Offensiv-Duo auf dem Weg der Besserung

Max Kruse konnte erstmals wieder auf einem Heimtrainer Rad fahren (Foto: nordphoto).
Profis
Mittwoch, 28.09.2016 // 15:45 Uhr

Von Maximilian Prasuhn

Max Kruse macht Fortschritte. Seit über einem Monat fehlt Werders

Sommer-Neuzugang schon verletzungsbedingt, doch nun meldete sich der 28-Jährige

mit einer positiven Nachricht. In einem Live-Video auf seiner offiziellen

Facebook-Seite richtete er ein paar Worte an seine Fans - und fuhr dabei

erstmals in seiner Reha-Zeit auf einem Heimtrainer-Rad.

"Ich kann mich endlich wieder bewegen, das fühlt sich sehr gut an. Am Samstag war ich schon ohne Krücken im Stadion und jetzt kann ich auch schon wieder Radfahren", freute sich Kruse, der sich im Pokalspiel in Lotte das Außenband riss. Nach der erfolgreichen Operation Anfang des Monats ist der Nationalspieler merklich auf dem Weg der Besserung.

Einen genauen Termin, wann der Offensivmann wieder in den Kreis der Mannschaft zurückkehren wird, wollte er allerdings noch nicht nennen. "Das hängt von der Reaktion meines Beines auf die Bewegungen ab. Ich bin aber guter Dinge, das Knie sieht ganz gut aus", zeigte sich Kruse optimistisch. Bis zur Rückkehr Kruses muss die Mannschaft auch die anstehenden Aufgaben ohne ihn angehen. "Ich hoffe, dass uns der Sieg gegen Wolfsburg Auftrieb geben wird und wir in Darmstadt ein positives Ergebnis erreichen werden", so Kruse.

Auch Claudio Pizarro arbeitet intensiv an seinem Comeback. Am Mittwochvormittag trainierte der Peruaner, der wie Kruse in dieser Saison noch keine einzige Bundesliga-Minute spielen konnte, abseits des Teams erstmals wieder mit dem Ball. "Heute war es sehr gut", äußerte sich "Piza" gegenüber „Sky Sport News HD“ verheißungsvoll.

Ob er schon nächste Woche ins Mannschaftstraining einsteigen könne, konnte der 37-Jährige allerdings noch nicht verraten. Werders Rekordtorschütze laboriert seit Wochen an muskulären Problemen.