García mit Ball, Pizarro individuell

Santiago García stand am Dienstagnachmittag für eine individuelle Einheit auf dem Platz (Foto: nordphoto).
Profis
Dienstag, 09.05.2017 // 17:04 Uhr

Von León Küther

Am Dienstag ist der SV Werder in die Vorbereitung auf das letzte Heimspiel der Saison gegen die TSG 1899 Hoffenheim gestartet. Abgesehen von Claudio Pizarro, der individuell im Inneren des Weser-Stadions arbeitete, und Jaroslav Drobny, der aufgrund eines privaten Termins verhindert war, nahmen alle Werder-Profis am Mannschaftstraining teil. Gute Neuigkeiten gab es unterdessen auch von Linksverteidiger Santiago García.

Der Argentinier trainierte unmittelbar vor seinen Teamkollegen individuell mit Ball auf dem Platz. "Ich habe zwei Wochen lang gewartet und nur im Kraftraum gearbeitet, seit vier Tagen gehe ich allerdings wieder raus auf den Platz. Aktuell mache ich zwei Einheiten pro Tag und fühle mich sehr gut", so García im Anschluss gegenüber WERDER.DE.

Bereits am Vormittag hatten die Werderaner eine Einheit im Kraftraum des Weser-Stadions absolviert, bei der sowohl García als auch Fritz und Eggestein mittrainiert hatten.