Werder wünscht Willi Lemke gute Besserung

Blinddarm-OP

Willi Lemke wurde zu Wochenbeginn der Blinddarm entfernt (Archivfoto)
Profis
Dienstag, 01.11.2016 // 13:07 Uhr

Aufsichtsratsmitglied Willi Lemke musste sich in der Nacht von Sonntag auf Montag einer Notoperation unterziehen. Dem 70-Jährigen wurde im Klinikum Bremen-Mitte der Blinddarm entfernt. 

Inzwischen ist Lemke schon wieder auf dem Weg der Besserung. „Ich habe zwar noch große Schmerzen, aber es geht mir langsam schon etwas besser. Ich werde noch bis zum Ende der Woche im Krankenhaus bleiben“, so Lemke.

„Wir sind froh, dass Willi Lemke die Operation gut überstanden hat uns sich schon wieder auf dem Wege der Genesung befindet. Wir wünschen ihm weiterhin eine schnelle Genesung“, so Präsident und Geschäftsführer Dr. Hubertus Hess-Grunewald, der bereits am Montag bei Lemke im Krankenhaus war und Genesungswünsche im Namen des SV Werder Bremen übermittelt hat. „Über den grün-weißen Blumenstrauß habe ich mich sehr gefreut“, so Lemke.