"Ein rundum gelungener Tag"

Die Stimmen zum Freiburg-Spiel

Kollektiver Jubel nach dem 5:2-Auswärtssieg beim SC Freiburg (Foto: nordphoto).
Profis
Samstag, 01.04.2017 // 19:58 Uhr

Aus Freiburg berichtet Dominik Kupilas

Wieder ein Schritt in die richtige Richtung! Nach zuletzt fünf ungeschlagenen Begegnungen ließ der SV Werder Bremen auch im Auswärtsspiel beim SC Freiburg nicht nach. Beim überzeugenden 5:2-Sieg erzielten die Grün-Weißen nach sieben Jahren erstmals wieder fünf Tore auf fremden Platz. Auf Seiten der Werderaner gab es folglich fast nur strahlende Gesichter, wie auch Cheftrainer Alexander Nouri beobachtete: „Wir sind heute sehr zufrieden. Dieser Sieg gibt uns Rückenwind für die kommenden Aufgaben.“ In diesem Punkt herrschte durch die Bank weg Einigkeit unter den Grün-Weißen. Geschäftsführer Frank Baumann legte den Fokus aber bereits wieder auf die kommenden Aufgaben: „Wir wissen, dass es weiterhin ein weiter und harter Weg wird. Schon am Dienstag steht die nächste schwere Aufgabe an.“ Beim Heimspiel gegen Schalke 04 hätte sicher keiner etwas dagegen, wenn dann der nächste Schritt folgt…

WERDER.DE hat sich nach dem Sieg unter den bestens gestimmten Werderanern umgehört und fasst die wichtigsten Stimmen des Abends in aller Kürze zusammen.

Zum Spielverlauf:

Intensive Zweikämpfe waren beim Spiel gegen den Sport-Club keine Seltenheit (Foto: nordphoto)

Frank Baumann: „Wir haben nach der Länderspielpause etwas gebraucht, um unseren Rhythmus zu finden. Das Traumtor von Max hat uns dann in Führung gebracht und mit der zweiten Chance machen wir gleich das zweite Tor. Da waren wir sehr effektiv."

Max Kruse: „Auswärts in Freiburg fünf Tore zu schießen, gelingt nicht vielen Mannschaften. Dass ich ein Tor mache und wir gewinnen, ist super. Ich bin nicht bekannt dafür aus der Distanz zu treffen, kann mich an mein letztes Weitschuss-Tor gar nicht mehr erinnern. Aber ich freue mich umso mehr, dass ich mit meinem Tor den Sieg einleiten konnte. Heute ist ein rundum gelungener Tag.“

Alexander Nouri: „Ich bin heute sehr zufrieden. Wir haben defensiv gut gestanden und gute Umschaltsituationen gehabt. Wir waren wieder gut organisiert. Das Tor von Max hat uns sehr geholfen. Das war wieder eine super Teamleistung. Dieser Sieg gibt Rückenwind für die kommenden Aufgaben.“

Thomas Delaney: „In der ersten Halbzeit haben wir defensiv gut gestanden, aber da war es nicht unser bestes Spiel. Das Tor von Max und meins in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit waren sehr wichtig. Nach der Pause waren wir defensiv manchmal etwas zu nachlässig. Aber wir haben insgesamt ein gutes Auswärtsspiel gemacht. Das Selbstvertrauen ist das allerwichtigste und das ist bei uns gerade da.“

Zum Abstiegskampf:

Pure Erleichterung: Fin Bartels bei seiner Auswechslung mit Werder-Coach Alexander Nouri (Foto: nordphoto)

Max Kruse: „Wir versuchen jedes Spiel zu gewinnen, das müssen wir auch weiterhin machen. Die Mannschaften hinter uns lassen ja auch nicht nach, deshalb tun wir gut daran, weiter hart zu arbeiten.“

Alexander Nouri: „Die Europa League ist überhaupt kein Thema für uns. Wir fighten weiterhin für den Klassenerhalt und schauen dabei von Spiel zu Spiel."

Frank Baumann: „Wir haben in den letzten Wochen kleine Schritte nach vorne gemacht – von den Punkten und in der Tabelle. Aber wir wissen, dass es weiterhin ein weiter und harter Weg wird. Schon am Dienstag steht die nächste schwere Aufgabe an.“