Happy Miro: Klose wird 40!

Bekannt für seinen unglaublichen Torriecher: Miroslav Klose feiert seinen 40. Geburtstag (Archivfoto: nordphoto).
Profis
Samstag, 09.06.2018 // 12:06 Uhr

Von Max Brosta

Markenzeichen? Der Salto! Größte Erfolge? Weltmeister 2014, Bundesliga-Torschützenkönig für Werder und nicht zuletzt im Januar unter tosendem Applaus gefeierter Debütant im grün-weißen Trikot der Werderaner Traditionself! Name? Miroslav Klose! Wie kaum ein anderer prägte der Stürmer die Nationalmannschaft - als Rekordtorschütze bei Weltmeisterschaften, als Weltmeister, als erfolgreichster Torschütze der DFB-Geschichte. Doch nicht nur in der Nationalmannschaft weist Klose eine überragende Torquote auf, auch beim SV Werder erinnert man sich gerne an all die vielen Klose-Saltos zurück. Am heutigen Samstag feiert der Ex-Werderaner seinen 40. Geburtstag. WERDER.DE gratuliert herzlich und blickt anlässlich des Ehrentages auf seine torreiche Zeit an der Weser zurück.

Als Sohn eines Deutschen und einer Polin wird Klose im polnischen Opole 1978 geboren. Im Alter von sieben Jahren zieht seine Familie nach Deutschland. Und eines ist schnell klar: Klose will Profifußballer werden. So führt sein Weg über den FC 08 Homburg zum 1. FC Kaiserlautern. Dort debütiert er im Jahr 2000 in der Bundesliga. Seinen ersten Treffer schießt er ausgerechnet gegen den SV Werder, was ihm an der Weser jedoch schon bald niemand mehr übel nimmt. Schließlich unterschreibt er 2004 bei den Grün-Weißen und verbringt drei erfolgreiche Jahre in der Hansestadt.

2014 feiert Miro Klose seinen größten Erfolg: Mit Deutschland wird er Weltmeister (Foto: nordphoto).

An der Weser stellt Miro Klose seinen unwiderstehlichen Torriecher immer wieder unter Beweis. In 89 Bundesliga-Partien erzielt er 53 Tore, wird in der Saison 2005/2006 mit 25 Treffern in 26 Spielen sogar Torschützenkönig. Besonders beeindruckend dabei: Seine enorme Kopfballstärke. „Er hatte eine großartige Sprungkraft. So etwas habe ich noch nie gesehen. Er sprang immer eine Etage höher als ich“, erinnert sich Tim Borowski, der auf Klose in Sturmzentrum seiner „Traumelf“ zählt.

Nach drei Spielzeiten mit der Werder-Raute auf der Brust beschließt der „Schlawiner“, wie ihn Borowski nennt, weil er „immer einen Schritt voraus" war, künftig für den FC Bayern auf Torejagd zu gehen. 150 Spiele und 53 Treffer später wechselt er 2011 letztmals den Verein, Lazio Rom heißt nun sein neuer Klub. 

2014 erlebt Klose schließlich den absoluten Höhepunkt seiner Laufbahn. Bei seiner insgesamt vierten WM-Teilnahme wird er mit der DFB-Elf in Brasilien Weltmeister. Kurz nach dem Titelgewinn erklärt er seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft. Im Herbst 2016 hängt er die Fußballschuhe endgültig an den Nagel. Ab diesem Sommer wird Klose Nachwuchscoach der U 17 bei den Bayern. Bei der Weltmeisterschaft 2018 versucht der erfolgreichste deutsche Stürmer, erneut Weltmeister zu werden. Doch dieses Mal nicht als Spieler, sondern als Stürmer-Trainer der deutschen Elf.

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg, Miroslav Klose!

Mit Klose im Sturm - die "Traumelf" von Tim Borowski: