Vollständig verfügbar

Nationalspieler zurück an der Weser

Zlatko Junuzovic kehrte zwei Tage vor dem Duell mit Bayer ins Mannschaftstraining zurück (Foto: WERDER.DE).
Profis
Donnerstag, 13.10.2016 // 16:19 Uhr

Von Yannik Cischinsky

Außer Wehwehchen nichts gewesen! Werder kann mit voller Kraft in die letzten beiden Einheiten vor dem Leverkusen-Spiel gehen. Cheftrainer Alexander Nouri stehen alle Nationalspieler, die mit ihren Heimatländern auf Reisen waren, fit zur Verfügung. „Natürlich hat noch der ein oder andere ein paar Wehwehchen, aber es sind alle bereit“, freute sich Nouri am Donnerstagmittag.

Bei der nicht-öffentlichen Einheit am Nachmittag stand neben den letzten Rückkehrern wie Serge Gnabry, Florian Grillitsch und Theodor Gebre Selassie auch Zlatko Junuzovic wieder auf dem Platz. Der Österreicher war bereits am Mittwoch wieder in Bremen gelandet, hatte mit leichten Fersenproblemen aber vorsichtshalber ausgesetzt. „Es ist alles ok“, gab Nouri Entwarnung.

Aus dem vollzähligen Kader gilt es nun, die Kandidaten für Samstag auszuwählen. In der Auswahl für die Startformation stehen laut Nouri auch Santiago García und Fin Bartels, die nach überstandenen Verletzungen im Testspiel gegen St. Pauli wieder den nötigen Rhythmus aufnehmen konnten. „Santi ist immer bereit, er will immer spielen. Er brauchte zuletzt Spielpraxis. Das Spiel gegen St. Pauli hat ihm und auch Fin gut getan. Beide sind potentielle Kandidaten für die Startelf“, so der Werder-Coach.