Garcia auf Leihbasis zum „Club“

Leihe bis zum Saisonende

Ulisses Garcia trägt in der Rückrunde das Trikot des 1. FC Nürnberg (Foto: nordphoto).
Profis
Freitag, 05.01.2018 // 13:59 Uhr

Ulisses Garcia wird den SV Werder mit sofortiger Wirkung verlassen und auf Leihbasis bis zum Saisonende an den 1. FC Nürnberg ausgeliehen. Das bestätigten beide Vereine am Freitagmittag.

„Ulisses ist ein junger, talentierter Spieler von dessen Qualität wir überzeugt sind. Wir hoffen, dass er in der Rückrunde Spielpraxis sammelt und im Sommer dann wieder eine Option in unserem Kader sein kann“, erklärt Frank Baumann, Geschäftsführer Sport.

Der 21-jährige Schweizer wechselte im Sommer 2015 von den Grasshoppers Zürich an die Weser. Der Linksverteidiger kam seither auf 19 Einsätze in der Bundesliga sowie auf vier Spiele im DFB-Pokal.

 

Mehr aus Algorfa:

Ishak Belfodil und Ole Käuper konnten bei der ersten Einheit nach der Rückkehr aus dem Trainingslager im spanischen Algorfa wieder voll mitmischen. Die beiden Werder-Profis hatten sich am Ende der vergangenen Woche im Training kleinere Blessuren am Fuß zugezogen, standen am Mittwochnachmittag aber wieder mit den Teamkollegen auf dem Platz.

10.01.2018

+++ Anschwitzen zum Rückrunden-Auftakt: Nachdem die Werder-Profis am Montagabend aus der spanischen Sonne ins eisige Bremen zurückkehren, haben sie am Dienstag die Gelegenheit, noch einmal Kräfte zu sammeln, um frisch in die finale Vorbereitung auf den Rückrunden-Auftakt am Samstag gegen Hoffenheim zu gehen. „Für die Spieler wird es wichtig sein, am Dienstag nochmal den Break zu haben, Zeit mit...

08.01.2018

Ein letztes Mal Sonne tanken, dann geht es zurück in die winterlich-kalte Heimat. Für den SV Werder endet am Montagnachmittag das einwöchige Trainingslager in Algorfa. Um 16.50 Uhr hebt die Maschine vom Flughafen in Alicante gen Hansestadt ab und die Grün-Weißen bringen viele positive Erfahrungen von der Costa Blanca mit. „Ich habe das Gefühl, dass wir diese außergewöhnlich kurze...

08.01.2018

Wenn Florian Kohfeldt im Trainingslager in Algorfa über seinen Kapitän spricht, gerät er geradezu ins Schwärmen. Groß ist seine Erleichterung darüber, dass Zlatko Junuzovic nach einer Hinrunde mit vielen kleinen Verletzungen, die ihn immer wieder aus dem Rhythmus brachten, nun wieder da ist, wo ihn alle Grün-Weißen am liebsten haben: natürlich auf dem Platz.

06.01.2018