Löw nominiert Gnabry

Im Kader gegen San Marino und Italien

Serge Gnabry steht erstmals im Aufgebot der deutsche A-Nationalmannschaft (Foto: nordphoto).
Profis
Freitag, 04.11.2016 // 14:34 Uhr

Serge Gnabry steht erstmals im Aufgebot der deutschen

A-Nationalmannschaft. Am Freitag gab Nationaltrainer Joachim Löw den Kader

für die bevorstehenden Länderspiele gegen San Marino und Italien bekannt. „Es

ist eine besondere Auszeichnung für die A-Nationalmannschaft nominiert zu sein

und für Deutschland zu spielen. Ich werde versuchen mein Bestes zu geben“, sagte

der 21-jährige Flügelstürmer der Grün-Weißen.

„Serge hat sich sehr schnell in Bremen eingelebt und seit seiner Ankunft eine super Entwicklung genommen. Die Nominierung ist eine Belohnung für seine guten Leistungen und ein Anreiz den eingeschlagenen Weg hier weiterzugehen“, so Geschäftsführer Sport Frank Baumann. "Wir freuen uns für Serge. Eine Einladung zur Nationalmannschaft ist immer etwas Besonderes," äußerte sich Cheftrainer Alexander Nouri zu Gnabrys Berufung.

Gnabry kam bisher auf zehn Einsätze für die deutsche U 21-Nationalmannschaft und gewann im vergangenen Sommer bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro die Silbermedaille mit dem deutschen Team. Der gebürtige Stuttgarter ist der erste Werder-Spieler seit Aaron Hunt im Jahre 2013, der von Bundestrainer Joachim Löw für die deutsche Auswahl nominiert ist.