Unangenehm auftreten gegen Augsburger im Aufwind

Die Grün-Weißen erwartet am Sonntag ein kampfbetontes Spiel beim Tabellenletzten FC Augsburg (Foto: nph).
Profis
Freitag, 06.11.2015 // 14:11 Uhr

Zusammengestellt von OPTA und WERDER.DE

Nach zuletzt zwei Siegen gegen Mainz und Köln, sowie "einer starken ersten Hälfte gegen Dortmund", wie Co-Trainer Torsten Frings sagt, wollen die Grün-Weißen auch in Augsburg punkten. Einen Selbstläufer beim Tabellenletzten erwartet der ehemalige Mittelfeldspieler aber nicht. „Augsburg steht zu Unrecht da unten drin und hat nun mächtig Druck. Sie werden deshalb kämpfen. Wir erwarten ein schweres Spiel."

Welche Statistiken am Sonntag ab 17.30 Uhr (ab 17.15 Uhr im Live-Ticker auf WERDER.DE) für Werders ersten Bundesliga-Sieg in Augsburg sprechen und was Cheftrainer Viktor Skripnik zum Duell mit den Fuggerstädtern sagt, lesen Sie im Folgenden.

Wussten Sie schon, dass ...

... der FC Augsburg trotz Bundesliga-Formtief Aufwind verspürt? Die Fuggerstädter sind seit sechs Bundesliga-Spielen sieglos und holten in diesem Zeitraum nur zwei Zähler. In den letzten sechs Partien kassierten die Schwaben im Schnitt drei Gegentore pro Partie (insgesamt 18). Allerdings siegte das Team von Markus Weinzierl in der Europa League am Donnerstagabend mit 4:1 gegen AZ Alkmaar, den Ex-Klub von Werder-Stürmer Aron Jóhannsson. "Augsburg hat mit dem Sieg viel Selbstvertrauen getankt. Wenn du da unten drin steckst, ist nicht das Spielerische entscheidend, sondern der Kopf. Jetzt haben sie Mut", sagt Thomas Eichin.

Das letzte Duell gewann Werder mit 3:2 - trotz des Treffers von Tobias Werner, der mit fünf Treffern aus acht Spielen ein "Werder-Schreck" ist (Foto: nph).

... Cheftrainer Viktor Skripnik für ein Ende der sieglosen Zeit beim FCA kämpfen will? "Die Statistiken aus der Vergangenheit sind für mich nicht entscheidend, aber es wäre schön, wenn die Serie in Augsburg endlich reißt. Wir können aktuell für jede Mannschaft unangenehm sein. Wir wollen kämpfen, wir haben nichts zu verschenken. Uns ist es egal, wann Augsburg das letzte Mal gespielt hat. Das ist kein Vor- oder Nachteil. Wir sind hochkonzentriert", so Skripnik.

... der SV Werder diese Saison bei Auswärtsspielen besonders gefährlich ist? Die Grün-Weißen kassierten auswärts nur halb so viele Gegentore (6) wie zu Hause (12) und schossen acht ihrer elf Saisontore in fremden Stadien. Außerdem holte die Skripnik-Elf sieben der zehn Punkte auswärts.

... die Augsburger Defensive schon 23 Gegentreffer kassiert hat? Das ist der Höchstwert nach elf Spielen in der Augsburger Bundesliga-Geschichte und zusammen mit dem VfB Stuttgart die aktuell schwächste Defensive der Liga.

... Anthony Ujahs Lauf gefährdet ist? Der nigerianische Stürmer erzielte vier der letzten fünf Pflichtspieltore der Grün-Weißen. Insgesamt gelang ihm 2015/16 mit sieben Toren genau die Hälfte der Pflichtspieltreffer des SV Werder. Doch hinter seinem Einsatz in Augsburg steht aufgrund der Rippenprellung noch ein Fragezeichen.

... sich Cheftrainer Viktor Skripnik und Augsburgs Geschäftsführer Stefan Reuter noch aus Spielerzeiten kennen? Skripnik spielte in seiner aktiven Zeit sechsmal in der Bundesliga gegen Reuter. Dabei gab es für Skripnik allerdings drei Remis und drei Niederlagen.

Zuletzt pfiff Tobias Stieler vor über drei Jahren ein Spiel mit Werder-Beteiligung (Foto: nph).

... Tobias Stieler Schiedsrichter der Partie sein wird? Der 34-jährige Jurist leitet seit 2012 Spiele in der Bundesliga, seit vergangenem Jahr ist Stieler auch FIFA-Schiedsrichter. Assistiert wird er von Patrick Ittrich und Sascha Thielert. Vierter Offizieller ist Christoph Bornhorst.

... Werder erstmals in einem Pflichtspiel mit den Away-Trikots auflaufen wird? Lediglich im Testspiel gegen den FC Sevilla am "Tag der Fans" und beim Test in Wilhelmshaven trugen Vestergaard, Junuzovic und Co. bislang das marineblaue Outfit. Werder gewann bekanntlich mit 3:1 und 7:0. Ist das ein gutes Omen für Sonntag?

... auch dieses Match im Live-Ticker auf WERDER.DE und auf dem Smartphone verfolgt werden kann? Ab 17.15 Uhr berichtet das Club-Media-Team live aus der WWK Arena und wird 90 Minuten stets auf Ballhöhe sein.

... das Werder-Tippspiel auch gegen den FC Augsburg läuft? Unter dem Motto "Tippe gegen unsere Stadionsprecher" können alle grün-weißen Fans zeigen, dass sie echte Fußball-Experten sind. An jedem Spieltag winken dabei tolle Preise. Wenn ihr es "Arnie" und "Stolli" zeigen wollt, meldet euch einfach hier an.