Vestergaard für Dänemark: Tor beim Pflichtspieldebüt

Jannik Vestergaard hatte am Dienstagabend gleich zwei Gründe zum Jubeln (Archivfoto: Heidmann).
Profis
Mittwoch, 18.11.2015 // 10:31 Uhr

Den Abend des 17.11.2015 wird Jannik Vestergaard sicher nicht so schnell vergessen. Werders Verteidiger wurde während des Rückspiels der EM-Qualifikations-Playoffs zwischen Dänemark und Schweden in der 84. Minute ...

Den Abend des 17.11.2015 wird Jannik Vestergaard sicher nicht so schnell vergessen. Werders Verteidiger wurde während des Rückspiels der EM-Qualifikations-Playoffs zwischen Dänemark und Schweden in der 84. Minute eingewechselt und kam somit zu seinem Pflichtspieldebüt für die dänische Nationalmannschaft.

Doch damit nicht genug: Nur sieben Minuten nach seiner Einwechslung erzielte Vestergaard, der in den letzten Minuten der Partie als Stürmer eingesetzt wurde, per Kopf den Ausgleich zum 2:2 (90.+1). Trotz des Remis gegen Schweden reichte es aufgrund der 1:2-Niederlage im Hinspiel nicht für die Teilnahme an der Europameisterschaft 2016 in Frankreich. Trösten kann sich Vestergaard mit der Erfüllung eines Kindheitstraumes - und das in seiner Heimatstadt Kopenhagen. „Wenn Dänemark spielte hat meine Mama mir als kleines Kind immer das Gesicht mit den Nationalfarben angemalt. Ich war als Kind ein großer Fan der Nationalmannschaft. Heute bin ich sehr stolz für Dänemark spielen zu dürfen", so Vestergaard.

Weniger erfreulich verlief das WM-Qualifikationsspiel von Claudio Pizarro im peruanischen Nationaldress. Gegen den Rekordweltmeister Brasilien verlor Peru mit 0:3 (0:1). Werders Stürmer-Star kam dabei nicht zum Einsatz.