Bartels erzielt Tor des Tages

1:0-Sieg gegen Ingolstadt im letzten Test

Max Kruse und der SVW besiegten den FC Ingolstadt mit 1:0 (Foto: nordphoto).
Spielbericht
Samstag, 13.08.2016 // 17:34 Uhr

Von Erik Scharf

Der SV Werder hat sein Testspiel gegen

Ligakonkurrent FC Ingolstadt mit 1:0 (1:0) gewonnen. Das Tor des

Tages erzielte Fin Bartels kurz vor dem Pausenpfiff. Für die

Grün-Weißen bedeutete der Sieg gleichzeitig ein positives Ende des

dritten und abschließenden Trainingslagers der Vorbereitung in

Herzlake.

Aufstellung und Formation: Werder-Coach Viktor Skripnik setzte bei der Generalprobe vor dem Pflichtspielauftakt auf eine Viererkette um Janek Sternberg, Niklas Moisander, Lamine Sané und Theodor Gebre Selassie. Im fünf Mann starken Mittelfeld durften neben Kapitän Clemens Fritz auch Zlatko Junuzovic, Fin Bartels, Sambou Yatabaré und Max Kruse ran. Kruse besetzte dabei die Position hinter der einzigen Sturmspitze Lennart Thy. Das Werder-Tor hütete wenig überraschend Felix Wiedwald.

Bartels und Kruse bringen Werder in Front

Mit dieser Körpertäuschung leitete Fin Bartels seinen Treffer zur Führung ein (Foto: nordphoto).

6. Minute: Ingolstadt zeigt sich erstmals gefährlich vor dem Werder-Tor. Matthew Leckie kommt nach einer Flanke im Strafraum zum Abschluss, doch seine Direktabnahme streicht über den Kasten von Felix Wiedwald. Die Schanzer sind zu Beginn das druckvollere Team.

23. Minute: Fin Bartels sorgt für die erste Torchance der Grün-Weißen. Nach einem Freistoß flippert der Ball im Strafraum umher, landet schließlich bei Werders Nummer 22, der aber aus spitzen Winkel nicht an Ingolstadt-Keeper Nyland vorbei kommt.

34. Minute: Auch Max Kruse gibt seinen ersten Warnschuss ab. Noch hat der Neuzugang der Werderaner sein Visier ein Tick zu weit nach rechts eingestellt, viel gefehlt zu einem Treffer hat nicht.

42. Minute: Tor für den SVW! Nicht überraschend, dass ausgerechnet Bartels und Kruse direkt beteiligt sind. Kruse bedient seinen Kollegen im richtigen Moment und dieser lässt sich nicht noch einmal bitten. Mit der 1:0-Führung geht es wenig später in die Kabinen.

Viele Wechsel, wenig Spielfluss

Viele Zweikämpfe prägten das Bild in der zweiten Halbzeit - hier zwischen Yatabaré und Leckie (Foto: nordphoto).

60. Minute: Bislang gab es noch keine Höhepunkte nach dem Seitenwechsel zu vermelden. Einzig nennenswert ist die Hereinnahme von Aaron Jóhannsson zur Pause an Stelle von Lennart Thy. Nach einer Stunde Spielzeit kommt zudem Luca Caldirola und Leon Guwara positionsgetreu für Moisander und Gebre Selassie in die Partie.

64. Minute: Der eingewechselte Jóhannsson kommt zwar zum Abschluss, sein Schuss wird aber zur Ecke geblockt. Das ist das bisherige offensive Highlight des zweiten Durchganges.

75. Minute: Das Spiel plätschert dem Ende entgegen. Diverse Wechsel sorgen zudem nicht dafür, dass der Spielfluss wieder in die Partie zurückfindet. Stattdessen muss Willenborg häufig wegen kleineren Fouls unterbrechen.

90. Minute: Kurz vor Schluss muss Felix Wiedwald doch nochmal eingreifen. Einen Freistoß lenkt er stark über den Querbalken. Somit bleibt es beim 1:0-Erfolg für den SVW.

Fazit: Eine gelungene Generalprobe gegen den Ligakonkurrenten. Insbesondere Fin Bartels und Max Kruse untermauerten ihre Startelf-Ambitionen. Nach Beendigung des abschließenden Trainingslagers kann sich die grün-weiße Familie nun endgültig auf den Saisonstart freuen. Am Sonntag in einer Woche geht es dann mit dem DFB-Pokalspiel bei den Sportfreunden aus Lotte endlich los.

Stenogramm:

Werder Bremen: Wiedwald - Gebre Selasse (60. Guwara), Moisander (60. Caldirola), Sané, Sternberg - Fritz, Junuzovic - Yatabaré (87. Hajrovic), Kruse, Bartels (71. Kainz)- Thy (46. Jóhannson)

FC Ingolstadt: Hansen (71. Nyland) - Levels, Matip, Wahl, Suttner - Groß, De Oliviera Bernado, Morales (90. Rinderknecht) - Leckie, Leczano (46. Lex), Hartmann (55. Multhaup)

Tore: 1:0 Bartels (42.)

Gelbe Karten: Moisander (48.), Diagne (87.) / -

Schiedsrichter: Frank Willenborg