Werder gewinnt mit 3:1 gegen die "Löwen"

Torschützen unter sich: Franco Di Santo und Maximilian Eggestein brachten Werder vor der Halbzeit in Führung (Foto: nph).
Profis
Mittwoch, 15.07.2015 // 19:15 Uhr

Von Svend-Philipp Kallmayer und Michael Runge

Der SV Werder hat am Mittwochabend sein erstes von zwei aufeinanderfolgenden Testspielen mit 3:1 (2:0) gewonnen. In der Partie gegen den TSV 1860 München brachten Franco Di Santo (3. Minute) und Maximilian Eggestein (35.) die Grün-Weißen noch vor dem Halbzeitpfiff in Führung. Nach der Pause konnte Hain den Anschlusstreffer für die "Löwen" erzielen (84.), aber Florian Grillitsch stellte kurz vor Ende der Partie den alten Torabstand wieder her (89.).

Aufstellung und Formation: Wie bereits beim erfolgreichen Blitzturnier in Salzburg ließ Cheftrainer Viktor Skripnik in den beiden Partien gegen 1860 München und die Tirol-Auswahl zwei komplett unterschiedliche Mannschaften spielen. Gegen die Münchner bildeten Anthony Ujah und Franco Di Santo wie am vergangenem Samstag gegen Red Bull Salzburg eine sehr agile Doppelspitze. Im Spiel gegen den Zweitligisten stand zudem Keeper Felix Wiedwald zwischen den Pfosten.

Blitzstart in der ersten Hälfte

Maximilian Eggestein lieferte gegen 1860 München ein starkes Testspiel ab (Foto: nph).

3. Minute: Was für ein Auftakt des SV Werder! Franco Di Santo schießt aus mehr als 25 Metern auf den Kasten der "Löwen", der Ball landet unten rechts im Tor vom Münchner Keeper Stefan Ortega. Die Grün-Weißen führen blitzschnell mit 1:0.

17. Minute: Klasse Kombination der beiden Werder-Stürmer Anthony Ujah und Franco Di Santo! Nach einer Vorlage des Argentiniers schließt Neuzugang Ujah per Direktabnahme ab. In diesem Fall kann Ortega den Ball jedoch parieren.

24. Minute: Nun ist auch 1860 München das erste Mal gefährlich vor dem Tor des SVW aufgetaucht. Nach einer Ecke kommt Gary Kagelmacher zum Kopfball, Wiedwald hält den Ball jedoch glänzend!

25. Minute: Im direkten Gegenzug kombiniert sich Werder fast zur 2:0-Führung. Zunächst spielt Di Santo Junuzovic frei, dieser legt den Ball circa sieben Meter vor dem Tor quer auf den freistehenden Ujah. Der Nigerianer setzt das Spielgerät nur knapp über die Latte.

35. Minute: Werder erhöht auf 2:0! Theodor Gebre Selassie erkämpft sich an der Mittellinie den Ball, geht bis zur Grundlinie durch und flankt den Ball punktgenau auf Maximilian Eggestein. Ortega kann den Kopfball des Youngsters beim ersten Versuch parieren, im Nachschuss lässt Eggestein dem Keeper der "Löwen" jedoch keine Chance. Tor!

Grillitsch besorgt den Endstand

Florian Grillitsch setzte mit seinem Treffer den Schlusspunkt im Testspiel gegen 1860 München (Foto: nph).

62. Minute: Erste Offensiv-Aktion vom SVW im zweiten Durchgang! Nach einer feinen Vorarbeit von Di Santo taucht sein Sturmpartner Ujah frei vor dem Tor der Sechziger auf und schiebt die Kugel ins Netz. Der 24-Jährige wird jedoch aufgrund einer Abseitsposition zurückgepfiffen. 

69. Minute: Der eingewechselte Richard Neudecker prüft Wiedwald mit einem starken Schuss aus circa 25 Metern Torentfernung. Werders Keeper kann den Ball jedoch zur Seite abprallen lassen.

75. Minute: Zlatko Junuzovic bekommt rund 20 Meter vor dem Gehäuse der Süddeutschen einen Freistoß zugesprochen. Sein Versuch landet knapp neben dem Tor von Ortega.

84. Minute: Der Anschlusstreffer für den TSV. Stephan Hain überlupft Felix Wiedwald. Pavlovic versucht den Ball noch zu klären, kann das Gegentor jedoch nicht verhindern.

89. Minute: Das ist die Entscheidung! Florian Grillitsch stellt den alten Vorsprung wieder her! Zunächst legt Junuzovic schön auf die rechte Seite, wo Gebre Selassie Doppelpass mit Ujah spielt. Anschließend lässt der Nigerianer die Hereingabe von Gebre Selassie passieren und Grillitsch kann völlig freistehend den Ball ins linke obere Eck hämmern.

Fazit: In einer intensiven Partie hatte der SV Werder gegen den TSV 1860 aus München stets die Nase vorn und gewann am Ende verdient mit 3:1. Schon früh gingen die Grün-Weißen durch einen sehenswerten Treffer von Franco Di Santo in Führung und konnten diese durch die Tore der Youngster Maximilian Eggestein und Florian Grillitsch festigen.

Werder-Kapitän Clemens Fritz hat bei einem Zweikampf die Nase vorn (Foto: nph).

Stimmen zum Spiel:

Florian Grillitsch: „Wir haben ein hartes Training hinter uns, dafür haben wir hier eine gute Leistung gebracht. Man konnte phasenweise schönen Fußball sehen. Für mich persönlich ist es schön, ein Tor zur Mannschaftsleistung beitragen zu können.

Thomas Eichin: „Man konnte in allen bisherigen Testspielen sehen, dass die Spieler schon ihre Laufwege kennen. Das ist schon sehr positiv. Trotz des harten Trainings, das Viktor hier mit den Jungs durchzieht haben wir hier mit viel Power gespielt. Dass wir in den letzten 25 Minuten einen Gang rausnehmen mussten ist in dieser Phase der Vorbereitung nicht Ungewöhnliches. Für den jetzigen Zeitpunkt vor der Saison sind wir auf einem ansprechenden Niveau."

Zlatko Junuzovic: „In der ersten Halbzeit sind wir sehr gut aus den Startlöchern gekommen. Wir waren aggressive, sind vorn drauf gegangen, alle haben gut mitgemacht. Die Sechziger konnten ihr Spiel gar nicht aufziehen. Da hätten wir fast noch eins, zwei Tore mehr machen können. Das war sehr gut. In der zweiten Halbzeit haben wir es nach Hause gespielt. Man konnte sehen, dass wir schon 60, 70 Minuten Vollgas geben können.

Stenogram:

TSV 1860 München: Ortega - Claasen, Bülow (46. Degenek), Schindler, Wittek (64. Kovac), Stahl (64. Neudecker), Kagelmacher, Adlung (64. Vollmann), Wolf (46. Hain), Okotie (46. Simon), Rama (46. Mulic)

Werder Bremen: Wiedwald - Gebre Selassie, Pavlovic, Hüsing, Sternberg, Bargfrede (46. Grillitsch), Fritz, Junuzovic, Eggestein, Ujah, Di Santo

Tore: 1:0 Di Santo (3.), 2:0 Eggestein (35.), 2:1 Hain (84.), 3:1 Grillitsch (89.)

Schiedsrichter: Walter Altmann

Zuschauer: 1.500 Zuschauer

Eine ausführliche Zusammenfassung des Testspiels gibt es am Donnerstag auf WERDER.TV!