Der #FaktenFreitag

Fünf Fakten zu #M05SVW

Falls Werder in Mainz gewinnt, wäre das der vierte Auswärtssieg in Folge gegen die 05er (Foto: nordphoto).
Profis
Freitag, 11.05.2018 // 16:54 Uhr

Von Niklas Behrend

Schluss ist erst, wenn der Schiedsrichter abpfeift! Diese alte Fußballerweisheit ist jedem, der sich mit der schönsten Nebensache der Welt beschäftigt, wohlbekannt. Sie gilt selbstverständlich auch für die nächste Partie des SV Werder, der sich am Samstag um 15.30 Uhr (ab 15.15 Uhr im betway Live-Ticker) auswärts mit dem 1. FSV Mainz 05 duelliert. Wobei der Schlusspfiff dieses Spiels eine besondere Wucht entfachen wird, denn danach heißt es "Bye bye Bundesliga und Moin Sommerpause!" Eine Zeit, die durch die Begriffe Sommer und Pause nur trügerisch sympathisch erscheint, denn wer will schon "Werder-frei" haben? Ohja, von dieser Vorstellung müssen wir uns - vor dem Freimachen - unbedingt freimachen und damit: Herzlich willkommen zum letzten FaktenFREItag der Saison mit den 05 spannendsten Statistiken zu #M05SVW!

#DortRegiertDerSVW: Die Mainzer werden gegen diese These leidenschaftlich protestieren. Nachvollziehbar und gleichzeitig trotzdem schwer widerlegbar, denn 2:1, 3:1 und 2:0 endeten die letzten drei Gastauftritte der Grün-Weißen bei den Rheinhessen. Das macht satte neun Punkte aus drei Spielen. Maximalausbeute! Ist es nicht wunderbar, ein Karnevalspartycrasher zu sein? Übrigens: Nur in Frankfurt, Freiburg und bei St. Pauli gelangen Werder vier Auswärtserfolge hintereinander.

#AllesNurBlaBlasis: Nicht reden, sondern machen. Das trifft derzeit zu einhundert Prozent auf das argentinische Kraftpaket im Diensten der 05er, Pablo de Blasis, zu. Nach einer ausbaufähigen Hinrunde entwickelte sich der Angreifer im Saisonendspurt zur Anti-Abstiegsversicherung für die Mainzer. Von den letzten acht FSV-Toren erzielte de Blasis vier, legte ein weiteres auf und ist somit nachweislich "on fire". Es wird mal wieder Zeit, kalt zu duschen, Pablo!

#EinmalIstKainzMal: Sandro Schwarz würde behaupten, dass folgender Statistik eine gewisse Wahrscheinlichkeit innewohnt, den SVW zu schlagen. Das ist rein statistisch auch richtig, denn in den letzten sieben Aufeinandertreffen mit den Mainzern blieb Werder eben (nur) sechsmal unbesiegt. Einmal eben nicht. Aber einmal ist ja, wie wir gelernt haben, Kainz Mal… Auch hier gilt: Je schlechter das Wortspiel, desto erfreulicher die Statistik.

#AllesAufAuswärtsieg: Feiern in der Fremde ist ein fantastisches Gefühl, das dem SVW am Ende der letzten beiden Gastspiele leider nicht gegönnt war. Nach der Niederlage gegen Hannover blieben die Bremer auch gegen den VfB Stuttgart sieglos. Umso mehr lautet das Motto Samstag. Drei, zwei, eins, Auswärtssieg in Mainz!

#Mainzelmärchen: Ein innerliches Blumenpflücken ist der Blick auf die historische Statistik zwischen dem SVW und den Rheinhessen. In 23 Duellen mit den 05ern in der Bundesliga blieb Werder 17 Mal ungeschlagen. Ein Fakt, der entzückt und wenn die Grün-Weißen Vollgas geben, dann siegen sie noch heute... äh... Samstag.