Zum Start gegen "sonntagsschwache" Schalker

Levin Öztunali und seine Teamkollegen treffen am Sonntag zum Rückrunden-Auftakt auf Schalke 04 (Foto: Heidmann)
Profis
Freitag, 22.01.2016 // 14:14 Uhr

Zusammengestellt von OPTA und WERDER.DE

Der Schnee ist noch da, aber die Winterpause hat endlich ein Ende. Am Sonntag, 24.01.2016, um 17.30 Uhr tritt der SV Werder zum Jahresauftakt beim FC Schalke 04 an. Keine einfache Aufgabe zum Start in die Rückrunde. „Es wird ein schwieriges Spiel auf Schalke vor 60.000 Zuschauern", prophezeit der wieder genesene Zlatko Junuzovic. Der Österreicher weiß aber auch, wie er und seine Kollegen die Partie bei „Königsblau" angehen wollen. „Wir müssen das Spiel mit dem nötigen Selbstvertrauen bestreiten und ins Risiko gehen. Wir dürfen uns nicht verstecken oder abwarten", so der 28-Jährige.

 

 

Welche Gründe für einen erfolgreichen Sonntagabend auf Schalke sprechen, was Cheftrainer Viktor Skripnik zur Partie gegen die "Knappen" sagt und welcher Werderaner zum wiederholten Male ein rundes Jubiläum feiern könnte, hat WERDER.DE im Folgenden zusammengetragen.

Häufiger Schalke-Besieger: Viktor Skripnik jubelt mit Nelson Valdez (Archivfoto: nordphoto)

... der Hauptstadt-Club Werder besonders gut liegt? Werder besiegte Hertha in der Bundesliga bisher 33 Mal. Dabei schossen die Grün-Weißen 116 Gegentore. Nur gegen den Rekordmeister aus München verloren die Berliner häufiger (36 Mal).

... der Sieg gegen Schalke Schwung für Samstag geben soll? "Das positive Ergebnis tut uns gut. Ich hoffe, es geht so weiter und die Spieler haben verstanden, dass vieles möglich ist", so der Cheftrainer.

... Werder eine beeindruckende Serie gegen Hertha hat? Die Grün-Weißen gewannen die letzten sieben Bundesliga-Heimspiele gegen die 'Alte Dame' allesamt und trafen dabei immer mindestens doppelt (insgesamt 19:6 Tore). Gegen keinen aktuellen Bundesligisten hat der SV Werder zu Hause eine solch lange Siegesserie.

... Werder Herthas Serie brechen könnte? Die Hauptstädter sind seit 421 Pflichtspielminuten ohne Gegentor. In der Bundesliga (331) benötigen die Berliner nur noch 66 gegentorlose Minuten, um den Vereinsrekord aus der Saison 1998/99 zu übertreffen.

... Viktor Skripnik als Trainer gegen Hertha eine weiße Weste hat? Werders Chefcoach hat als Bundesligatrainer noch keine Niederlage gegen die Hauptstädter kassierte. In bisher zwei Spielen holten Skripnik und sein Team einen Sieg und ein Remis.

... Clemens Fritz einen Lauf hat? Nicht nur im letzten Spiel gegen Schalke 04 zeigte der Werder-Kapitän seine Vorbereiter-Qualitäten. Der 35-Jährige war an fünf der letzten sechs Bundesliga-Treffer direkt beteiligt. Gegen Stuttgart bereitete er den Ausgleichstreffer von Anthony Ujah vor. Im Heimspiel gegen Köln flankte er präzise auf den Kopf von Jannik Vestergaard, der so die 1:0-Führung erzielte. Kann ihn die "alte Dame" den "alten Herren" stoppen?

Clemens Fritz steht erneut vor einem Jubiläum (Foto: nordphoto).

... Herthas Trainer als Spieler gegen Werder nicht sonderlich erfolgreich war? Pal Dardai lief in seiner Karriere als Bundesliga-Profi insgesamt 22 Mal gegen die Grün-Weißen auf. Dabei verlor er 14 Mal. Als Trainer im Fußball-Oberhaus holte er bisher in einem Spiel einen Punkt.

... Bastian Dankert Schiedsrichter der Partie sein wird? Der 35-jährige Sportwissenschaftler aus Rostock leitet seit 2012 Spiele in der Bundesliga. Dankert pfiff in dieser Saison bereits die Heimpartie gegen den FC Ingolstadt. Assistiert wird er von Harm Osmers und René Rohde. Vierter Offizieller ist Florian Meyer.

... dieses Match im Live-Ticker auf WERDER.DE und mobil auf dem Smartphone verfolgt werden kann? Ab 15.15 Uhr berichtet das Club-Media-Team live aus dem Bremer Weser-Stadion und wird 90 Minuten stets auf Ballhöhe sein

... es auch am Samstag wieder den WERDER.TV-Heimspieltipp gibt? Beim kostenlosen Online-Tippspiel kann über die Werder-App und auf der mobilen Internetseite des SV Werder fleißig getippt werden. Unter allen Mitspielern, die richtig getippt haben, werden pro Werder-Heimspiel ein exklusiver 1-Monats-Zugang für WERDER.TV sowie eine original signierte Autogrammkarte eines im Spiel eingesetzten Profis des SVW verlost. Hier geht es zum Gewinnspiel (nur mobil möglich).