Auferstehung und Achterbahnfahrt

Kurzpässe am Donnerstag

Belohnte das Vertrauen seines Trainers mit einem Treffer: Izet Hajrovic (Foto: Heidmann).
Profis
Donnerstag, 22.09.2016 // 14:54 Uhr

+++ Hajrovic meldet sich zurück: Fast anderthalb Jahre lagen zwischen Hajrovics erstem Bundesligator und seinem zweiten Treffer in Deutschlands höchster Spielklasse am Mittwochabend. Nach seiner einjährigen Leihe an den spanischen Erstligisten SD Eibar, bei dem er zu gerade einmal sieben Einsätzen kam, und dem Kurzeinsatz gegen den FC Augsburg vor zwei Wochen, hatten die wenigsten den Bosnier in der grün-weißen Startelf gegen Mainz auf dem Zettel. Doch Hajrovic zahlte das Vertrauen des neuen Mannes an der Seitenlinie zurück, erzielte das 1:0 mit einem sehenswerten Distanzschuss und hatte das 2:0 sogar noch auf dem Fuß, scheiterte im Eins gegen Eins an "Nullfünf"-Keeper Lössl allerdings. „Izet hat die letzten beiden Tage einfach unheimlich viele Argumente geliefert. Und auch das Spiel war ein guter Auftritt von ihm", so Alexander Nouri nach Abpfiff. Hajrovic zeigte sich dankbar für die erhaltene Chance: "Der Trainer hat mir das volle Vertrauen ausgesprochen und ich bin ein Spieler, der genau das braucht. Das Tor war auch ein Dank an alle Fans, die immer an mich geglaubt haben. Ich möchte alles zurückgeben, was der Verein mir gibt, werde jetzt weiter dranbleiben und alles geben.“ +++

+++ Schröders Gefühlsachterbahn: Für Rouven Schröder war der Mittwochabend ein besonderer Abend. Anderthalb Jahre war er als Direktor Profifußball und Scouting an der Weser tätig, ehe es ihn im März dieses Jahres zum FSV Mainz zog. Dort ist er nun als Sportlicher Leiter angestellt und erlebte in den Schlussminuten der Bundesligapartie an seiner alten Wirkungsstätte eine wahre Gefühlsachterbahn. "Natürlich ist es bitter für Werder, wenn du so kurz vor Schluss auf diese Art und Weise verlierst. Im ersten Moment habe ich mich über die Tore gefreut, aber das hat sich dann schnell gelegt", schilderte Schröder nach Abpfiff den Journalisten. "Man kommt hier wieder her, sieht die Gesichter der ganzen Leute. Da kann man sich dann nicht lange freuen. Man hängt ja auch noch irgendwie am Verein", so Schröder weiter. +++

Jaroslav Drobny wird auch gegen Wolfsburg voraussichtlich zwischen den Pfosten stehen (Foto: nordphoto).

+++ Nouri-Verwarnung ohne Folgen: Die Verbannung auf die Tribüne im Mainz-Spiel bleibt für den Werder-Interimstrainer Alexander Nouri ohne Folgen. Der 37-Jährige ist vom Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes verwarnt worden. Der Coach wird demnach auch beim Spiel gegen den VfL Wolfsburg am Samstag, 24.09.2016, um 18.30 Uhr auf der Trainerbank Platz nehmen können. +++

 +++ Drobny bleibt vorerst im Kasten: Nach dem Antritt von Nouri gab es einige personelle Fragen, die den Werder-Fans unter den Nägel brannten. Zum Beispiel: Bleibt Jaroslav Drobny auch in der "Englischen Woche" im Tor oder kehrt Felix  Wiedwald zurück? Nouri entschied sich in Absprache mit Torwarttrainer Christian Vander erneut für den erfahrenen Tschechen, der schon am Spieltag zuvor in Mönchengladbach im Tor der Grün-Weißen stand. Im Spiel gegen die "Nullfünfer" absolvierte unsere Nummer 33 eine solide Partie, bei den beiden Gegentreffern war er machtlos. Nach dem Duell bestätigte Nouri, dass Drobny auch gegen Wolfsburg im Tor bleiben wird. "Wir wollten da nicht hin und her wechseln und haben uns für Drobny in der 'Englischen Woche' entschieden." +++

+++ Gnabry erzielt #BLGOTW: Gefühlvoller Chip von Jóhannsson, Volleyabnahme von Gnabry – das Tor des Neuzugangs zum 1:4 in  Gladbach war aus Werder-Sicht einer der ganz wenigen erfreulichen Momente während des Auswärtsauftritts am vergangenen Wochenende im Borussia-Park. Die User von bundesliga.de wählten den sehenswerten Gnabry-Knaller zum „Bundesliga Goal of the Week“. Mit 43 Prozent der Stimmen setzte sich der Flügelspieler deutlich gegen Sebastian Rode (25 Prozent), Robert Lewandowski (21 Prozent) und Chicharito (11 Prozent) durch. WERDER.DE gratuliert herzlich und wünscht sich mehr solcher Treffer! +++

Frank Baumann ist am Sonntag zu Gast im NDR "Sportclub" (Foto: nordphoto).

+++ Baumann im "Sportclub": Jeden Sonntagabend arbeitet der NDR "Sportclub" die Geschehnisse des jeweiligen Bundesliga-Spieltages auf - mit besonderem Blick auf die Nordklubs der Liga. Am kommenden Sonntag, 25.09.2016, ist Werders Geschäftsführer Sport, Frank Baumann, zu Gast. Für die Sendung gibt es noch Tickets, die bequem online auf NDR.de, per Mail oder telefonisch unter 040 - 41 56 41 82 bestellt werden können. Der Eintritt ist kostenlos. Einlass zur Sendungsaufzeichnung ist am selbigen Abend um 21.45 Uhr im Studio Hamburg-Lokstedt. +++

+++ Karten für Wolfsburg-Spiel: Nach der bitteren Niederlage gegen Mainz ist die Mannschaft von Alexander Nouri auf die ersten drei Punkte aus. Dazu benötigt sie auch am Samstag einmal mehr die volle Unterstützung der Fans! Für die Samstagabend-Partie des 5. Spieltags gibt es noch in allen Stadionbereichen Tickets. Das Flutlicht wird das Weser-Stadion wieder erleuchten, die Rahmenbedingungen für eine „unglaubliche“ Atmosphäre, wie Nouri die Stimmung nach dem Mainz-Spiel beschrieb, sind wieder gegeben. Wer nicht lange fackeln will, kann sich die Tickets auf WERDER.DE sichern und per Print@Home-Option zuhause direkt ausdrucken. Für diejenigen, die sich erst am Samstag spontan für einen Besuch im Weser-Stadion entscheiden, ist das Ticketcenter am Spieltag ab 14 Uhr geöffnet. +++

+++ Kids im Mittelpunkt: Anlässlich des Weltkindertages veranstalten alle Kids-Clubs der Bundesliga kommendes Wochenende einen Aktionsspieltag. Auch die Partie Werder gegen Wolfsburg steht ganz im Zeichen der grün-weißen Kids-Clubs. Im Vordergrund steht dabei der gemeinsame Austausch zwischen dem Kids-Club des SV Werder und den „Wölfis“ aus der Autostadt. Bereits ab 15.30 Uhr gibt es auf dem Stadionvorplatz viele Attraktionen für die jungen Fußballfans, die sich auf einer Hüpfburg austoben und in einem Pavillon schminken lassen können. Den Abschluss der Aktion bildet eine Ehrenrunde im Stadion. Ein Banner mit dem Motto „Kids-Clubs – grenzenlos aktiv“ wird kurz vor Beginn des Bundesligaspiels von jeweils vier Kids-Club-Mitgliedern beider Vereine präsentiert. Also Kids: Pünktlich sein lohnt sich! +++

 

Mehr Kurzpässe auf einen Blick

+++ Neue Nummern: Die Nacht vom 30.06. auf den 01.07. hat im Profifußball traditionell eine große Bedeutung. Eine Umstellung, wichtiger oftmals noch als der Jahreswechsel. Denn nicht nur das Transferfenster öffnet, auch die Saison gilt als beendet und das neue Geschäftsjahr startet. Am Samstagmorgen stehen neben den Rückkehrern somit drei neue Spieler beim SV Werder offiziell unter Vertrag: Ludwig...

30.06.2017

+++ Fanfest startet um 13 Uhr: Zehntausende Werder-Fans werden auch in diesem Jahr wieder am ersten Samstag im August zum Weser-Stadion pilgern. Schließlich steht am 05.08.2017 mit dem „Tag der Fans“ das Highlight der Werder-Anhänger in der Vorbereitung im Terminkalender. Fest steht jetzt auch, wann das Event startet. Um 13 Uhr beginnt das bunte Rahmenprogramm mit der offiziellen Begrüßung auf der...

27.06.2017

+++ Brasilianischer Strahlemann: Mit ihm kann man einfach nur lachen! Aílton Goncalves da Silva oder auch Kugelblitz oder auch Toni hat sich den knallharten Fragen bei "Butter bei die Fische" gestellt. Neben Fragen zu seinen fußballerischen Erfahrungen rund um den Globus, ging es unter anderem um sein "Dschungelabenteuer". Was genau er aus dem australischen Dschungel vor einem...

22.06.2017

+++ "Lebenslang" Teamkollegen: Es wird noch einige Jahre dauern bis Thomas Delaney, der beim Länderspiel zwischen Deutschland und Dänemark erstmals die Kapitänsbinde seines Heimatlandes übernahm, so viele Länderspiele auf dem Konto hat wie Ex-Werderaner Daniel Jensen. 52 Mal stand Jensen für Dänemark auf dem Platz. Am Dienstag gab es für den ehemaligen Grün-Weißen ein Wiedersehen mit Ex-Kollege...

09.06.2017

+++ Wiedersehen: Am Montagabend ist es in Brüssel zu einem Wiedersehen zwischen alten Bekannten gekommen. Beim Länderspiel zwischen Belgien und Tschechien trafen mit Theodor Gebre Selassie auf Seiten der Tschechen und mit Kevin De Bruyne in den Reihen der "Roten Teufel" ein aktueller und ein ehemaliger Werderaner aufeinander. In der Saison 2012/2013 spielten die beiden noch zusammen für den SV...

06.06.2017

+++ Vorbereitungsstart: Seit dem Donnerstag befindet sich die U 21 des DFB in Grassau am Chiemsee, um sich dort den Feinschliff für die bevorstehende U 21-Europameisterschaft in Polen zu holen. Mit von der Partie ist auch Serge Gnabry. Bis zum Freiag, 09.06.2017, wird sich die Auswahl von Stefan Kuntz in der bayerischen Gemeinde aufhalten, bevor sie am Mittwoch, 14.06.2017, ihr Quartier in Krakau...

02.06.2017

+++Schritt nach vorne: Die Sommerpause ist für Milos Velkovic noch in weiter Ferne. Nach einer intensiven und erfolgreichen Rückrunde mit dem SV Werder, steht für ihn im Juni die U 21-Europameisterschaft in Polen an. Auch für ihn persönlich ist die zurückliegende Bundesliga-Saison mit den Grün-Weißen mehr als positiv verlaufen. In 26 Bundesligapartien für die Werderaner stand Veljkovic 16 Mal über...

29.05.2017

+++ Der Nächste, bitte: Was haben Fin Bartels, Santiago Garcia, Philipp Bargfrede, Clemens Fritz und jetzt auch Felix Wiedwald gemeinsam? Alle Fünf dürfen sich in naher Zukunft über Nachwuchs freuen. Zuletzt verriet Kim Wiedwald, die Frau von Werders Schlussmann, per Instagram-Post, dass im Hause Wiedwald bald ein Kinderzimmer angebaut werden muss. Mit dem Satz "Something is cooking..."...

26.05.2017