Bartels erfolgreich operiert

Fin Bartels muss länger aussetzen (Foto: nordphoto).
Profis
Sonntag, 10.12.2017 // 14:20 Uhr

Werder Bremen muss mehrere Monate auf Fin Bartels verzichten. Der 30-Jährige hat sich am Samstagnachmittag beim 2:1-Erfolg gegen Borussia Dortmund einen Achillessehnenriss im linken Fuß zugezogen. Dies ergab eine Untersuchung am Sonntagmorgen. Werders Nummer 22 wurde bereits im Klinikum Mitte von Professor Hahn erfolgreich operiert.

„Leider hat sich die Diagnose von gestern Abend bestätigt. Das ist für Fin persönlich sehr tragisch und für uns als Mannschaft ein sehr großer Verlust. Fin ist ein sehr wichtiger Spieler – sowohl auf als auch neben dem Platz. Wir werden Fin die bestmögliche Unterstützung bieten und wünschen ihm, dass er so schnell wie möglich zurückkehren kann“, erklärt Werders Cheftrainer Florian Kohfeldt.

Frühestens gegen Ende der aktuellen Saison ist eine Rückkehr auf den Platz möglich: „Aber auch das wird knapp“, so Werders Geschäftsführer Frank Baumann, der hinzufügt. „Fin ist ein herber Verlust für uns. Die Mannschaft besitzt aber die Qualität, den Ausfall gemeinsam aufzufangen.“

Noch Hoffnung auf einen Einsatz am kommenden Mittwoch macht sich dagegen Zlatko Junuzovic. Werders Kapitän, der gegen den BVB aufgrund von Wadenproblemen ausgewechselt werden musste, befindet sich auf dem Weg der Besserung. "Zlatko wird am heutigen Sonntag und Montag behandelt, am Dienstag werden wir dann sehen, ob es für einen Einsatz reicht", erklärt Florian Kohfeldt.