Wolf im Teamtraining: "Endlich beschwerdefrei"

Langwierige Hüftverletzung auskuriert

Sichtlich erfreut, wieder über den Platz hechten zu können: Keeper Raphael Wolf (Foto: WERDER.DE).
Profis
Freitag, 22.07.2016 // 12:41 Uhr

Aus dem Zillertal berichtet Yannik Cischinsky

Endlich wieder schmerzfrei trainieren können: Für Raphael Wolf geht in diesen Tagen der Wunsch des gesamten letzten Jahres in Erfüllung. Der Keeper ist im Zillertal wieder im Mannschaftstraining dabei – und genießt es in vollen Zügen. „Ich freue mich einfach, dass es mir richtig gut geht und ich endlich beschwerdefrei bin. Natürlich bin ich auch sehr froh, wieder auf dem Platz zu stehen. Das ist das wichtigste für jeden Fußballer“, sagt ein rundum zufriedener und erleichterter Wolf. 

Zuletzt musste der Keeper im März abermals an der rechten Hüfte operiert werden, doch jetzt ist die langwierige Hüftverletzung auskuriert, der 28-Jährige kann in der Vorbereitung wieder Vollgas geben. „Nach den ersten Einheiten ist man ziemlich erschöpft, aber genau dafür ist das Trainingslager ja da. Es bringt auf jeden Fall jede Menge Spaß, wieder mit den Torwart-Kollegen und Christian Vander zu trainieren. Die freuen sich, ich freu mich – das ist das Wichtigste“, so Wolf.