Zeit für einen Auswärtssieg!

Vorbericht zum Leipzig-Spiel

Werder Bremen besiegte RB Leipzig in einem Testspiel im vergangenen Oktober mit 3:0 (Foto: nordphoto).
Vorbericht
Freitag, 21.10.2016 // 14:34 Uhr

Die Formkurve des SV Werder zeigt aktuell steil nach oben. Nach den beiden Siegen zuhause gegen Wolfsburg und Leverkusen sowie dem Punktgewinn in Darmstadt sieht der grün-weiße Alltag wieder etwas entspannter aus. Mit dem Schwung der letzten Partien kann sich das Team von Alexander Nouri nun daran machen, im Spiel gegen RB Leipzig am Sonntag um 15.30 Uhr (ab 15.15 Uhr im Live-Ticker auf WERDER.DE) die nächste Bilanz etwas aufzupolieren – nämlich die auf fremdem Platz. "Wir haben in den letzten Wochen gezeigt, dass wir gegen jeden Gegner etwas mitnehmen können, wenn wir viel Bereitschaft und Teamspirit an den Tag legen", sagte Nouri auf der Pressekonferenz vor dem Spiel in Sachsen. Den letzten Auswärts-Pflichtspielsieg gab es am 02.03.2016, als man in Leverkusen mit 4:1 gewann. Seitdem holten die Werderaner lediglich zwei Remis in Köln und Darmstadt. Höchste Zeit also, mal wieder mit einem "Dreier" an die Weser zurückzukehren!

Warum der SVW trotz der Resultate der letzten Auswärtsauftritte guten Mutes nach Leipzig reisen kann und in welcher Hinsicht das Duell mit RB eines der Topspiele des achten Spieltags ist, wird im Folgenden zusammengefasst.

Wussten Sie schon, dass…

… immerhin der Sonntag aus Werder-Sicht ein guter Tag für Auswärtsfahrten war? Trotz der ernüchternden Auswärtsbilanz der letzten Partien, eine Statistik macht Mut: Wenn Werder an einem Sonntag in fremden Stadien antrat, gab es zuletzt immer etwas Zählbares für Grün-Weiß. Von den letzten fünf Sonntagspartien abseits der Weser gab es drei Siege und zwei Unentschieden. 

Fin Bartels war einer von drei Torschützen im letzten Duell mit RB (Foto: nordphoto).

... es bereits zwei Testspiele gegen die "Roten Bullen" gab? Es wird das erste Pflichtspiel sein, das Werder gegen den 2009 gegründeten Verein aus Sachsen absolviert. Auf freundschaftlicher Ebene gab es dieses Duell allerdings schon zweimal, zuletzt im vergangenen Oktober. In Wildeshausen wurde Leipzig damals mit 3:0 nach Toren von Bartels, Lorenzen und Manneh besiegt. 2013 war man bereits im Leipziger Zentralstadion (heute Red Bull Arena) zu Gast, unterlag den Leipzigern aber mit 1:2.

… Grün-Weiß allerdings schon Pflichtspiele gegen eine andere Leipziger Mannschaft bestritt? In der Saison 1993/94 traf man schon mal auf einen Klub aus der sächsischen Großstadt. Der VfB Leipzig, im Jahre 1903 erster Meister der deutschen Fußball-Geschichte, wurde im Weser-Stadion mit 3:1 besiegt. In Leipzig gab es ein 1:1-Unentschieden. Mittlerweile wurde der VfB aufgelöst, seine Heimspiele trug der Verein aber im selben Stadion aus, in dem jetzt RB beheimatet ist.

… das Duell mit RB ein kleines Spitzenspiel ist? Am Sonntag treffen in der Red Bull Arena zwei der aktuell formstärksten Teams der Bundesliga aufeinander. Sowohl Werder als auch RB konnten in den letzten drei Spielen sieben Punkte sammeln, nur die TSG Hoffenheim steht nach drei Siegen in Serie noch besser in der Formtabelle dar.

Der Wangener Robert Hartmann ist Schiedsrichter der Partie (Foto: nordphoto).

… unter Alexander Nouri insbesondere die Offensive aufblüht? Vier Partien ist Nouri jetzt federführend an der Seitenlinie des SVW. Insgesamt sieben Tore wurden seitdem erzielt, genauso viele wie der Rekordmeister Bayern München in diesem Zeitraum schoss. Nur Borussia Dortmund kann diesen Wert noch toppen, Schwarz-Gelb konnte insgesamt neun Mal einnetzen. Neben vielen Toren gibt es unter Nouri auch viele Punkte. Aktuell hat der Coach den zweitbesten Punkteschnitt (1,75 Punkte pro Partie) der Werder-Historie, nur Otto Rehhagel war besser (1,79).

… das Attribut "unberechenbar" auf beide Teams zutrifft? Zählt man die Tore von RB (12) und dem SVW (9) zusammen, ergibt sich ein Wert von 21. Erzielt wurden diese Treffer von insgesamt 16 Torschützen, jeweils acht verschiedene Spieler auf beiden Seiten durften sich in dieser Spielzeit bereits in die Torschützenliste eintragen - der zweithöchste Wert der Liga! Am letzten Spieltag setzten Zlatko Junuzovic und Ousman Manneh für Grün-Weiß ihren Namen auf die Liste.

… Robert Hartmann die Partie leiten wird? Der 37-jährige Diplom-Betriebswirt aus Wangen (Bayern) ist seit 2005 DFB-Schiedsrichter und pfeift seit 2011 Begegnungen der ersten Bundesliga. Zuletzt in Berührung mit Werder kam Hartmann am 23. Spieltag der Vorsaison beim 2:2-Heimremis gegen Darmstadt 98. Insgesamt leitete er elf Werder-Spiele, von denen der SVW nur zwei verlor. Am Sonntag wird ihm an der Seitenlinie assistiert von Christian Leicher und Markus Schüller, vierter Offizieller ist Florian Heft.

... die Partie am Sonntag im Live-Ticker auf WERDER.DE und auf dem Smartphone verfolgt werden kann? Ab 15.15 Uhr berichten wir live aus der Red Bull Arena und werden alle Informationen schnell und umfangreich direkt auf eure Geräte bringen.

Zusammengestellt von OPTA und WERDER.DE

 

Tabelle / 8. Spieltag

Pl. Team Sp. Diff. Pkt.
11 B04 8 -1 10
12 FCA 8 -4 8
13 D98 8 -7 8
14 S04 8 -1 7
15 SVW 8 -11 7
16 WOB 8 -6 6
17 FCI 8 -10 2
18 HSV 8 -13 2

Neue News