Werders Traditionself gewinnt Turnier in Oldenburg

Ailton, Johan Micoud und Co. gewannen am Samstagabend den Cup der öffentlichen Versicherungen (Foto: WERDER.DE).
Profis
Samstag, 09.01.2016 // 23:03 Uhr

Die Traditionsmannschaft des SV Werder Bremen hat am Samstagabend den Cup der öffentlichen Versicherungen in Oldenburg gewonnen. Die Grün-Weißen besiegten vor 4.870 Zuschauern im Finale Bayer 04 Leverkusen mit 5:4. Dritter wurde Ajax Amsterdam.

Zuvor gewannen „Le Chef" Johan Micoud, Ailton und Co. die Vorrundenspiele gegen den Nordrivalen Hamburger SV (9:1) und Ajax Amsterdam (1:0). Im Halbfinale mussten die Grün-Weißen bis zum Ende zittern. Kurz vor der Schlusssirene bewies Ailton seine Torjägerqualitäten und erzielte das entscheidende 4:3 gegen den Titelverteidiger VfB Oldenburg.

„Mit den Leuten von früher zusammen auf dem Platz zu stehen ist einfach toll. Ich bin sehr zufrieden. Werder Bremen und Ailton, das ist immer gut", zeigte sich Ailton nach dem Turniersieg gewohnt gut gelaunt. Der Brasilianer wurde mit acht Toren zudem Torschützenkönig.

Folgende Grün-Weiße traten für den SV Werder in Oldenburg an:

Oliver Reck, Pascal Borel, Patrick Owomoyela, Fabian Ernst, Paul Stalteri, Johan Micoud, Frank Baumann, Björn Schierenbeck, Oliver Freund, Erhan Albayrak, Ailton

Die Werder-Spiele im Überblick:

Spiel 1: Werder Bremen - Hamburger SV 9:1
Spiel 2: Werder Bremen - Ajax Amsterdam 1:0
Halbfinale: Werder Bremen - VfB Oldenburg 4:3
Finale: Werder Bremen - Bayer 04 Leverkusen 5:4