Nach dem Trainingslager ist vor dem Trainingslager

Kurzpässe am Montag

Von Montag bis Donnerstag werden die Werder-Profis fünf öffentliche Einheiten absolvieren (Foto: nordphoto).
Kurzpässe
Montag, 18.07.2016 // 12:33 Uhr

+++ Ein straffes Programm: Das Trainingslager in Neuruppin ist beendet. In Brandenburg ackerten die Werder-Profis fleißig und legten den Grundstein für die neue Saison. Seit Samstagabend befinden sich die Spieler wieder in Bremen, doch die Vorbereitung ist noch lange nicht vorbei. Im Gegenteil: Auf Fritz, Pizarro und Co. wartet eine intensive Woche mit vielen Terminen. In den kommenden Tagen trainieren die Grün-Weißen mehrfach öffentlich (Montag: 15 Uhr, Dienstag: 10 Uhr und 15 Uhr, Mittwoch: 10 Uhr, Donnerstag 13 Uhr), ehe es am Donnerstagnachmittag ins zweite Trainingslager nach Österreich geht. Am Samstag, 23.07.2016, steht dann das vierte Testspiel der Vorbereitung an. Gegen 1860 München will der SVW im freundschaftlichen Kräftemessen weitere Erkenntnisse sammeln. Doch auch abseits des Platzes sind die Werder-Profis aktiv: Am Mittwoch steht im Bremer Weser-Stadion der Media Day für die Saison 2016/17 statt, in der die Deutsche Fußball Liga offizielle Foto-Motive geschossen werden. +++

+++ Chelsea-Tickets im Verkauf: Vergangenes Wochenende gab der SV Werder bekannt, dass die Grün-Weißen im Zuge der Vorbereitung gegen den Premier-League-Topklub Chelsea London spielen werden. Die Werder-Fans können sich also auf einen echten Kracher im Bremer Weser-Stadion freuen. Die Tickets sind ab sofort im Call-Center sowie hier online zu erwerben und kosten zehn Euro (Stehplätze) sowie 20 bis 40 Euro (Sitzplätze). +++

Heimspiele gegen Chelsea haben bei Werder bislang stets positive Erinnerungen zurückgelassen. 2006 ringten die Grün-Weißen Ballack, Drogba und Co. in der Vorrunde der Champions League nach einem Kopfballtor von Per Mertesacker mit 1:0 nieder. 2014 schaffte Werder im Testspiel gar ein 3:0, ließ den Londonern, die damals mit Spielern wie Fabregas, Torres und Costa in Bestbesetzung aufliefen, keine Chance. Auf dem YouTube-Kanal von Werder könnt ihr euch die Highlights des Testspiels nochmal ansehen. +++

+++ Kicker Ranglisten mit Vorlagen-König: Nach Ablauf einer jeden Saison blickt das „Kicker-Sportmagazin“ auf die Leistungen der Bundesliga-Akteure zurück und bewertet diese. Je nach Position werden die besten Spieler dann in die Kategorien "Weltklasse", "Internationale Klasse", "Im weiteren Kreis" und "Blickfeld" eingeordnet. In der Montagsausgabe des Sportheftes haben die Redakteure die Ranglisten für das defensive sowie offensive Mittelfeld veröffentlicht und gleich vier Bremer Spieler mit aufgenommen. Florian Grillitsch (im "Blickfeld") und Clemens Fritz ("Im weiteren Kreis") rutschten als „6er“ in die Liste und können sich in ihren Leistungen der Rückrunde bestätigt fühlen. Zlatko Junuzovic steht auf Platz 4 aller Spielmacher. Mit seinen zehn Assists sei Juno „der Vorlagen-König aller offensiven Mittelfeldakteure“. Fin Bartels schaffte es ins "Blickfeld" +++

Wolf und Bargfrede beim WIESENHOF Fußballcamp in Rechterfeld (Foto: WERDER.DE).

+++ Wolf und Bargfrede zu Gast im Münsterland: Bei der WIESENHOF Fußballschule von Bernd Voss waren am Sonntagnachmittag in Rechterfeld im Landkreis Vechta mit Raphael Wolf und Philipp Bargfrede zwei Werder-Akteure vor Ort. "Wiesenhof", Hauptsponsor von Werder Bremen, ist auf das Fußballcamp aufmerksam geworden und unterstützt somit das Camp, welches seit 2003 stattfindet. Jährlich vermittelt der drei- bis fünftägige Kurs tausenden Kids jede Menge Spaß und Freude am Fußball spielen. Zum Abschluss der Fußballschule in Rechterfeld ergatterten die Kinder noch Autogramme ihrer Fußball-Idole. +++

+++ Erfolgreicher Auftakt in Ungarn: Oliver Hüsing feierte mit seinem neuen Verein Ferencváros Budapest einen gelungenen Einstand in der ersten ungarischen Liga. Der 23-jährige Abwehrspieler, der im Sommer nach zwölf Jahren die Grün-Weißen verließ, kam für den von Thomas Doll betreuten ungarischen Meister gleich von Beginn an zum Einsatz. Florian Trinks, ebenfalls ein Ex-Werderaner in den Reihen der Ungarn, brachte Ferencváros in Führung. Am Ende feierte der Hauptstadt-Klub gegen Szombathelyi Haladás einen 3:1-Auftaktsieg. Für den 1,93 Meter großen Innenverteidiger „Olli“ Hüsing eine gelungene Premiere in Ungarns höchster Spielklasse. +++

+++ „Irgendwie scheint mir der BVB zu liegen“: Im altehrwürdigen Grünwalder Stadion in München kam es letzten Samstagnachmittag für den TSV 1860 München zum sportlichen Highlight der Vorbereitungsphase. Beim „Heimatabend 2016“ waren auf Giesings Höhen die Schwarz-Gelben aus Dortmund zu Gast. Der aus Bremen ausgeliehene Levent Aycicek erzielte in der 37. Minute den einzigen Treffer des Tages, zur Freude der rund 12.500 Sechziger-Fans. Dem 22-Jährigen muss der BVB offensichtlich liegen: „Das heute war mein zweites Spiel gegen Dortmund. Jedes Mal habe ich getroffen. Irgendwie scheint mir der BVB zu liegen“, so der Mittelfeldspieler auf der Homepage des TSV. Bereits vor knapp zweieinhalb Jahren erzielte Aycicek bei der 1:5-Heimniederlage den Ehrentreffer der Grün-Weißen. +++

Auf Seiten des Zweitligisten kam auch der zweite Werder-Leihspieler Marnon Busch gegen den Vizemeister zum Einsatz. Am Wochenende gibt es für die beiden dann ein Wiedersehen mit seinen alten Kollegen, wenn der TSV am 23.07.2016, um 15 Uhr im Zillertal gegen den SV Werder testet. +++

+++ Umfrage mitmachen, Tickets gewinnen: Der Bremer Fußballverband und die Universität Bremen möchten einen Blick in die Bremer Sportvereine bekommen und führen dafür eine Umfrage durch. Ihr könnt mit eurer Teilnahme einen wertvollen Beitrag leisten und das Forschungsprojekt unterstützen. Jeder Teilnehmer der Umfrage, die maximal zehn Minuten dauert und selbstverständlich anonym ist, landet automatisch im Lostopf für zwei Heimspieltickets von Werder. +++

 

Mehr Kurzpässe auf einen Blick

+++ Grund zum feiern: Florian Kohfeldt stand beim 3:1-Auswärtssieg in Leverkusen zum 50. Mal als Cheftrainer des SVW in der Bundesliga an der Seitenlinie. Und es hätte wohl kaum ein besseres Spiel gegeben, als mit dem starken Auswärtserfolg seiner Mannschaft, das „kleine“ Jubiläum zu feiern. Kohfeldt übernahm im November 2017 die Bundesliga-Mannschaft des SV Werder und sicherte mit einer starken...

18.03.2019

+++ Gas geben: Die emotionale Rückkehr ins Weser-Stadion sowie den Einsatz bei Werders U23 am letzten Wochenende hat Fin Bartels bestens verkraftet. Und auch in die neue Woche ist er bereits mit voller Euphorie gestartet. „Ich bin mit Vollgas in die Trainingswoche gegangen. Ich werde auch in den verbleibenden Einheiten nicht nachlassen, um ein Kandidat für den Kader in Leverkusen zu sein“, verrät...

14.03.2019

+++ Neue Innenverteidigung gegen Leverkusen: Sebastian Langkamp verletzt, Milos Veljkovic nach seiner fünften gelben Karte gesperrt. Beim Auswärtsspiel in Leverkusen (am Sonntag ab 13.15 Uhr im betway-Liveticker auf WERDER.DE) wird Werder-Cheftrainer Florian Kohfeldt ein neues Innenverteidiger-Duo aufbieten müssen. Kein Problem für den Fußballlehrer, denn mit Marco Friedl haben die Grün-Weißen...

11.03.2019

+++ Zur eigenen Sicherheit: Beim Anschwitzen am Freitagvormittag zeigte sich Jiri Pavlenka erstmals der Öffentlichkeit mit einer Maske zum Schutz des Gesichtes. Nach dem heftigen Zusammenprall mit Admir Mehmedi aus dem letzten Auswärtsspiel in Wolfsburg, trägt Werders Torhüter die Maske als reine Vorsichtsmaßnahme. Beim leichten Aufwärmen am Weser-Stadion stand auch Fin Bartels mit auf dem Platz,...

08.03.2019

+++ Gleichauf: Bei seiner Einwechslung in Wolfsburg wurde Claudio Pizarro einmal mehr frenetisch von den eigenen Fans gefeiert. Treffen konnte Werders Torjäger-Legende gegen die Wölfe leider nicht, im Gegensatz zu Robert Lewandowski, der bei Bayerns 5:1-Sieg gegen Mönchengladbach doppelt traf. Damit zog der Pole mit Pizarro gleich. Mit 195 Treffern sind beide gemeinsam die erfolgreichsten...

04.03.2019

+++ Rundes Jubläum: Beim 1:1 gegen den VfB Stuttgart absolvierte Theodor Gebre Selassie sein 200. Bundesligaspiel für den SV Werder. Diese langjährige Treue zum Verein ist im schnelllebigen Profi-Fußball und Bundesliga-Geschäft längst keine Alltäglichkeit mehr und nötigt auch Werders Cheftrainer jede Menge Respekt ab. „200 Spiele in einer der stärksten Ligen Europas sind ein Zeichen für Qualität...

25.02.2019

+++ Nie zu alt, um dazuzulernen: Mit Claudio Pizarro und Nuri Sahin hat der SV Werder den ältesten und den jüngsten Torschützen der Bundesliga-Geschichte in den eigenen Reihen. Nuri Sahin, der mit zarten 16 Jahren sein Bundesliga-Debüt gab, schoss im Jahr 2005 seinen ersten Treffer in der höchsten deutschen Spielklasse. 17 Jahre, zwei Monate und 21 Tage war Sahin damals alt, als er in Nürnberg den...

18.02.2019

+++ Crunch Time: Die kalte Jahreszeit neigt sich dem Ende und auch die Bundesliga nimmt mit den ersten Frühlingsstrahlen richtig Fahrt auf. „Jetzt beginnt die Phase, in der im Fußball die Entscheidungen fallen. Das ist die schönste Zeit des Jahres“, meint Florian Kohfeldt am Donnerstag auf der Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel in der Hauptstadt. Und dieses Gefühl verspürt offensichtlich nicht...

15.02.2019