Unterwegs in den Landesfarben

Werder-Profis reisen zu ihren Nationalmannschaften

Für 90 Minuten Gegner: Florian Kainz und Milos Veljkovic treffen in der WM-Quali aufeinander (Foto: nordphoto).
Profis
Sonntag, 01.10.2017 // 13:32 Uhr

Nach dem Nordderby ist vor der Länderspielreise. Während einige Werderander nach der umkämpften Partie beim HSV den Sonntag zur Regeneration nutzten, machten sich einige Grün-Weiße Profis auf den Weg zu ihren Nationalmannschaften, mit denen sie sich für verschiedene Endrundenturniere qualifizieren wollen. WERDER.DE gibt einen Überblick, welche Grün-Weißen im Einsatz sind.

Kainz gegen Veljkovic - dieses direkte Duell gibt es normalerweise nur auf dem Trainingsplatz am Weser-Stadion. Am Freitag wird das anders sein. Dann stehen beide sich in verschiedenen Trikotfarben auf dem Feld in der Partie Österreich gegen Serbien gegenüber. Es geht um wichtige Punkte in der WM-Qualifikation und die Werder-Freundschaft muss für ein Spiel ruhen. Für Milos Veljkovic ist es die erste Nominierung für ein A-Länderspiel seines Heimatlandes. Welche Nation das bessere Ende für sich haben wird, steht noch in den Sternen. Dass die beiden Werderaner danach noch ein Spiel mit ihren Teams bestreiten, ist hingegen sicher. Auf Florian Kainz und Österreich wartet am Montag, 09.10.2017, die moldawische Nationalmannschaft, während Milos Veljkovic mit Serbien ein Heimspiel in Belgrad gegen Georgien bestreitet. Beide Partien beginnen um 20.45 Uhr.

Könnten zusammen für die U 21 des DFB auflaufen: Maximilian und Johannes Eggestein (Foto: nordphoto).

Den Auftakt für ihre Nationalmannschaften machen Thomas Delaney für Dänemark und Jiri Pavlenka für Tschechien am Donnerstag, 05.10.2017. Theodor Gebre Selassie reist trotz Nominierung nicht zu seiner Landesauswahl. Seine Frau Leona erwartet das zweite Kind. Delaney trifft mit Dänemark in der WM-Qualifikation auf Montenegro, während Pavlenka gegen Aserbaidschan unbedingt Punkte für die WM-Qualifikation sammeln muss. Anstoß ist in der aiserbaidschanischen Landeshauptstadt Baku um 18 Uhr. Sowohl Dänemark als auch Tschechien bestreiten drei Tage später, am Sonntag, die nächste Partie. Delaney und Co. nehmen es um 18 Uhr in Kopenhagen mit Dänemark auf. In Pilsen geht es für die Tschechien um 20.45 Uhr gegen Aserbaidschan. Beide Duelle sind ebenfalls Qualifikationsspiele für die Weltmeisterschaft im nächsten Jahr in Russland.

Im Doppelpack sind die Eggestein-Brüder Maximilan und Johannes für die U 21 Nationalmannschaft des DFB unterwegs. Ebenso kämpft Ulisses Garcia mit der U 21 der Schweiz um Zählbares für die EM-Qualifikation. Der deutsche Nachwuchs misst sich zunächst am Freitag mit Aiserbaidschan und trifft am darauffolgenden Dienstag auf den norwegischen Nachwuchs. Die Eidgenossen spielen ebenfalls am 06.10.2017, 19 Uhr ihre erste Partie. In Lugano wartet Rumänien. Wieder parallel zur deutschen U 21 am 10.10.2017, 19 Uhr schließt der schweizer Nachwuchs seine Länderspielreise mit dem Spiel gegen Lichtenstein in Vaduz ab. Auch für die U 21 nominiert ist Werder-Stürmer Yuning Zhang. Der Chinese weilt bis kommenden Sonntag bei einem Trainingslager der Landesauswahl in Jiang.

Neben Delaney sind auch die Skandinavier Ludwig Augustinsson und Niklas Moisander im Dienste ihres Heimatlandes unterwegs um das Punktekonto für die WM-Qualifikation aufzufüllen. Augustinsson will mit Schweden zuhause in Solna gegen Luxemburg gewinnen. Danach könnte es in Amsterdam gegen die Elftal zu einem echten Krimi um das WM-Ticket nach Russland kommen. Niklas Moisander trifft mit Finnland zunächst am Freitag auf Kroatien. Anschließend wartet die Türkei im heimischen Torku auf die Finnen.

Die anstehende Länderspielreise ist für zwei Bremer auch eine Rückkehr in ihre Nationalteams. Izet Hajrovic ist nach seiner Verletzung wieder für Bosnien-Herzegowina nominiert worden und auch Werders Nummer 29 Ishak Belfodil durfte sich über eine Einladung zur algerischen Auswahl freuen. Belfodil tritt mit Algerien im WM-Qualifikationsspiel in Kamerun an. Hajrovic und Bosnien duellieren sich ebenfalls in der WM-Qualifikation zunächst mit Belgien. Beschließend wird die serbische Nationalmannschaft ihre Reise mit dem Auswärtsspiel in Estland.

Die Länderspiele der Werderaner in der Übersicht

Ludwig Augustinsson: Sa, 07.10.2017, 18.00 Uhr, Solna, WM-Qualifikation: Schweden - Luxemburg und Di, 10.10.2017, 20.45 Uhr, Amsterdam, WM-Qualifikation: Niederlande -Schweden

Ishak Belfodil: Sa, 07.10.2017, 19.00 Uhr, Yaounde, WM-Qualifikation: Kamerun - Algerien

Thomas Delaney: Do, 05.10.2017, 20.45 Uhr, Podgorica, WM-Qualifikation: Montenegro - Dänemark und So, 08.10.2017, 18 Uhr, Kopenhagen, WM-Qualifikation: Dänemark - Rumänien

Ulisses Garcia: Fr, 06.10.2017, 19 Uhr, Lugano, EM-Qualifikation: Schweiz U 21 - Rumänien U 21 und Di, 10.10.2017, 18 Uhr, Vaduz, EM-Qualifikation: Lichtenstein U 21 - Schweiz U 21 

Izet Hajrovic: Sa, 07.10.2017, 18.00 Uhr, Sarajevo, WM Qualifikation: Bosnien Herzegowina - Belgien und Di, 10.10.2017, 19.45 Uhr, Talinn, WM-Qualifikation: Esland - Bosnien Herzegowina

Florian Kainz: Fr, 06.10.2017, 20.45 Uhr, Wien, WM-Qualifikation: Österreich - Serbien und Mo, 09.10.2017, 19.45 Uhr, Chisinau, WM-Qualifikation: Moldawien - Österreich

Niklas Moisander: Fr, 06.10.2017, 19.45 Uhr, Rijeka, WM-Qualifikation: Kroatien - Finnland und Mo, 09.10.2017, 20.45 Uhr, Turku, WM-Qualifikation: Finnland - Türkei

Jiri Pavlenka: Do, 05.10.2017, 16.00 Uhr, Baku, WM-Qualifikation: Aserbaidschan - Tschechien und So, 08.10.2017, 20.45 Uhr, Pilsen, WM-Qualifikation: Tschechien - Aserbaidschan

Maximilian & Johannes Eggestein: Fr, 06.10.2017, 19.00 Uhr, Cottbus, EM-Qualifikation: Deutschland U 21 - Aserbaidschan U 21 und Di, 10.10.2017, 19.00 Uhr, Drammen, EM-Qualifikation: Norwegen U 21 - Deutschland U 21

Milos Veljkovic: Fr, 06.10.2017, 20.45 Uhr, Wien, WM-Qualifikation: Österreich - Serbien und Mo, 09.10.2017, 20.45 Uhr, Belgrad, WM-Qualifkation: Serbien - Georgien

Yuning Zhang: Trainingslager China U 21, 29.09.2017 - 08.10.2017 in Jiang