Spätes Remis für Junuzovic und Co.

Moisander verliert mit Finnland

War im WM-Qualifikationsspiel über 79 Minuten im Einsatz: Zlatko Junuzovic (Archivfoto: nordphoto).
Profis
Montag, 12.06.2017 // 09:11 Uhr

Von León Küther

Letzte Station der Saison: WM-Qualifikation. Während für die grün-weiße Österreich-Fraktion um den neuen Werder-Kapitän Zlatko Junuzovic eine Dienstreise auf die irische Halbinsel mit einem Unentschieden endete, unterlag Niklas Moisander mit seinen Finnen der Ukraine.

Für das grün-weiße Trio der österreichischen Nationalmannschaft, bestehend aus Zlatko Junuzovic, Florian Kainz und Florian Grillitsch, stand am frühen Sonntagabend in Dublin der sechste Spieltag der WM-Qualifikation an. Nachdem das ÖFB-Team in der ersten Halbzeit durch Martin Hinteregger in Führung gegangen war, erzielten die Iren kurz vor Schluss in Person von Jonathan Walters den Ausgleich. Am Ende hieß es im Aviva Stadium in Dublin 1:1. Damit liegt Österreich in der Gruppe D weiter auf dem dritten Rang. Zlatko Junuzovic wurde in der 79. Minute für Florian Grillitsch ausgewechselt, Florian Kainz stand bis zur 89. Minute auf dem Feld.

Für Niklas Moisander verlief der Sonntagabend nicht erfolgreich. Im Spiel gegen die Ukraine unterlag der Kapitän der finnischen Nationalmannschaft mit seiner Auswahl 1:2. Moisander war über die komplette Spielzeit im Einsatz. Eine Qualifikation zur Weltmeisterschaft ist für die Skandinavier nicht mehr möglich.

Am kommenden Dienstag, 13.06.2017, tritt dann noch Werders Neuzugang Ludwig Augustinsson mit Schweden in einem Freundschaftsspiel gegen Norwegen an. Für Ulisses Garcia geht es, ebenfalls am Dienstag, mit der U 21 der "Eidgenossen" gegen Bosnien-Herzegowina um die EM-Qualifikation.