1:1 in Rostock zum Trainingslager-Abschluss

Werder-Keeper Felix Wiedwald bot im Test gegen Hansa Rostock eine starke Partie und zeigte viele gute Paraden (Foto: nph).
Profis
Dienstag, 07.07.2015 // 20:53 Uhr

Von Michael Runge und Svend-Philipp Kallmayer

Im zweiten Testspiel der Saisonvorbereitung trennte sich der SV Werder mit einem 1:1-Unentschieden vom Drittligisten Hansa Rostock. Nach einer guten Anfangsphase der Grün-Weißen fand der Gastgeber mit zunehmender Spieldauer immer besser in die Partie und kam zum verdienten Ausgleich.

Aufstellung und Formation: Cheftrainer Viktor Skripnik ließ gegen Hansa Rostock, wie auch im ersten Testspiel gegen den MSV Neuruppin, zwei Mannschaften spielen. Jedes Team spielte jeweils eine Halbzeit. Torhüter Felix Wiedwald kam erstmals nach seiner Rückkehr zu den Grün-Weißen zum Einsatz und stand die gesamten 90 Minuten auf dem Spielfeld. Im ersten Durchgang bildete zudem erstmals Neuzugang Anthony Ujah zusammen mit Franco Di Santo den Sturm.

Blitzstart dank Makiadi

Cedrick Makiadi brachte die Grün-Weißen durch seinen frühen Treffer schnell in Führung (Foto: nph).

5. Minute: Tor für den SV Werder! Nach einem Freistoß aus halbrechter Position, ausgeführt durch Sternberg, kann Rostock zunächst klären. Der Ball landet aber direkt bei Makiadi, welcher nicht lange fackelt und aus 16 Metern trocken zur 1:0-Führung trifft.

12. Minute: Gute Gelegenheit für Luca Zander! Werders Rechtsverteidiger taucht nach einem starken Pass von Bargfrede allein vor Rostock-Keeper Schuhen auf, zielt jedoch genau auf den Torhüter.

30. Minute: Eine riesen Chance für die Mannschaft von Trainer Karsten Baumann: Nach einem Missverständnis in der Bremer Hintermannschaft läuft Perstaller plötzlich alleine auf Wiedwald zu und setzt das Leder nur wenige Zentimeter neben den Kasten des Werder-Keepers.

45+1. Minute: Nach einem verunglückten Freistoß von Christian Bickel landet der Ball über Umwege dennoch vor den Füßen von Dennis Erdmann, der direkt abzieht. Wiedwald reagiert mit einer Glanzparade und klärt zur Ecke.

Rostock kommt stärker auf

Luca Zander hatte die 2:0-Führung auf dem Fuß, scheiterte jedoch an Hansa-Keeper Schuhen (Foto: nph).

48. Minuten: Den ersten Zug im zweiten Durchgang hat wie schon in der ersten Halbzeit der SV Werder. Der frisch eingewechselte Levent Aycicek dribbelt sich durch den Hansa-Strafraum, scheitert aber aus sehr spitzem Winkel an Keeper Schuhen.

66. Minute: Wie schon vor der Pause kommt es auch nach rund einer Stunde zum Duell zwischen Perstaller und Wiedwald! Diesmal scheitert der Hansa-Stürmer per Kopfball am Bremer Schlussmann.

67. Minute: Rostocker Chancen häufen sich! Bickel kommt im Strafraum frei zum Schuss, versucht sich aber an einem Heber anstatt draufzuhalten und verfehlt das Tor.

70. Minute: Tor für Hansa Rostock! Perstaller schlägt nun doch zu und erzielt den verdienten Ausgleich. Nach Hereingabe von Jänicke trifft der Österreicher zum 1:1.

Fazit: Die Beine waren schwer nach dem ersten Sommer-Trainingslager. Im ersten Durchgang der Partie deutete die Elf von Trainer Viktor Skripnik an, wozu sie in der Lage ist und ging verdient mit 1:0 in die Pause. Zur zweiten Hälfte wurde dann wieder kräftig durchgewechselt. Obwohl die Grün-Weißen in der Anfangsphase des zweiten Durchgangs gut in das Spiel fanden, spürte man die harte Trainingswoche gen Ende der Partie zunehmend. Der Österreicher Perstaller bescherte der „Kogge" letztlich den verdienten Ausgleich. 

Stimmen zum Spiel und das Stenogramm

Verbissener Zweikampf: Im Testspiel gegen Hansa Rostock ging es für Lukimya und Co. ziemlich robust zu (Foto: nph).

Stimmen zum Spiel:

Viktor Skripnik zur Partie: "Ich bin zufrieden. Zwar nicht mit dem Ergebnis, aber mit der Einstellung der Jungs. Jeder hat trotz der intensiven Woche alles gegeben und niemand hat sich verletzt. Und auch spielerisch war das schon in Ordnung, wir hatten viel Ballbesitz, gutes Kurzpass-Spiel und auch einige Torabschlüsse."

Felix Wiedwald zur Partie: "Wir haben eine harte Woche hinter uns und können daher mit dem Spiel zufrieden sein. Das Ergebnis ist so früh in der Vorbereitung zweitrangig. Phasenweise haben wir schon gut kombiniert."

Felix Wiedwald zu seiner eigenen Leistung: "Ich versuche mich anzubieten und gute Leistungen zu bringen. Wir haben viele junge Spieler in unserer Mannschaft. Für sie möchte ich Führungsspieler sein und die Jungs mitreißen - dafür stehe ich auf dem Platz."

Clemens Fritz zur Leistung von Felix Wiedwald: "Er hat eine gute Leistung gezeigt. Hätte er nicht so häufig für uns gerettet, hätten wir sicherlich mehr Gegentore bekommen. Wir wollen den Konkurrenzkampf im Tor und auf dem Feld hochhalten - das ist für unsere Mannschaft besonders wichtig!"

Stenogram:

Hansa Rostock:
Schuhen - Gröger, Erdmann (78. Özcan), Henn, Dorda (60. Scherff), Baumgarten (60. Schwertfeger), Jänicke, Bickel, Gottschling, Gruppe, Perstaller (78. Esdorf)

Werder Bremen:
1. Halbzeit: Wiedwald - Zander, Gálvez, Hüsing, Sternberg, Makiadi, Fritz, Bargfrede, Bartels, Di Santo, Ujah

2. Halbzeit: Wiedwald - Busch, Lukimya, Pavlovic, Caldirola, Kroos, von Haacke, Ulisses Garcia, Aycicek, Eggestein, Lorenzen

Tore: 1:0 Makiadi (5.), 1:1 Perstaller (70.)

Schiedsrichter: Bastian Dankert

Zuschauer: 8.000 Zuschauer

Eine ausführliche Zusammenfassung des Testspiels gibt es morgen im Laufe des Tages auf WERDER.TV.