Mit Zusammenhalt und Offensivdrang

Vorbericht zum Auswärtsspiel beim 1. FC Köln

Zlatko Junuzovic und Co. wollen sich auch gegen den 1. FC Köln behaupten (Foto: nordphoto).
Vorbericht
Mittwoch, 03.05.2017 // 15:02 Uhr

Im Moment könnte es für den SV Werder kaum besser laufen. Aktuell belegen die Grün-Weißen den sechsten Rang und können den am Freitagabend, 05.05.2017, um 20.30 Uhr (ab 20.15 im Live-Ticker auf WERDER.DE) verteidigen. Trotz des positiven Trends neigt beim SVW niemand zu einem euphorischen Höhenflug. Schließlich ist allen bewusst wie schwierig der Weg Richtung Europa ist - allen voran Zlatko Junuzovic: „Wir müssen unser Bestes geben, um diese Position zu verteidigen. Auf unsere Serie können wir nichtsdestotrotz stolz sein. Wir haben in den letzten Monaten viele schwierige Situationen gemeistert.“ Einen Plan wie der SV Werder beim 1. FC Köln, einem Konkurrenten um den sechsten Platz, bestehen möchte, gibt es auch schon. „Am Freitagabend wird entscheidend sein, dass die Mannschaft genau so viel investiert wie in den vergangenen Wochen. Schließlich wollen wir auch in Köln erfolgreich sein“, sagt Frank Baumann, Geschäftsführer Sport. Dabei wird eine Sache ganz entscheidend sein wie Werders Vize-Kapitän weiß:„Unsere größte Stärke ist unser Zusammenhalt. Wir glauben an uns, was sich auch auf den Platz überträgt.“

Warum beide Teams auch gerne am Samstag angetreten wären, Max Kruse vielleicht noch motivierter als ohnehin schon ist und welches Jubiläum Robert Bauer feiert, lesen Sie im Folgenden.

Wussten Sie schon, dass...

…beide Mannschaften von einem Freitagsfluch verfolgt werden? Beide Teams sind in der Vergangenheit nicht unbedingt gerne an einem Freitag angetreten. Der SV Werder konnte nur eines seiner letzten 12 Freitagsspiele für sich entscheiden. Am 22. Spieltag dieser Saison gewannen die Grün-Weißen mit 2:1 gegen den VfL Wolfsburg. Beim 1. FC Köln liest sich die Gesamtbilanz am Freitagabend ähnlich. Nur eines der letzten sieben Freitagabendspiele endete mit einem dreifachen Punktgewinn für die Domstädter. Im September 2016 gewannen die Kölner mit 3:0 gegen den SC Freiburg. Bei dem aktuellen positiven Trend des SV Werder könnte auch dieser Fluch bald der Vergangenheit angehören…

Kann sich auf ein Wiedersehen mit alten Bekannten freuen: Fin Bartels (Foto: nordphoto).

… Ausgeglichenheit zwischen dem SV Werder und dem 1.FC Köln Historie hat? Die bisherige Gesamtbilanz zwischen den beiden Klubs ist aktuell komplett ausgeglichen. Bei 89 ausgetragenen Spielen stehen sowohl die Grün-Weißen als auch die Domstädter bei 33 Siegen. Hinzu kommen noch 23 Remis zwischen beiden Mannschaften.

… Fin Bartels sich auf ein Wiedersehen freuen kann und Robert Bauer ein Jubiläum feiert? Am kommenden Freitag trifft Fin Bartels auf alte Bekannte. Gemeinsam mit Kölns Matthias Lehmann und Thomas Kessler spielte der Offensivakteur für den FC St. Pauli. Robert Bauer hingegen hat vor der Partie gegen die Kölner einen anderen Grund zur Freude. Der 22-jährige Verteidiger des SV Werder wird sein 50. Bundesligaspiel bestreiten. Auf viele weitere Spiele im Trikot des SV Werder, Robert!

… Auswärtsspiele des SV Werder aktuell keinem „Defensivexperten“ zusagen? Alleine in den letzten drei Auswärtspartien der Grün-Weißen fielen 17 Treffer. Das sind fast sechs Tore pro Begegnung. Zudem trafen die Werderaner in jedem ihrer letzten 14 Partien in der Fremde (27 Tore). Gegen den 1. FC Köln gab es im vergangenen Jahr jedoch ein 0:0 in der Domstadt.

Muss in Köln sein Geschick im Zweikampf einmal mehr beweisen: Niklas Moisander (Foto: nordphoto).

… beim SV Werder einige Spieler besonders auf ihr Zweikampfverhalten achten müssen? Während bei den Kölnern nur Yuya Osako aufpassen muss, dass er keine weitere gelbe Karte kassiert, sind es beim SV Werder deutlich mehr Profis denen eine Gelbsperre droht. Robert Bauer, Theodor Gebre Selassie, Niklas Moisander, Milos Veljkovic und Florian Grillitsch sind von einer Gelbsperre bedroht und müssen deshalb noch mehr als ohnehin schon auf ein geschicktes Zweikampfverhalten achten.

...die Partie von Wolfgang Stark geleitet wird? Der gebürtige Ergoldinger pfiff bereits in der Hinrunde die Begegnung zwischen dem SV Werder und dem 1. FC Köln. Komplettiert wird sein Team durch Mike Pickel und Martin Petersen. Vierter Offizieller der Partie ist Christian Gittelmann.

… das Spiel im Rhein-Energie-Stadion von allen, die nicht vor Ort sein werden, ab 20.15 Uhr im Live-Ticker auf WERDER.DE und auf dem Smartphone verfolgt werden kann? Ab 20.15 Uhr berichtet das Medien-Team der Grün-Weißen live aus dem Rhein Energie Stadion und versorgt die Werder-Fans mit allen wichtigen Infos.

Zusammengestellt von OPTA und WERDER.DE