SVW gegen SVW: Testspiel in Wilhelmshaven

Die Grün-Weißen treffen im nächsten Test der Vorbereitung 2015/2016 auf Wilhelmshaven (Archivfoto: WERDER.DE).
Profis
Montag, 27.07.2015 // 16:33 Uhr

Von Svend-Philipp Kallmayer

Der SVW gastiert beim SVW: Am Dienstag, 28.07.2015, treffen die Grün-Weißen auswärts in einem weiteren Testspiel der Saisonvorbereitung auf den SV Wilhelmshaven. Anpfiff der Partie im Wilhelmshavener Jadestadion ist um 18.30 Uhr. Beim letzten Aufeinandertreffen (3:2) in der Saison 2010/2011 bestritt der heutige Co-Trainer Torsten Frings sein letztes Spiel für den SV Werder und wurde feierlich verabschiedet. Sportlich erlebte der niedersächsische Landesligist seitdem eine Talfahrt.

1905 wurde der Sport-Verein Wilhelmshaven unter dem Namen "FC Comet 1905" gegründet. Noch im gleichen Jahr kam es zur Umbenennung zum FC Deutschland Wilhelmshaven, dem sich sieben Jahre später der Heppenser BSV anschloss. Es folgten weitere Fusionen mit dem VfB Wilhelmshaven, dem VfL 1905 Rüstringen und im Jahr 1972 der letzte Zusammenschluss mit dem TSV Germania. Der Verein mit seinerzeit über 3.000 Mitgliedern gab sich letztlich den Namen SV Wilhelmshaven und läuft seither in den Vereinsfarben rot und gelb auf. Über lange Jahre hielt sich die Mannschaft in der Regionalliga Nord, ehe es vor gut einem Jahr gleich zwei Klassen nach unten ging.

Neuanfang in Wilhelmshaven

Torsten Frings führte den SV Werder in seiner letzten Partie als Spieler zum 3:2-Sieg über Wilhelmshaven (Archivfoto: WERDER.DE).

Nach dem sportlichen Abstieg aus der Regionalliga in der Saison 2013/2014 und dem Lizenzverzicht für die Oberliga, hat der SV Wilhelmshaven in der Landesliga Weser-Ems vergangene Spielzeit einen Neuanfang gestartet. Die erste Saison unter Spielertrainer Dario Fossi verlief deutlich positiver als die vergangenen, denn in der sechsthöchsten Spielklasse landete der SVW auf dem vierten Rang.

Die letzte Begegnung der beiden Teams fand in der Saison 2010/2011 statt. Damals bestritt Torsten Frings seine letzte Partie als Spieler für die Grün-Weißen und führte die Mannschaft zu einem 3:2-Sieg. Kurz vor der Halbzeitpause wurde Frings ausgewechselt und unter großem Applaus der knapp 7.000 Zuschauer verabschiedet. Auch für Felix Wiedwald gibt es in Wilhelmshaven ein Wiedersehen: Er stand beim Test vor vier Jahren die zweite Halbzeit zwischen den Pfosten des SV Werder. In der aktuellen Saisonvorbereitung ist Werder noch immer ungeschlagen. Auch in Wilhelmshaven soll diese Serie ausgebaut werden.