Bargfrede und Grillitsch steigen ein

Entwarnung bei Veljkovic, Drobny individuell

Philipp Bargfrede soll Mitte der Woche ins Mannschaftstraining zurückkehren (Foto: nordphoto).
Profis
Montag, 13.02.2017 // 16:23 Uhr

Vor dem wichtigen Auswärtsspiel beim 1. FSV Mainz 05 darf sich Werders Cheftrainer Alexander Nouri über den einen oder anderen Rückkehrer in das Mannschaftstraining freuen. So wird Florian Grillitsch, der sich im Trainingslager in Spanien eine Schulterverletzung zugezogen hat, bereits am Dienstag wieder mit der Mannschaft trainieren. Mit Philipp Bargfrede soll ein zweiter wichtiger Akteur Mitte der Woche folgen. „Die Schulterverletzung bei Florian ist soweit auskuriert. Philipp werden wir langsam wieder an das Mannschaftstraining heranführen und müssen abwarten, wie er die Belastung verkraftet“, erklärt Werders Mannschaftsarzt Dr. Phillip Heitmann.

Geduld ist noch bei Jaroslav Drobny gefragt. Der tschechische Schlussmann absolvierte am Montag eine individuelle torwartspezifische Einheit mit Reha-Trainer Jens Beulke. „Auch hier müssen wir schauen, wie er die Belastung verkraftet. Anschließend werden wir entscheiden, ob und wann Jaro in das Teamtraining wieder einsteigen wird“, so Heitmann.

Entwarnung gibt es dagegen bei Milos Veljkovic. Der serbische U 21-Nationalspieler, der am Samstag verletzungsbedingt zur Pause ausgewechselt werden musste, absolvierte bereits am Sonntag die Laufeinheit im Bürgerpark mit der Mannschaft.