Hellwach gegen Spätstarter aus Oberbayern

Claudio Pizarro absolvierte im Hinspiel gegen Ingolstadt sein erstes Heimspiel nach der Rückkehr (Foto: Heidmann).
Profis
Donnerstag, 18.02.2016 // 15:06 Uhr

Zusammengestellt von OPTA und WERDER.DE

Wenn der SV Werder am Samstag, 20.02.2016, ab 15.30 Uhr auf den FC Ingolstadt trifft, betreten die Grün-Weißen Neuland. Noch nie spielte der SVW im Ingolstädter Audi-Sportpark. Überhaupt traf die Mannschaft von der Weser erst einmal in einem Pflichtspiel auf die "Schanzer" - im Hinspiel der aktuellen Saison. Nichtsdestotrotz ist das Ziel für die Erkundungstour nach Oberbayern klar: „Wir fahren nach Ingolstadt, um zu punkten", erklärt Werder-Kapitän Clemens Fritz.

 

 

Warum Werder am Samstag von Beginn an hellwach sein muss und die Ingolstädter die Minimalisten der Liga sind, warum beide Keeper bei Standards besonders aufpassen müssen und Fritz und Junuzovic sich mit Fouls zurückhalten sollten, das hat WERDER.DE im Folgenden zusammengetragen.

Fin Bartels könnte gegen Ingolstadt gleich zwei Jubiläen feiern (Foto: Heidmann).

Wussten Sie schon, dass...

... der Angriff der "Schanzer" schwächelt? Der FCI blieb in vier der vergangenen sechs Spiele ohne eigenen Treffer. Insgesamt blieben die Bayern in über der Hälfte der Bundesligaspiele torlos. Werder hingegen erzielte in den letzten sechs Spielen wettbewerbsübergreifend zwölf Tore.

... Fin Bartels vor einem doppelten Jubiläum steht? Der Kieler könnte gegen den FC Ingolstadt seinen 100. Bundesliga-Einsatz feiern. Zudem steht der Mittelfeldspieler vor seinem 50. Bundesliga-Einsatz im Werder-Trikot (zuvor 19 für Rostock und 31 für St. Pauli).

... die Grün-Weißen von Beginn an hellwach sein müssen? Werder kassierte in dieser Saison bereits sieben Gegentore in der Anfangsviertelstunde. Das ist neben dem VfB Stuttgart Ligahöchstwert. Gut für Werder: Ingolstadt hingegen ist aber noch ohne Tor in den ersten Minuten - das früheste gelang am siebten Spieltag in Köln in der 21. Minute.

... Claudio Pizarro auswärts einen Lauf hat? Der Peruaner hat in seinen letzten fünf Pflicht-Auswärtsspielen (dreimal Bundesliga, zweimal DFB-Pokal) jeweils einmal getroffen. Wettbewerbsübergreifend erzielte "Piza" bereits acht Tore.

... Cheftrainer Viktor Skripnik ein hartes Spiel erwartet? "Es wird ein richtiges 'Drecksack-Spiel'. Ingolstadt ist sehr aggressiv und steht sehr kompakt. Sie laufen in der letzten Minute genauso wie in der ersten. Selbst Top-Mannschaften haben gegen sie Schwierigkeiten gehabt. Die Art, wie sie spielen, ist mutig. Die Zweikämpfe werden entscheidend sein. Sie können sich mit einem Sieg eine komfortable Führung vor den Abstiegsrängen erarbeiten. Deshalb erwarte ich einen heißen Tanz", so der gebürtige Ukrainer.

... Werder bei Standards besonders aufpassen muss? Ingolstadt erzielte seit dem 13. Spieltag kein Tor mehr aus dem laufenden Spiel heraus, die vier Treffer seitdem resultierten allesamt aus Standardsituationen.

... auch das Team von Cheftrainer Viktor Skripnik bei Standards gefährlich sein kann? Werder erzielte in der Rückrunde schon doppelt so viele Tore nach Standardsituationen (vier) als in der kompletten Hinrunde (zwei). 

Sambou Yatabaré konnte bei Werder bislang nur trainieren (Foto: nordphoto).

... die "Schanzer" Minimalisten sind? Mit nur 14 Toren holte Ingolstadt 26 Zähler - in Europas Top-5-Ligen holte kein anderes Team im Schnitt so viele Punkte pro Tor wie der FCI (1.9). Mit den bisher 14 Toren stellt der FCI übrigens den schwächsten Angriff der Liga.

... Cheftrainer Viktor Skripnik gegen Ingolstadt eine weitere Option hat? Winter-Neuzugang Sambou Yatabaré ist erstmals nach seiner Sperre für Werder spielberechtigt und einsatzbereit. "Wir haben endlich mehr Optionen und können auf taktische Dinge reagieren. Es freut uns, dass der Konkurrenzkampf im Team durch ihn weiter angeheizt wird", so Skripnik.

... Clemens Fritz und Zlatko Junuzovic vor einer Gelb-Sperre stehen? Werders Kapitän hat bisher neun gelbe Karten kassiert. Bei der zehnten Verwarnung wäre der 35-Jährige für ein Spiel gesperrt.Zlatko Junuzovic steht bei vier Verwarnungen und ist damit ebenfalls gefährdet.

... Tobias Welz Schiedsrichter der Partie sein wird? Der 38-jährige Polizei-Beamte aus Wiesbaden leitet seit 2010 Spiele in der Bundesliga und ist seit 2013 FIFA-Schiedsrichter. Welz pfiff in dieser Saison bereits das Heimspiel gegen Borussia Dortmund. Ihm wird assistiert von Rafael Foltyn und Dr. Martin Thomsen. Dr. Jochen Drees ist vierter Offizieller.

... auch dieses Match im Live-Ticker auf WERDER.DE und mobil auf dem Smartphone verfolgt werden kann? Ab 15.15 Uhr berichtet das Club-Media-Team live aus dem Audi-Sportpark in Ingolstadt und wird 90 Minuten stets auf Ballhöhe sein.

... das Werder-Tippspiel gegen Ingolstadt läuft? Unter dem Motto "Tippe gegen unsere Stadionsprecher" können alle grün-weißen Fans zeigen, dass sie echte Fußball-Experten sind. An jedem Spieltag winken dabei tolle Preise. Wenn ihr es "Arnie" und "Stolli" zeigen wollt, meldet euch einfach hier an.

 

Tabelle / 22. Spieltag

Pl. Team Sp. Diff. Pkt.
12 HSV 22 -5 27
13 FCA 22 -7 24
14 D98 22 -11 24
15 SGE 22 -10 22
16 SVW 22 -19 20
17 TSG 22 -11 18
18 H96 22 -18 14

Begegnungen 22. Spieltag

SGE Eintracht Frankfurt - HSV Hamburger SV 0:0 (0 : 0)
BMG Borussia Mönchengladbach - KOE 1. FC Köln 1:0 (1 : 0)
FCB FC Bayern München - D98 SV Darmstadt 98 3:1 (0 : 1)
FCI FC Ingolstadt 04 - SVW SV Werder Bremen 2:0 (1 : 0)
BSC Hertha BSC - WOB VfL Wolfsburg 1:1 (0 : 0)
TSG TSG 1899 Hoffenheim - M05 1. FSV Mainz 05 3:2 (1 : 1)
B04 Bayer 04 Leverkusen - BVB Borussia Dortmund 0:1 (0 : 0)
S04 FC Schalke 04 - VFB VfB Stuttgart 1:1 (1 : 0)
H96 Hannover 96 - FCA FC Augsburg 0:1 (0 : 1)