Fragezeichen bei Fritz

Jóhannsson, Grillitsch und Bargfrede fallen aus

Nackenprobleme beim Kapitän: Clemens Fritz soll am Freitag wieder ins Training einsteigen (Foto: nordphoto).
Profis
Donnerstag, 26.01.2017 // 15:06 Uhr

Von Yannik Cischinsky

Seit zwei Tagen pausiert Clemens Fritz. Der Kapitän hat Nackenbeschwerden. Auf dem Trainingsplatz ist der 36-Jährige deshalb nicht anzutreffen. „Zum jetzigen Zeitpunkt gehen wir aber davon aus, dass er am Freitag wieder einsteigen kann“, erklärte Cheftrainer Alexander Nouri zwei Tage vor dem Heimspiel gegen Tabellenführer Bayern München. 

„Einen Einsatz am Wochenende müssen wir allerdings mit einem Fragezeichen versehen“, so Nouri weiter. „Wir wissen erst morgen, ob er zur Verfügung stehen wird.“ Zur Rechten des Werder-Coaches saß bei der Pressekonferenz am Donnerstagmittag Claudio Pizarro, der zwei Stunden zuvor ebenfalls nicht das Trainingsgrün am Rande des Weser-Stadion betreten hatte. Im Gegensatz zu Fritz gab es vom Peruaner allerdings Entwarnung: „Ich habe individuell ein paar Beweglichkeitsübungen gemacht. Es ist alles in Ordnung.“

Definitiv nicht zur Verfügung stehen Aron Jóhannsson (Wadenprobleme), Florian Grillitsch (Schulterluxation) und Philipp Bargfrede (Achillessehnenprobleme). Alle drei trainierten zwar unter der Woche individuell, die Partie gegen den Rekordmeister kommt jedoch zu früh. „Sie werden noch ein bisschen brauchen, ihre Rückkehr ist offen“, so die Einschätzung von Nouri.