Der Tag der Kameras

Media Day beim SV Werder

Santiago García dreht den Spieß um und fotografiert den Fotografen am Media Day der DFL (Foto: WERDER.DE).
Profis
Mittwoch, 20.07.2016 // 17:44 Uhr

Von Yannik Cischinsky

Stationslauf am Weser-Stadion! Für die Werder-Profis stand am Mittwoch ein Parcours der besonderen Art auf dem Programm. Am Tag vor dem Abflug ins Zillertal-Trainingslager richteten sich noch mehr Kameras, Fotoapparate und Smartphones als gewöhnlich auf die Grün-Weißen. Schließlich stand der alljährliche „Media Day“ der Deutschen Fußball Liga (DFL) an, bei dem das gesamte Foto- und Bewegtbildmaterial für die kommende Bundesliga-Saison 2016/2017 produziert wurde. WERDER.DE hat die Spieler begleitet und gibt einen chronologischen Überblick, was an diesem Mittwoch im Weser-Stadion so passierte: 

Sitzt wie angegossen: Sambou Yatabaré mit einem neuen Roy Robson-Hemd (Foto: WERDER.DE).

Mit der Anprobe der Business-Outfits von Roy Robson begann der Tag schon früh. Ob Anzug oder Casual, in dem feinen Zwirn von Werders Fashion-Partner machten die Grün-Weißen auch in diesem Jahr eine gute Figur. In der Gästekabine konnten Pizarro, Fritz und Co. die neuen Hemden, Hosen, Sakkos und Anzüge sowie die Schuhe von LLOYD anprobieren, ehe der anstrengendere Teil des Tages auf sie wartete: eine halbstündige Übungseinheit im Kraftraum und das anschließende Mannschaftstraining.

Nach der Einheit auf dem Platz und anschließendem gemeinsamen Mittagessen formierte sich das gesamte Team zum ersten offiziellen Mannschaftsfoto der Saison. Umrahmt vom Trainerteam und dem Betreuerstab posierten die 31 Spieler in den neuen Heimtrikots. Im Anschluss übernahmen die sieben Foto- und Videoteams der Deutschen Fußball Liga (DFL). An den sieben verschiedenen Stationen im Innenraum, der Mixed Zone, im Pressekonferenzraum sowie der Leichtathletikhalle warteten auf die Kicker, die als Gruppen die Stops absolvierten, Shootings und Drehs der unterschiedlichsten Art. Von Grüßen an die Fans oder Werbung für TV-Stationen auf der ganzen Welt, Actionbilder für Sammelkarten, Jubel-Gesten für die Social-Media-Kanäle oder offizielle Portraitfotos für die Stadionleinwände der Republik – all das wurde produziert. 

Die Ball-Challange beim #Mediaday kann losgehen 😉

A post shared by SV Werder Bremen (@werderbremen) on


Den spaßigsten Part bildete eine Keepy Uppy-Challenge, bei der die verschiedenen Gruppen gegeneinander antreten mussten. Die beste Gruppe vertritt die Grün-Weißen dann bei dem ligaweiten Wettbewerb. Welche Gruppe dies sein wird, bleibt abzuwarten. Nur so viel sei verraten: Ein Blick in die offiziellen Social-Media-Kanäle und die Homepage vom SV Werder sowie der Bundesliga lohnt sich. Eine Challenge gab es auch in den Vorjahren. Da durften sich die Teams zum Beispiel beim Lattenschießen oder dem Direktverwandeln von Ecken ausprobieren.