Unentschieden gegen Austria Wien

Kurz vor Ende des Testspiels mussten die Grün-Weißen noch das 2:2 hinnehmen (Foto: nordphoto).
Profis
Freitag, 15.01.2016 // 16:34 Uhr

Von Steffen Wunderlich

Zum Ende des Trainingslagers im türkischen Belek trennten sich die Grün-Weißen und Austria Wien 2:2-Unentschieden. Fin Bartels und Levin Öztunali per Foulelfmeter erzielten die Werder-Treffer, ehe Kayode und De Paula mit dem Schlusspfiff für den Ausgleich sorgten. 

 

 

 

 

 

Aufstellung und Formation: Cheftrainer Viktor Skripnik schickte im Vergleich zum ersten Test des Tages gegen Inter Baku eine komplett andere Elf auf den Platz. Der gebürtige Ukrainer ließ im 4-2-3-1-System spielen. Die Youngster Leon Guwara, Lukas Fröde und Georgi Papunashvili durften sich von Beginn an beweisen. Julian von Haacke und Jesper Verlaat kamen zu Kurzeinsätzen.

Bartels früh hellwach

Fin Bartels erzielte die frühe Führung gegen die Austria (Foto: nordphoto).

2. Minute: Fin Bartels sprintet mit Tempo in den Strafraum und kommt im Zweikampf gegen Rotpuller zu Fall. Der Schiedsrichter lässt aber weiterlaufen.

7. Minute: Tooor für Werder! Fin Bartels ist hellwach und erläuft einen missglückten Rückpass auf Austria-Torwart Hadzikic und lässt diesen im Eins-gegen-Eins aussteigen. 1:0!

11. Minute: Friesenbichler steckt gut auf Gorgon durch, der läuft von rechts frei auf Wiedwald zu. Der Werder-Keeper pariert sicher. 26. Minute: Papunahsvili legt nach Flanke von Öztunali auf Kroos ab, der schießt von der Strafraumgrenze - kein Problem für Hadzikic im Austria-Tor.

36. Minute: Friesenbichler zieht aus 25 Metern ab. Der Schuss aus der Distanz geht denkbar knapp am rechten Pfosten vorbei.

40. Minute: Schöne Kombination über Bartels und Öztunali, der anschließend das Auge für den mitgelaufenen Kroos hat. Dessen Schuss von der Strafraumgrenze ist aber zu zentral, um wirklich gefährlich zu werden.

44. Minute: Georgi Papunashvili zeigt Selbstvertrauen und zieht vom rechten Strafraumeck einfach mal ab. Der Schuss geht aber deutlich über den Kasten. 

Ausgleich mit dem Schlusspfiff

Öztunali und Co. trennten sich zum Abschluss des Trainingslagers 2:2-Unentschieden von Austria Wien (Foto: nordphoto).

47. Minute: Wieder kommt Bartels im Strafraum zu Fall. Dieses Mal im Zweikampf gegen Stark. Dieses Mal entscheidet der Schiedsrichter auf Strafstoß.

48. Minute: Toooor für Werder! Levin Öztunali versenkt den Elfmeter eiskalt zum 2:0!

52. Minute: Anschlusstreffer für Austria. Wiedwald kann einen Schuss von Leitgeb nur klatschen lassen, Kayode steht richtig und versenkt den Ball gegen den am Boden liegenden Werder-Schlussmann.

55. Minute: Öztunali schießt einfach mal aus 20 Metern auf den eingewechselten Pentz im Austria-Tor. Der Ball geht allerdings nur ans Außennetz. 63. Minute: Zlatko Junuzovic bringt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld weit in den Strafraum hinein, Pentz im Austria-Tor ist unsicher, der Ball geht knapp am Tor vorbei.

78. Minute: Größte Chance auf das 3:1! Fin Bartels bedient Georgi Papunashvili im Strafraum. Der Georgier macht es zu genau. Sein Schuss aufs lange Eck geht knapp am Pfosten vorbei.

90. Minute: Die letzte Chance der Partie gehört den Gastgebern Austria Wien. De Paula steht auf der linken Seite vollkommen frei, wird unbedrängt angespielt und erzielt mit dem Schlusspfiff den 2:2-Ausgleich.

Fazit: Wichtiger als das Ergebnis sind die gewonnenen Erkenntnisse. Werder zeigte eine durchaus ansprechende Leistung und erspielte sich einige gefährliche Torchancen. Die Youngster Guwara, Fröde und Papunashvili konnten mit guten Aktionen überzeugen.

Die Highlights der beiden Testspiele gegen Inter Baku und Austria Wien gibt es auf WERDER.TV.