"Optimistisch, dass sie es schaffen"

Nouri über Fritz, Bargfrede und Pizarro

Clemens Fritz blieb schon gegen Köln in der Halbzeit mit Rückenproblemen in der Kabine (Foto: nordphoto).
Kurzpässe
Montag, 19.12.2016 // 15:03 Uhr

+++ Dreimal angeschlagen: In der Partie gegen den 1. FC Köln musste Clemens Fritz bereits zur Halbzeit den Platz verlassen, Zlatko Junuzovic übernahm seinen Part im defensiven Mittelfeld. Grund für den Wechsel in der Halbzeit waren laut Coach Alexander Nouri Rückenprobleme beim Werder-Kapitän. „Clemens ist derzeit in Behandlung. Wir müssen abwarten“, so der Cheftrainer der Grün-Weißen am Montagmittag. Ebenfalls angeschlagen sind Philipp Bargfrede (Achillessehnenprobleme) und Claudio Pizarro (Rückenprobleme). Im gleichen Atemzug konnte Nouri aber in allen drei Fällen leichte Entwarnung für die Partie gegen Hoffenheim geben. „Für Mittwoch planen wir mit allen dreien, hinter ihren Einsätzen steht kein allzu großes Fragezeichen. Wir sind optimistisch, dass sie es bis dahin schaffen.“ Ein Update gab es von Nouri auch zur Personalie Florian Grillitsch, der zuletzt mit muskulären Problemen ausfiel: "Er wird heute wieder ins Training einsteigen. Ein Einsatz am Mittwoch kommt aber noch zu früh." Ein Quintett bestehend aus Niklas Moisander, Lamine Sané, Santiago García, Jaroslav Drobny und Michael Zetterer trainierte am Montag individuell. +++

+++ Dreimal ausgezeichnet: Serge Gnabry gebührte nach dem Köln-Spiel bereits zum dritten Mal der „Volkswagen Man of the Match“-Award. Gnabrys Ausgleichstreffer zum 1:1 gegen die Geißböcke war gleichzeitig das erste Tor im Bremer Weser-Stadion für den Nationalspieler. Damit sicherte der 21-Jährige seiner Mannschaft zumindest einen Punkt, ihn selbst belohnten die Fans auf der offiziellen Facebook-Seite des SV Werder mit der erneuten Wahl zum Spieler des Spiels. +++ 

+++ Dreimal zurück: Ex-Werder-Keeper Tim Wiese stattete dem Weser-Stadion beim letzten Heimspiel gegen den 1. FC Köln mal wieder einen Besuch ab. An seinem 35. Geburtstag konnte Wiese, der neuerdings bekanntlich als Profi-Wrestler unterwegs ist, bei seinem Herzensverein allerdings keinen Sieg feiern. Nelson Valdez schaute als frischgebackener MLS-Champion ebenfalls in dem Stadion vorbei, in dem er zwischen 2001 und 2006 für die Grün-Weißen auflief und sendete via Facebook eine Grußbotschaft an die Werder-Fans. Ein Wiedersehen mit Assani Lukimya, der sich nach Abschluss der Spielzeit in der chinesischen Super League zurzeit auch in Bremen aufhält, kam aufgrund einer kurzfristigen Erkrankung eines seiner Kinder leider nicht zustande. +++

+++ Startschuss vom Kapitän: Clemens Fritz wird das Bremer Sechs-Tage-Rennen eröffnen. Werders Kapitän schießt am Donnerstag, 12.01.2017, das traditionelle Bahnrad-Event gemeinsam mit „Hundeflüsterer“ und TV-Comedian Martin Rütter an. „Ich verfolge das Event seit Jahren und bin beeindruckt von den sportlichen und körperlichen Leistungen, die immer wieder aufs Neue erbracht werden“, so Fritz, der sich sehr über die Ehre, das Rennen zu eröffnen, gefreut hat. Die 53. Ausgabe der "Sixdays" läuft vom 12. bis 17.01.2017 und findet in der ÖVB-Arena statt. +++

Machte sein erstes Bundesligaspiel als Cheftrainer gegen Werder: Julian Nagelsmann (Foto: nordphoto).

+++ Nouri und Nagelsmann: Im Bundesligageschäft sind beide noch relativ frisch, ihre Bekanntschaft machten Alexander Nouri und Hoffenheim-Coach Julian Nagelsmann aber bereits vor dem Einstieg in den Trainerjob im Oberhaus. „Wir haben ein gutes Verhältnis zueinander. Wir haben unseren Trainerlehrgang zusammen absolviert und dort gegenseitig voneinander profitiert“, erklärte Nouri. Auf seinen Kollegen aus Hoffenheim hält Nouri große Stücke: „Er ist ein feiner Kerl,. Ich traue ihm in Zukunft auch einen noch größeren Verein zu, aber im Moment ist er in Hoffenheim ganz gut aufgehoben.“ +++

+++ Platz zwei für Bytyqi: Am Ende hat es nicht ganz gereicht. Enis Bytyqi wird bei der Wahl „Tor des Monats November“ Zweiter und musste sich nur Marcel Risse vom 1. FC Köln geschlagen geben. Risse, der am Wochenende den Geißböcken aufgrund eines Kreuzbandrisses beim 1:1 im Weser-Stadion fehlte, gewann die Wahl zum zweiten Mal in Folge und erhielt 37 Prozent der Stimmen. Werders U 23-Stürmer bekam immerhin 27 Prozent und platzierte sich somit vor Dina Orschmann (16 %), Ken Reichel (14 %) und Moritz Hartmann (6 %). +++

+++ Last-Second-Geschenke: Noch fünf Tage bis zum Fest und du hast noch keine passende Geschenkidee für Freunde und Verwandte? Hier kommt die Rettung, unsere Last-Second-Geschenkideen aus der WERDER Fan-Welt: >Cleveres für Smarte  >Für einen grün-weißen >Schlaf 365 Tage mit Werder. Sichert euch noch bis Dienstag, 20.12.2016, 24 Uhr euren Werder-Artikel. So kommt alles noch rechtzeitig zum Fest zu dir nach Hause (nur gültig innerhalb Deutschlands). +++

 

Mehr Kurzpässe auf einen Blick

+++ Neue Nummern: Die Nacht vom 30.06. auf den 01.07. hat im Profifußball traditionell eine große Bedeutung. Eine Umstellung, wichtiger oftmals noch als der Jahreswechsel. Denn nicht nur das Transferfenster öffnet, auch die Saison gilt als beendet und das neue Geschäftsjahr startet. Am Samstagmorgen stehen neben den Rückkehrern somit drei neue Spieler beim SV Werder offiziell unter Vertrag: Ludwig...

30.06.2017

+++ Fanfest startet um 13 Uhr: Zehntausende Werder-Fans werden auch in diesem Jahr wieder am ersten Samstag im August zum Weser-Stadion pilgern. Schließlich steht am 05.08.2017 mit dem „Tag der Fans“ das Highlight der Werder-Anhänger in der Vorbereitung im Terminkalender. Fest steht jetzt auch, wann das Event startet. Um 13 Uhr beginnt das bunte Rahmenprogramm mit der offiziellen Begrüßung auf der...

27.06.2017

+++ Brasilianischer Strahlemann: Mit ihm kann man einfach nur lachen! Aílton Goncalves da Silva oder auch Kugelblitz oder auch Toni hat sich den knallharten Fragen bei "Butter bei die Fische" gestellt. Neben Fragen zu seinen fußballerischen Erfahrungen rund um den Globus, ging es unter anderem um sein "Dschungelabenteuer". Was genau er aus dem australischen Dschungel vor einem...

22.06.2017

+++ "Lebenslang" Teamkollegen: Es wird noch einige Jahre dauern bis Thomas Delaney, der beim Länderspiel zwischen Deutschland und Dänemark erstmals die Kapitänsbinde seines Heimatlandes übernahm, so viele Länderspiele auf dem Konto hat wie Ex-Werderaner Daniel Jensen. 52 Mal stand Jensen für Dänemark auf dem Platz. Am Dienstag gab es für den ehemaligen Grün-Weißen ein Wiedersehen mit Ex-Kollege...

09.06.2017

+++ Wiedersehen: Am Montagabend ist es in Brüssel zu einem Wiedersehen zwischen alten Bekannten gekommen. Beim Länderspiel zwischen Belgien und Tschechien trafen mit Theodor Gebre Selassie auf Seiten der Tschechen und mit Kevin De Bruyne in den Reihen der "Roten Teufel" ein aktueller und ein ehemaliger Werderaner aufeinander. In der Saison 2012/2013 spielten die beiden noch zusammen für den SV...

06.06.2017

+++ Vorbereitungsstart: Seit dem Donnerstag befindet sich die U 21 des DFB in Grassau am Chiemsee, um sich dort den Feinschliff für die bevorstehende U 21-Europameisterschaft in Polen zu holen. Mit von der Partie ist auch Serge Gnabry. Bis zum Freiag, 09.06.2017, wird sich die Auswahl von Stefan Kuntz in der bayerischen Gemeinde aufhalten, bevor sie am Mittwoch, 14.06.2017, ihr Quartier in Krakau...

02.06.2017

+++Schritt nach vorne: Die Sommerpause ist für Milos Velkovic noch in weiter Ferne. Nach einer intensiven und erfolgreichen Rückrunde mit dem SV Werder, steht für ihn im Juni die U 21-Europameisterschaft in Polen an. Auch für ihn persönlich ist die zurückliegende Bundesliga-Saison mit den Grün-Weißen mehr als positiv verlaufen. In 26 Bundesligapartien für die Werderaner stand Veljkovic 16 Mal über...

29.05.2017

+++ Der Nächste, bitte: Was haben Fin Bartels, Santiago Garcia, Philipp Bargfrede, Clemens Fritz und jetzt auch Felix Wiedwald gemeinsam? Alle Fünf dürfen sich in naher Zukunft über Nachwuchs freuen. Zuletzt verriet Kim Wiedwald, die Frau von Werders Schlussmann, per Instagram-Post, dass im Hause Wiedwald bald ein Kinderzimmer angebaut werden muss. Mit dem Satz "Something is cooking..."...

26.05.2017