Zwischen Zebra-Herde und Kinderbetten

Mein letztes Mal - mit Fin Bartels

Selfie? Fin Bartels macht lieber Bilder von seinen Töchtern (Foto: WERDER.DE).
Mein letztes Mal
Montag, 10.04.2017 // 17:39 Uhr

Notiert von Dominik Kupilas

Ein Leben ohne Smartphone – für viele mittlerweile undenkbar. Und auch für die Werder-Profis ist das Handy ein ständiger Begleiter, ob auf Auswärtsfahrten, im Trainingslager oder im Alltag. WERDER.DE nimmt das wichtige Utensil der Grün-Weißen genauer unter die Lupe. Welches Motiv posierte zuletzt vor der Linse, welche App ist einfach der letzte Schrei und an wen ging eigentlich die letzte Nachricht? Bei "Mein letztes Mal" gewähren die Werderaner einen Einblick in ihr Smartphone. Heute mit Fin Bartels.

# Mein letzter Anruf… ging an einen Golflehrer, weil ich endlich mal einen richtigen Schwung bekommen möchte. Ich hab vor ewigen Zeiten mal die Platzreife gemacht und war vor einigen Tagen mit Nachbarn golfen. Da war ich so schlecht, dass sie mir zum Geburtstag einen Gutschein für Golfstunden geschenkt haben. Und den wollte ich jetzt einlösen. 

# Meine letzte Nachricht… habe ich von meiner Frau Jessi empfangen. Als ich auf dem Weg zum Training war hat sie mir Fotos von Kinderbetten geschickt, von denen sie eins kaufen wollte. Ich bin richtig schreibfaul und versende nur sehr selten Nachrichten (lacht).

# Meine letzte E-Mail… Ich schreibe eigentlich nur E-Mails, wenn es um etwas Offizielles geht. Die letzte ging an meine Eltern, wir haben etwas wegen einer Immobilie geklärt.

Ich benutze echt wenige Apps
Fin Bartels

# Mein letztes Foto… neben den ganzen Kinderbetten aus der Nachricht meiner Frau (lacht) ist das ein Bild von meiner Tochter. Die Große war beim Frisör. Sie wollte unbedingt mal ihre langen Haare abgeschnitten bekommen und da war die ganze Familie dabei.

# Mein letztes Lied… Ich höre eigentlich überwiegend Radio, habe nicht wie viele andere meine Playlists, die ich im Auto höre. Aber das letzte Lied, das ich bewusst angemacht habe, war der Remix David Guettas von 'Would I lie to you'. Das erinnert mich an früher. Als das Original-Lied herausgekommen ist, hatten wir eine coole Tour mit ein paar Jungs. Ansonsten sind viele Kinderlieder auf dem Handy (lacht).

# Diese App habe ich zuletzt benutzt… Das war die Wetter-App. Ich wollte wissen, wie das Wetter wird. Ich benutze aber echt selten Apps.

# Mein letztes Handy-Spiel… Ich hatte als letztes 'Escape Room' auf meinem Handy. Das ist eine abgewandelte Form der richtigen Escape Rooms, die man so kennt. Man muss ganz kleine Rätsel lösen, um aus dem Raum zu kommen. Aber irgendwann schockt das auch nicht mehr.

# Das letzte Mal, dass ich freiwillig mein Handy ausgeschaltet habe… Ich lasse das Handy ständig ausgehen. Jessi regt sich immer darüber auf, dass ich den Akku nie über Nacht auflade und dann morgens mit drei Prozent aus dem Haus gehe (lacht). Ich mache das nicht mit Absicht, aber wenn der Akku leer ist und ich keine dringenden Anrufe erwarte, dann ist es auch mal einen halben Tag aus. Das macht mir nichts. Bewusst ausgeschaltet habe ich es allerdings noch nie.

Bei Fin Bartels bleibt das Handydisplay auch mal dunkel (Foto: WERDER.DE).

# Der letzte Schrei/Meine Lieblings-App… Da ich wie schon gesagt nicht so viele Apps benutze, ist das eine schwierige Frage. Am ehesten ist das Sonos, die ist gut. Darüber steuere ich zu Hause meine Musik.

# Die letzte WhatsApp-Gruppe, in der ich geschrieben habe…  müsste vom Wochenende sein und ist eine Gruppe mit drei Kumpels. Die heißt "Zebra-Herde" (lacht). Die haben wir eröffnet, als wir zum Final Four nach Köln gefahren sind und da THW Kiel ja auch Zebras genannt wird, kamen wir auf diesen Namen. Darin tauschen wir uns regelmäßig aus.

# Mein letzter eingetragener Termin… Ich habe keine Termine auf dem Handy. Das Training bekomme ich per WhatsApp. Ansonsten stehen da nur Geburtstage drin, die ich irgendwann mal eingetragen habe.

# Das Gefühl, als ich das letzte Mal mein Handy vergessen habe... Solange ich nichts Wichtiges erwarte oder etwas klären muss, ist das für mich Entspannung nicht auf das Handy gucken zu müssen. 

# Das letzte, das ich mit dem Handy machen würde… wäre, meine Kontakte zu löschen. Das wäre schlimm. Ich habe leider keine Ahnung von Backups und solchen Sachen, ich verlasse mich da auf die Cloud. Aber als mein Handy mal kaputt war, waren alle Daten weg. Das brauche ich nicht noch einmal.