passieren, kann der Cheftrainer auf den senegalesischen Innenverteidiger bauen.

Ebenfalls hoffen darf Kohfeldt, dass aus dem Trio Aron Jóhannsson, Luca Caldirola und Yuning Zhang, das zeitgleich zur Pressekonferenz auf dem Trainingsplatz arbeitete, noch weiteres Personal für das Abschlusstraining am Dienstag dazukommt.