Garcia auf dem Platz, Wiese im Ring

Beim Testspiel gegen St. Pauli feierte Santiago García sein Comeback im Werder-Trikot (Foto: nordphoto).
Kurzpässe
Freitag, 07.10.2016 // 14:47 Uhr

+++ Freude bei García: Genau 145 Tage ist es her, da absolvierte Santiago García sein letztes Spiel für den SVW gegen Eintracht Frankfurt über 90 Minuten. Das Ende der Leidenszeit war schon in den letzten beiden Wochen, in denen er wieder voll am Mannschaftstraining teilnehmen konnte, abzusehen. Am Donnerstagabend gab es dann endlich den lang ersehnten Einsatz: Beim Test-Remis gegen den FC St. Pauli stand der Argentinier über die volle Spielzeit auf dem Platz. García begann auf seiner angestammten Linksverteidigerposition, später rückte er nach der Einwechslung von Janek Sternberg ins Abwehrzentrum. "Ich habe mich riesig gefreut nach so langer Zeit endlich wieder auf dem Platz zu stehen. Damit ist ein kleiner Traum in Erfüllung gegangen. Natürlich schmerzen die Muskeln jetzt ein wenig, aber die Freude überwiegt." Doch darüber kann der Argentinier lächelnd hinwegsehen. Das komplette Interview mit dem Rückkehrer gibt es am Nachmittag bei WERDER.TV Inside und im offiziellen YouTube-Kanal der Grün-Weißen. +++

+++ Zwei Liveübertragungen der U 21 mit Gnabry: Sein Einstand beim SVW hätte kaum besser laufen können. Im Werder-Trikot überzeugte Serge Gnabry auf Anhieb, jetzt möchte sich der Neu-Bremer auch bei der deutschen U 21-Nationalmannschaft zum Leistungsträger aufschwingen. Am Freitagabend können Gnabry und Co. die Qualifikation zur EM mit dem neunten Sieg im neunten Spiel perfekt machen. Die Partie gegen Russland in Ingolstadt wird ab 18 Uhr live auf Eurosport übertragen. Das Duell mit Österreich in St. Pölten am Dienstag zeigt n-tv ab 18 Uhr ebenfalls live. +++ 

Am Freitag stand ein kurzes Auslaufprogramm auf dem Plan (Foto: WERDER.DE).

+++ Auslaufen nach Auswärtstest: Gegen 22.30 Uhr am gestrigen Donnerstag traf der Werder-Bus samt Spieler und Trainerteam nach dem 1:1-Unentschieden im Testspiel gegen den FC St. Pauli wieder am Weser-Stadion ein. Knapp zwölf Stunden später bat Trainer Alexander Nouri seine Jungs an Ort und Stelle zu einer lockeren Trainingseinheit. Mit geschnürten Laufschuhen machte sich die Truppe auf zu einer kleinen Runde durch die Pauliner Marsch. Dabei fehlten die U 23-Akteure Verlaat, Aidara, Jacobsen und Zander sowie Lamine Sané, der mir Knieproblemen nach wie vor ein dosiertes Programm. Ebenfalls pausieren musste Robert Bauer, der vorsichtshalber aufgrund einer leichten Erkältung im Warmen blieb. Weiter an seinem Comeback arbeitete Claudio Pizarro, der mit Physiotherapeut Florian Lauerer eine weitere intensive Einheit auf Platz 10 absolvierte. Am anstehenden Wochenende ist für die Profis Regeneration angesagt, Montag startet die Vorbereitung auf das Leverkusen-Spiel. +++

 +++ WERDER.DE zur „Website des Jahres“ nominiert: Seit rund einem halben Jahr erstrahlt WERDER.DE in neuem Glanz. Der frische Anstrich ist nicht unbemerkt geblieben. Neben bundesliga.de und der Website des DFB ist die Homepage der Grün-Weißen in der Kategorie Sport für den Award „Website des Jahres“ nominiert. Schon knapp 60.000 Stimmen sind eingegangen, doch noch 37 Tage lang kann gewählt werden. Stimmt jetzt hier für WERDER.DE ab! +++

+++ Wiese steigt in den Ring: Spekulationen um eine zweite Karriere des ehemaligen Werder-Torwarts Tim Wiese als Wrestler geisterten einige Zeit lang durch die Medien, dann machte sich Wiese tatsächlich auf den Weg ins WWE-Trainingszentrum in den USA und jetzt gibt es Gewissheit. Wiese tauscht endgültig Fünf-Meter-Raum gegen Wrestling-Ring ein und debütiert am 03.11.2016 bei einem Event der WWE (World Wrestling Entertainment) in der Münchener Olympiahalle. Im sogenannten „Tag Team“ kämpft er an der Seite seiner neuen Kollegen „Cesaro“ und „Sheamus“. Wiese selbst äußerte sich im Hinblick auf sein Debüt in einem Pressebericht der WWE bereits sehr euphorisch: „Ich habe hart für diesen Augenblick gearbeitet und kann es kaum erwarten, gemeinsam mit Cesaro und Sheamus in den Ring zu steigen.“ Wir geben zu, ein bisschen freuen wir uns auch. Let‘s Get Ready To Rumble! oder so ähnlich... +++

+++ Mit Unterstützung zur Sensation: Bei den Werder-Profis ruht am Wochenende der Ball, nicht aber bei den Werder-Frauen. Die dürfen sich in der zweiten Runde des DFB-Pokals auf einen echten Kracher freuen. Am Samstag, 08.10.2016, um 14 Uhr ist Turbine Potsdam zu Gast auf Platz 12 und wird der Elf von Steffen Rau alles abverlangen. Der Spitzenreiter der Allianz Frauen-Bundesliga reist mit viel Selbstvertrauen an, doch auch Marie-Louise Eta, Pia-Sophie Wolter und Co. gehen hochmotiviert in das Duell. „Natürlich freut man sich auf so ein Spiel. Es kommt ein großes Kaliber, aber wir haben auch viel Selbstvertrauen und nehmen das gute Gefühl des Saisonstarts mit in die Partie“, so Eta. Kommt vorbei und drückt unseren Grün-Weißen die Daumen! +++

 

Mehr Kurzpässe auf einen Blick

+++ Neue Nummern: Die Nacht vom 30.06. auf den 01.07. hat im Profifußball traditionell eine große Bedeutung. Eine Umstellung, wichtiger oftmals noch als der Jahreswechsel. Denn nicht nur das Transferfenster öffnet, auch die Saison gilt als beendet und das neue Geschäftsjahr startet. Am Samstagmorgen stehen neben den Rückkehrern somit drei neue Spieler beim SV Werder offiziell unter Vertrag: Ludwig...

30.06.2017

+++ Fanfest startet um 13 Uhr: Zehntausende Werder-Fans werden auch in diesem Jahr wieder am ersten Samstag im August zum Weser-Stadion pilgern. Schließlich steht am 05.08.2017 mit dem „Tag der Fans“ das Highlight der Werder-Anhänger in der Vorbereitung im Terminkalender. Fest steht jetzt auch, wann das Event startet. Um 13 Uhr beginnt das bunte Rahmenprogramm mit der offiziellen Begrüßung auf der...

27.06.2017

+++ Brasilianischer Strahlemann: Mit ihm kann man einfach nur lachen! Aílton Goncalves da Silva oder auch Kugelblitz oder auch Toni hat sich den knallharten Fragen bei "Butter bei die Fische" gestellt. Neben Fragen zu seinen fußballerischen Erfahrungen rund um den Globus, ging es unter anderem um sein "Dschungelabenteuer". Was genau er aus dem australischen Dschungel vor einem...

22.06.2017

+++ "Lebenslang" Teamkollegen: Es wird noch einige Jahre dauern bis Thomas Delaney, der beim Länderspiel zwischen Deutschland und Dänemark erstmals die Kapitänsbinde seines Heimatlandes übernahm, so viele Länderspiele auf dem Konto hat wie Ex-Werderaner Daniel Jensen. 52 Mal stand Jensen für Dänemark auf dem Platz. Am Dienstag gab es für den ehemaligen Grün-Weißen ein Wiedersehen mit Ex-Kollege...

09.06.2017

+++ Wiedersehen: Am Montagabend ist es in Brüssel zu einem Wiedersehen zwischen alten Bekannten gekommen. Beim Länderspiel zwischen Belgien und Tschechien trafen mit Theodor Gebre Selassie auf Seiten der Tschechen und mit Kevin De Bruyne in den Reihen der "Roten Teufel" ein aktueller und ein ehemaliger Werderaner aufeinander. In der Saison 2012/2013 spielten die beiden noch zusammen für den SV...

06.06.2017

+++ Vorbereitungsstart: Seit dem Donnerstag befindet sich die U 21 des DFB in Grassau am Chiemsee, um sich dort den Feinschliff für die bevorstehende U 21-Europameisterschaft in Polen zu holen. Mit von der Partie ist auch Serge Gnabry. Bis zum Freiag, 09.06.2017, wird sich die Auswahl von Stefan Kuntz in der bayerischen Gemeinde aufhalten, bevor sie am Mittwoch, 14.06.2017, ihr Quartier in Krakau...

02.06.2017

+++Schritt nach vorne: Die Sommerpause ist für Milos Velkovic noch in weiter Ferne. Nach einer intensiven und erfolgreichen Rückrunde mit dem SV Werder, steht für ihn im Juni die U 21-Europameisterschaft in Polen an. Auch für ihn persönlich ist die zurückliegende Bundesliga-Saison mit den Grün-Weißen mehr als positiv verlaufen. In 26 Bundesligapartien für die Werderaner stand Veljkovic 16 Mal über...

29.05.2017

+++ Der Nächste, bitte: Was haben Fin Bartels, Santiago Garcia, Philipp Bargfrede, Clemens Fritz und jetzt auch Felix Wiedwald gemeinsam? Alle Fünf dürfen sich in naher Zukunft über Nachwuchs freuen. Zuletzt verriet Kim Wiedwald, die Frau von Werders Schlussmann, per Instagram-Post, dass im Hause Wiedwald bald ein Kinderzimmer angebaut werden muss. Mit dem Satz "Something is cooking..."...

26.05.2017