Garcia: "Von Tag zu Tag besser"

Santiago Garcia wird nach überstandener Verletzung ab heute langsam ans Mannschaftstraining herangeführt (Foto: nph).
Profis
Montag, 03.08.2015 // 13:43 Uhr

Nach etwa sechs Monaten Pause hat Linksverteidiger Santiago Garcia teilweise wieder mit der Mannschaft auf dem Platz trainiert. Der 27-Jährige fehlte seit März aufgrund anhaltender Probleme an der Patellasehne ...

Nach etwa sechs Monaten Pause hat Linksverteidiger Santiago Garcia teilweise wieder mit der Mannschaft auf dem Platz trainiert. Der 27-Jährige fehlte seit März aufgrund anhaltender Probleme an der Patellasehne. Auch Melvyn Lorenzen trainierte nach überstandenen Knieproblemen wieder teilintegrativ mit dem Team. Philipp Bargfrede hingegen musste individuell arbeiten.

Für die Grün-Weißen stand nach dem erfolgreichen Testspiel (2:1) gegen West Ham United am Montag eine regenerative Trainingseinheit auf dem Programm. Erstmalig arbeiteten auch Santiago Garcia und Melvyn Lorenzen wieder zusammen mit ihren Teamkollegen für ihr Comeback. Beide konnten zwar alle Übungen mitmachen, die erste Einheit bedeutete aber noch nicht die endgültige Rückkehr ins Mannschaftstraining. Garcia und Lorenzen werden nun teilweise und Schritt für Schritt wieder in das Training integriert und langsam an den Spielbetrieb herangeführt.

Teilintegrativer Wiedereinstieg

Für Santiago Garcia geht nach sechs Monaten Verletzungspause eine lange Leidenszeit zu Ende. Deswegen war ihm am Montag die Freude sichtlich anzumerken: „Wieder auf dem Platz zu stehen, hat sich sehr gut angefühlt und ich konnte alles wunderbar mitmachen. In manchen Situationen hat man natürlich noch ein wenig Respekt, aber das wird jetzt von Tag zu Tag besser. Ich bin erst einmal sehr zufrieden, wieder mit der Mannschaft auf dem Platz stehen zu können!"

Wie schnell es mit der endgültigen Integration ins Team klappen wird, bespricht der Linksverteidiger in Kürze mit dem Cheftrainer. „Diese Woche werde ich ein Gespräch mit Viktor Skripnik führen. Er wird mir Feedback zu den Trainingseinheiten geben und wir werden zusammen entscheiden, zu welchem Zeitpunkt ich wieder komplett zur Mannschaft stoße", so Garcia gegenüber WERDER.DE.

Seit dem Trainingslager in Neuruppin fehlte Melvyn Lorenzen im Kreise der Teamkollegen. Auch bei ihm gilt deshalb die Prämisse: vorsichtig sein und langsam aufbauen! Das Sturmtalent selbst sieht seine Entwicklung positiv. „Nach etwa drei Wochen Pause hat sich das Training mit der Mannschaft wieder super angefühlt und auch körperlich lief es wieder einwandfrei", erklärte Lorenzen.

Philipp Bargfrede fehlte am Morgen noch, will aber nach überstandenem Bänderanriss im Sprunggelenk zu Wochenbeginn individuell trainieren und plant, am Mittwoch wieder ins Mannschaftstraining einzusteigen. Zlatko Junuzovic (Weisheitszahn-OP) trainierte am Montag wie schon beim Abschlusstraining vor dem West Ham-Test am Samstag wieder mit den Teamkollegen.

Von Svend-Philipp Kallmayer