Ujah und Jóhannsson trainieren individuell

Aron Jóhannsson und Anthony Ujah absolvierten am Sonntagvormittag eine individuelle Laufeinheit (Foto: nordphoto).
Profis
Sonntag, 07.02.2016 // 11:56 Uhr

von Steffen Wunderlich

Als Anthony Ujah im Auswärtsspiel bei Borussia Mönchengladbach in der 57. Minute ausgewechselt wurde, fragten sich viele Zuschauer, warum Cheftrainer Viktor Skripnik kurz nach dem Anschlusstreffer zum 1:3 den erfolgreichsten Werder-Torschützen vom Feld nahm.

Kurz darauf war klar: der Nigerianer bekam während der Partie gegen die „Fohlen" einen Pferdekuss auf den Oberschenkel und konnte nicht weitermachen. Auch beim anschließenden Auslaufen im Mönchengladbacher Borussia-Park fehlte der 25-Jährige. Beim Training am Sonntagvormittag absolvierte Ujah dann eine individuelle Laufeinheit. Ob er für einen Einsatz im DFB-Pokal-Viertelfinale gegen Bayer Leverkusen am Dienstagabend zur Verfügung steht, ist nicht absehbar.

Jóhannsson im Lauftraining, Sternberg im Kraftraum

Florian Grillitsch ist nach seiner Fußprellung wieder voll im Mannschaftstraining (Foto: nordphoto).

Ein Kandidat für den Kader gegen die "Werkself" könnte hingegen wieder Florian Grillitsch sein. Der Österreicher bekam in der Trainingseinheit am vergangenen Dienstag einen Schlag auf den Fuß. Zwar kehrte der 20-Jährige bereits am Donnerstag wieder ins Mannschaftstraining zurück, musste für die Partie am Freitagabend aber passen. Bei der Einheit am Sonntagvormittag stand Grillitsch schließlich wieder mit seinen Mannschaftskollegen auf dem Platz.

Ebenfalls mit auf dem Rasen war Aron Jóhannsson. Der US-Nationalspieler tastet sich nach seinen langwierigen Hüftproblemen wieder langsam an das Mannschaftstraining heran und absolvierte eine individuelle Laufeinheit.

Weiter außer Gefecht gesetzt sind dagegen Ulisses Garcia und Janek Sternberg. Garcia, der unter Knieproblemen leidet, und Sternberg, der sich im Trainingslager einen Bänderriss im Sprunggelenk zuzog, trainieren aktuell abseits der Mannschaft im Kraftraum des Weser-Stadions.