Kruse individuell, Jóhannssson fehlt im Training

Caldirola zurück auf dem Rasen

Max Kruse absolvierte am Freitag eine Einheit im Innenraum des Weser-Stadion (Foto: nordphoto).
Profis
Freitag, 19.05.2017 // 14:44 Uhr

Von Léon Küther

Sowohl Max Kruse als auch Aron Jóhannsson standen am Freitag beim Abschlusstraining vor dem letzten Saisonspiel bei Borussia Dortmund nicht auf dem Platz. Während Kruse eine individuelle Einheit im Innenraum des Weser-Stadions absolvierte, laboriert Jóhannsson weiterhin an Sprunggelenksproblemen und konnte deshalb die Einheit nicht mitmachen.

Gute Nachrichten gab es von Luca Caldirola. Der 26-Jährige stand am Nachmittag für eine individuelle Trainingseinheit gemeinsam mit Reha-Leiter Jens Beulke auf dem Trainingsplatz. Trotz seiner Fortschritte will es Werders Innenverteidiger ruhig angehen lassen. „Ich setze mich jetzt nicht unter Druck und mache mein Reha-Programm Schritt für Schritt. Es freut mich jedoch, dass sich der Fuß gut anfühlt“, sagt Caldriola, der sich beim Auswärtsspiel in Frankfurt den Mittelfuß gebrochen hat.

 

Neue News

Formsache

11.12.2017 // Profis

Traumhaft

11.12.2017 // Kurzpässe