Werders Tschechen treffen auf DFB

Länderspielphase hat begonnen

Gebre Selassie und Drobny treffen mit Tschechien auf den Weltmeister Deutschland (Foto: nordphoto).
Profis
Montag, 03.10.2016 // 09:59 Uhr

Von Michael Freinhofer

Nach dem Darmstadt-Spiel ging es für zahlreiche Grün-Weiße zu ihren Nationalmannschaften. Gleich zwei Werder-Profis bekommen es in der Länderspielpause mit dem Weltmeister zutun. Theodor Gebre Selassie und Jaroslav Drobny stehen im tschechischen Aufgebot für die kommenden EM-Quali-Spiele gegen Deutschland (08.10.2016, 20.45 Uhr) und drei Tage später gegen Aserbaidschan. "Natürlich sind wir nicht in der Favoritenrolle, aber wir werden unser Bestes geben, um Deutschland zu ärgern", so Gebre Selassie im Vorfeld. "Wir haben eine junge, hungrige Mannschaft und wollen das ganze Spiel marschieren." RTL überträgt die Partie live.

WERDER.DE fasst die anstehenden Länderspiele mit grün-weißer Beteiligung zusammen.

+++ Österreich (Junuzovic, Kainz und Grillitsch): Die österreichische Nationalmannschaft will den erfolgreichen Auftakt der WM-Qualifikation fortsetzen. Die ÖFB-Auswahl steht vor zwei Qualifikationsspielen, für die auch Mittelfeldspieler Zlatko Junuzovic nominiert wurde. Am 06.10.2016, 20.45 Uhr, trifft die österreichische Mannschaft vor eigener Kulisse auf den EM-Halbfinalisten Wales. Drei Tage später kommt es auswärts zum Aufeinandertreffen mit Serbien. Florian Kainz und Florian Grillitsch stehen auf Abruf bereit. Letzterer steht parallel für die EM-Qualifikationsspiele im Kader der U 21-Auswahl Österreichs. Die Nachwuchsmannschaft trifft am 07.10.2016, 16.30 Uhr, auf die Färöer Inseln und am 11.10.2016, 18 Uhr, kommt es zum Showdown gegen die DFB-Auswahl rund um einen anderen Werderaner, Serge Gnabry. +++

+++ Mali (Yatabaré): Keine leichte Aufgabe in der WM-Qualifikation erwartet die Nationalmannschaft von Mali. In Gruppe C bekommt es das Team von Sambou Yatabaré mit der Elfenbeinküste zutun. Mali hat nach einem Spiel immerhin die maximale Punkteausbeute von drei Zählern und will die positiven Erkenntnisse aus dem 5:2-Erfolg gegen Benin mit in die Partie nehmen. Anstoß ist am 08.10.2016, um 20 Uhr deutscher Zeit. +++ 

+++ Finnland (Moisander): Auch für die finnische Landesauswahl steht ein Länderspiel-Doppel im Rahmen der WM-Qualifikation an. Mit dabei: Werders Innenverteidiger Niklas Moisander. Die Finnen treffen im „Nordderby“ auf das EM-Überraschungsteam Island. Am 06.10.2016, 20.45 Uhr kommt es in Reykjavik zum Duell mit den „Wikingern“ ehe die Skandinavier am Sonntag, 09.10.2016, 18 Uhr gegen die kroatische Nationalmannschaft antreten müssen. +++

+++ Bosnien und Herzegowina (Hajrovic): Nach dem 5:0-Kantersieg gegen Estland will der Balkanstaat in der WM-Qualifikation nachlegen. Für die kommende Spiele am 07.10.2016, 20.45 Uhr, gegen Belgien sowie der Partie am 10.10.2016, 20.45 Uhr, gegen Zypern wurde Izet Hajrovic in den Kader der Bosnier berufen. Der 25-Jährige bestritt bislang 20 Länderspiele und erzielte zwei Tore. +++

+++ Griechenland (Petsos): Auf Thanos Petsos und Griechenland wartet am 2. Spieltag der WM-Qualifikation Nachbarinsel Zypern. Das Duell am 07.10.2016 steigt um 20.45 Uhr. Drei Tage später treten die Griechen beim aktuell Gruppenletzten Estland an, Anstoß ist ebenfalls um 20.45 Uhr. +++

+++ Senegal (Diagne): Werders Innenverteidiger Fallou Diagne bestreitet mit dem Senegal dagegen nur eine Partie. Am Samstagabend um 20 Uhr empfangen die Senegalesen die Kapverdischen Inseln. Die Begegnung findet in Dakar statt. +++

+++ Schweiz U 21 (U. Garcia): Für die Eidgenossen und Ulisses Garcia steht am Freitag, 07.10.2016, 18.30 Uhr, gegen Norwegen das letzte Gruppenspiel der EM-Qualifikation für die Endrunde in Polen 2017 an. Die Schweizer liegen mit zwölf Punkten und einem Spiel mehr hinter dem Gruppenersten England (14 Punkte). Als einer der vier besten Zweitplatzierten können sich die Schweizer noch theoretisch für die Playoff-Partien qualifizieren, in denen in Hin- und Rückspielen die zwei verbleibenden Teilnehmer ermittelt werden. +++

+++ Serbien U 21 (Veljkovic): Die serbische U 21-Nationalmannschaft trifft am 07.10.2016, 18.45 Uhr, auf Irland. Zum Abschluss der EM-Qualifikation am Dienstag, 11.10.2016, 17 Uhr, wartet auf den nominierten Werder-Profi Milos Vejlkovic und sein Team die Altersgenossen aus Slowenien. Als Gruppenzweiter mit 17 Punkten hinter Italien (23 Punkte) haben die Serben noch theoretisch die Möglichkeit, sich über die Playoffs für die Endrunde zu qualifizieren. +++

+++ Deutschland U 21 (Gnabry): Die deutsche U 21-Nationalmannschaft mit Serge Gnabry trifft am 07.10.2016, 18 Uhr, auf die russische Auswahl. Am Dienstag, 11.10.2016, 18 Uhr, geht es im letzten Gruppenspiel der EM-Qualifikation gegen Österreich, bei dem Gnabry auf seinen Werder-Teamkollegen Florian Grillitsch trifft. +++

+++ Deutschland U 19 (J. Eggestein und Schmidt): Werders Offensiv-Talente Johannes Eggestein und Niklas Schmidt stehen im U 19-Kader des Deutschen Fußball-Bundes. Die Junioren-Nationalmannschaft Deutschlands startet am 06.10.2016 in Gibraltar, ehe es zwei Tage später zum Duell mit Albanien kommt. Am 11.10.2016 treffen Eggestein und Schmidt auf Irland. Alle Partien werden jeweils um 14 Uhr angepfiffen. Neben Felix Passlack vom BVB und Salih Özcan vom 1. FC Köln ist Niklas Schmidt der dritte im 19-köpfigen Aufgebot, der auf Bundesliga-Erfahrung zurückblicken kann. +++