Mit vollem Tank und Geldbeutel

Mein letztes Mal - mit Jérôme Gondorf

Jérôme Gondorf macht am liebsten Fotos im Urlaub (Foto: WERDER.DE).
Mein letztes Mal
Montag, 04.09.2017 // 17:32 Uhr

Notiert von Dominik Kupilas

Ein Leben ohne Smartphone – für viele mittlerweile undenkbar. Und auch für die Werder-Profis ist das Handy ein ständiger Begleiter, ob auf Auswärtsfahrten, im Trainingslager oder im Alltag. WERDER.DE nimmt eins der wichtigsten Utensilien der Grün-Weißen genauer unter die Lupe. Bei "Mein letztes Mal" gewähren die Werderaner einen Einblick in ihr Smartphone. Heute mit Jérôme Gondorf.

# Mein letzter Anruf… ging an meine Mum. Wir haben über Face-Time miteinander gesprochen. Seit ich in Bremen bin, machen wir das aufgrund der Entfernung öfter. Mir gefällt es ganz gut und meine Eltern können ihre Enkelin so besser erleben als nur am Telefon.

# Meine letzte WhatsApp-Nachricht… ging an den Cousin meiner Frau. Wir haben uns am vergangenen Wochenende in meiner Heimat Karlsruhe getroffen. Rund um das Treffen gingen einige Nachrichten hin und her. 

Fotografiert gerne und viel mit dem Smartphone: Jérôme Gondorf (Foto: WERDER.DE).

# Meine letzte E-Mail… war die Bestätigung für eine BahnCard, die ich an meinen Schwiegervater gesendet habe. Ich habe ihn darum gebeten, die Karte auszudrucken. Wir haben leider noch keinen Drucker in Bremen, da bekommt mein Schwiegervater öfter solche Anfragen von mir (lacht). In der letzten Mail, die ich erhalten habe, ging es um ein, zwei Details zu meiner Versicherung, die ich klären musste. 

# Mein letztes Foto… war ein Selfie von meiner Tochter und mir, wie wir in der Mittagspause im Garten abgehangen haben. Generell machen wir sehr gerne viele Fotos, vor allem im Urlaub, da hast du einfach viele Möglichkeiten. In Karlsruhe habe ich auch noch eine Digitalkamera, die ich gerne nutze, aber das Handy hat man schneller zu Hand und so wird alles festgehalten.

# Mein letztes Lied… war Momomomomosespelham von Moses Pelham (lacht). So heißt das Lied wirklich. Ich höre schon oft und gerne Musik. Wenn draußen die Sonne scheint und man im Auto unterwegs ist, passt das schon gut. Bei uns zuhause ist Heidi im Moment der Schlager. Unsere Tochter liebt dieses Lied. 

# Mein letzter 'Like' bei Facebook… daran kann ich mich nicht mehr genau erinnern. Ich bin bei Facebook gelegentlich aktiv und versuche die Fans mit einem kleineren Bericht über mich auf dem Laufenden zu halten. Ansonsten denke ich aber, dass man den Fußball mehr im Stadion oder vor dem Fernseher erlebt.  

# Diese App habe ich zuletzt benutzt… Zuletzt war ich auf Transfermarkt.de. Dort informiere ich hin und wieder über das aktuelle Sportgeschehen.  

# Mein letztes Handy-Spiel… gibt es nicht. Ich spiele nie auf meinem Handy und bin da eher so der Langweiler (lacht). 

Kann auch mal aufs Handy verzichten: Jérôme Gondorf (Foto: nordphoto).

# Das letzte Mal, dass ich freiwillig mein Handy ausgeschaltet habe… war in der letzten Woche. Da habe ich das Handy mal komplett weggelegt, weil wir Besuch hatten. Dann finde ich das einfach schöner, wenn man die Zeit nutzt und nicht vor dem Handy hängt. Heutzutage hängen ja viele nur noch am Handy, da versuch ich mich einfach ein bisschen rauszunehmen. Wenn ich mit meiner Tochter unterwegs bin, lege ich das Handy sowieso immer komplett weg.

# Der letzte Schrei/meine Lieblings-App… nennt sich Enlight. Das ist ein Fotobearbeitungsprogramm mit dem ich mich hin und wieder kreativ austobe.  

# Die letzte WhatsApp-Gruppe, in der ich geschrieben habe… war der Familienchat mit der Famillie meiner Frau. Wir senden uns oft Bilder hin und her. Wenn wir morgens ein Guten Morgen-Bild bekommen, machen wir im Anschluss auch eins. So geht das dann immer hin und her.

#Dein letzter eingetragener Termin... steht in unserem Kalender zuhause. Dort tragen wir alles mit einem Bleistift und per Hand ein - total analog. Ansonsten schreibe ich ab und zu wichtige Termine in die Notizen-Funktion, damit ich auch ja nichts vergesse.  

#als ich das letzte Mal mein Handy vergessen habe... war das kein Problem für mich. Klar möchte ich immer erreichbar sein, aber wenn das mal passiert, ist es auch kein Problem. Solange der Tank voll und der Geldbeutel dabei ist, bin ich überlebensfähig (lacht.).  

# Das letzte, was ich mit dem Handy machen würde…wäre dort meine Passwörter abzuspeichern. So fortgeschritten die Technik ist, so unsicher ist sie auch manchmal. Da möchte ich lieber auf Nummer sicher gehen.

 

Mehr zum Thema

Ein Leben ohne Smartphone – für viele mittlerweile undenkbar. Und auch für die Werder-Profis ist das Handy ein ständiger Begleiter, ob auf Auswärtsfahrten, im Trainingslager oder im Alltag. WERDER.DE nimmt eins der wichtigsten Utensilien der Grün-Weißen genauer unter die Lupe. Bei "Mein letztes Mal" gewähren die Werderaner einen Einblick in ihr Smartphone. Heute mit Yuning Zhang.

11.09.2017

Ein Leben ohne Smartphone – für viele mittlerweile undenkbar. Und auch für die Werder-Profis ist das Handy ein ständiger Begleiter, ob auf Auswärtsfahrten, im Trainingslager oder im Alltag. WERDER.DE nimmt eins der wichtigsten Utensilien der Grün-Weißen genauer unter die Lupe. Bei "Mein letztes Mal" gewähren die Werderaner einen Einblick in ihr Smartphone. Heute mit Jérôme Gondorf.

04.09.2017

Ein Leben ohne Smartphone – für viele mittlerweile undenkbar. Und auch für die Werder-Profis ist das Handy ein ständiger Begleiter, ob auf Auswärtsfahrten, im Trainingslager oder im Alltag. WERDER.DE nimmt eins der wichtigsten Utensilien der Grün-Weißen genauer unter die Lupe. Bei "Mein letztes Mal" gewähren die Werderaner einen Einblick in ihr Smartphone. Heute mit Jiri Pavlenka.

21.08.2017

Ein Leben ohne Smartphone – für viele mittlerweile undenkbar. Und auch für die Werder-Profis ist das Handy ein ständiger Begleiter, ob auf Auswärtsfahrten, im Trainingslager oder im Alltag. WERDER.DE nimmt eins der wichtigsten Utensilien der Grün-Weißen genauer unter die Lupe. Bei "Mein letztes Mal" gewähren die Werderaner einen Einblick in ihr Smartphone. Heute mit Ludwig Augustinsson.

07.08.2017

Ein Leben ohne Smartphone – für viele mittlerweile undenkbar. Und auch für die Werder-Profis ist das Handy ein ständiger Begleiter, ob auf Auswärtsfahrten, im Trainingslager oder im Alltag. WERDER.DE nimmt eins der wichtigsten Utensilien der Grün-Weißen genauer unter die Lupe. Welches Motiv posierte zuletzt vor der Linse, welche App ist einfach der letzte Schrei und an wen ging eigentlich die...

29.05.2017

Ein Leben ohne Smartphone – für viele mittlerweile undenkbar. Und auch für die Werder-Profis ist das Handy ein ständiger Begleiter, ob auf Auswärtsfahrten, im Trainingslager oder im Alltag. WERDER.DE nimmt eins der wichtigsten Utensilien der Grün-Weißen genauer unter die Lupe. Welches Motiv posierte zuletzt vor der Linse, welche App ist einfach der letzte Schrei und an wen ging eigentlich die...

15.05.2017

Ein Leben ohne Smartphone – für viele mittlerweile undenkbar. Und auch für die Werder-Profis ist das Handy ein ständiger Begleiter, ob auf Auswärtsfahrten, im Trainingslager oder im Alltag. WERDER.DE nimmt eins der wichtigsten Utensilien der Grün-Weißen genauer unter die Lupe. Welches Motiv posierte zuletzt vor der Linse, welche App ist einfach der letzte Schrei und an wen ging eigentlich die...

09.05.2017

Ein Leben ohne Smartphone – für viele mittlerweile undenkbar. Und auch für die Werder-Profis ist das Handy ein ständiger Begleiter, ob auf Auswärtsfahrten, im Trainingslager oder im Alltag. WERDER.DE nimmt eins der wichtigsten Utensilien der Grün-Weißen genauer unter die Lupe. Welches Motiv posierte zuletzt vor der Linse, welche App ist einfach der letzte Schrei und an wen ging eigentlich die...

01.05.2017