Delaney trifft auf Deutschland, García nachnominiert

Gebre Selassie und Kleinheisler sieglos

Spielt in einem Freundschaftsspiel erstmals gegen seine neue Wahlheimat Deutschland: Thomas Delaney.
Profis
Dienstag, 06.06.2017 // 14:08 Uhr

Von Yannik Cischinsky

Die Saison ist immer noch nicht beendet – zumindest für einige Werderaner. Mitten in der Sommerpause müssen die Grün-Weißen noch für ihre Heimatländer auflaufen. Den Anfang machten am Pfingstmontag Theodor Gebre Selassie und Laszlo Kleinheisler, Ulisses García erreichte dagegen am Dienstag eine freudige Nachricht und für Thomas Delaney steht am Abend das prestigeträchtige Duell mit Weltmeister Deutschland an. WERDER.DE gibt einen kurzen Überblick über die Ländersieleinsätze der Werder-Profis.

Linksverteidiger Ulisses García, der sich mit der U 21 der Schweiz gerade in Regensdorf auf das EURO-Qualifikationsspiel gegen Bosnien-Herzegowina vorbereitete, wurde kurzfristig zur A-Nationalmannschaft abkommandiert. Coach Vladimir Petkovic nominierte den 21-Jährigen für Nico Elvedi nach, der sich im Training verletzt hatte. García hatte bereits in den vergangenen Wochen die Trainingseinheiten mit der A-Nationalmannschaft absolviert und gehörte auch zum Kader der Eidgenossen gegen Weissrussland. Vielleicht klappt es für den Bremer Defensivmann jetzt im WM-Qualifikationsspiel gegen die Färöer Inseln am Freitag, 09.06.2017 um 20.45 Uhr in Torshavn mit einem ersten Einsatz für die Schweizer.

Theodor Gebre Selassie unterlag unterdessen am Montagabend mit Tschechien in einem Freundschaftsspiel Belgien mit 1:2 (1:1). Werders Außenverteidiger spielte links hinten in der Defensivreihe der Tschechien über die kompletten 90 Minuten. Für ihn gab es auf und neben de Platz ein Wiedersehen mit Ex-Werderaner Kevin De Bruyne, mit dem er 2012/13 gemeinsam im Werder-Trikot aufgelaufen war.

Laszlo Kleinheisler, der noch bis Ende des Monats von Werder an den ungarischen Pokalsieger Ferencvaros Budapest ausgeliehen ist, wurde bei der 0:3 (0:2)-Niederlage Ungarns gegen Russland nach 70 Minuten eingewechselt. Der 23-Jährige konnte die deutliche Heimpleite in seinem zwölften Länderspieleinsatz allerdings nicht mehr verhindern.

Für Thomas Delaney geht es am Dienstagabend erstmals zur Sache. Im Kopenhagener Vorort Bröndby trifft Werders Winterneuzugang mit Dänemark auf Weltmeister Deutschland. Anstoß der Partie im Bröndby-Stadion ist um 20.45 Uhr. Die Partie wird live im ZDF übertragen. 

Etwas lockerer geht es am Nachmittag für Serge Gnabry zu. Um 17 Uhr trifft er mit der deutschen U 21-Nationalmannschaft auf dem Gelände des ASV Grassau auf die Studenten-Nationalmannschaft Deutschlands. Der Test dauert pro Halbzeit 30 Minuten und ist eine Trainingseinheit der besonderen Art für die Nachwuchstalente des DFB.