"Ein positives Erlebnis" zum Abschluss

Stürmer Anthony Ujah steuerte einen Treffer zum Sieg der Grün-Weißen über den FC Sevilla bei (Foto: nph).
Profis
Samstag, 25.07.2015 // 20:26 Uhr

WERDER.DE hat sich unter den Protagonisten in der Mixed Zone umgehört und fasst die Stimmen eines gelungenen Tagesabschlusses zusammen.

Der Härtetest gegen Sevilla ist bestanden, die Vorbereitung geht weiter. Zwar konnten sich die Grün-Weißen im Anschluss an das 3:1 (2:0) gegen den FC Sevilla durchaus über den Sieg freuen, gleichwohl betonten Bartels, Junuzovic und Co. wie viel Arbeit noch vor ihnen läge. 

Zum Spiel:

Viktor Skripnik: "Wir freuen uns, dass wir gewonnen haben und mit diesem positiven Erlebnis weiteres Selbstvertrauen gewinnen konnten. Man konnte heute einige gute Sachen sehen, aber auch die Defizite, die wir haben. Dennoch: die Mannschaft lebt und will nach vorne spielen. Das gefällt mir."

Izet Hajrovic: "Wir haben früher als der FC Sevilla mit der Vorbereitung angefangen und man hat gesehen, dass wir physisch überlegen waren. Das zweite Tor war sehr schön herausgespielt - Spielerisch können wir auch was."

Fin Bartels: "Es war alles schon ganz ordentlich. Es war ein Freundschaftsspiel, da fällt vieles leichter und man geht mehr Risiko ein. In der Liga geht es in zwei Wochen bei Null los. Dann zählt es."

Zlatko Junuzovic: "Es hat etwas gedauert, bis wir ins Spiel gefunden haben, aber dann haben wir guten Fußball gezeigt. Die Abläufe funktionieren schon ganz gut, jeder antizipiert gut. Das war heute ein ordentlicher Schritt ein einem schönen Testspiel, das für uns aber keine ‚Generalprobe' dargestellt hat."

Anthony Ujah: "Ich bin sehr glücklich über meinen ersten Treffer vor heimischer Kulisse. Allerdings freue ich mich nicht nur des Tores wegen, sondern auch, weil wir als Mannschaft heute einen super Auftritt hingelegt haben. Sevilla ist ein sehr starker Gegner und amtierender Sieger der Europa-League. Umso beachtlicher ist es, dass wir heute so gut gespielt haben. Durch mein Tor bekomme ich noch mehr Selbstvertrauen für die anstehenden Aufgaben!"

Zum Stand der Vorbereitung:

Viktor Skripnik: "Die Spieler dürfen diesen Abend genießen und abschalten, aber wir Trainer gehen jetzt in die kritische Analyse des Spiels. Es gibt noch einige Dinge, an denen wir akribisch arbeiten müssen."

Zlatko Junuzovic: "Noch sind zwei Wochen Zeit bis zum Start im Pokal, um die Feinheiten zu justieren. Man kann schwer sagen, wo man steht - auch nicht nach einem Spiel gegen einen starken Gegner. Das wissen wir erst, nachdem die ersten Pflichtspiele absolviert wurden."

Anthony Ujah: "Natürlich ist ein 3:1-Sieg gegen Sevilla ein schönes Ergebnis, das wir gerne mitnehmen. Jedoch sollten wir nicht den Fehler machen und dieses Spiel überbewerten. Wir können uns noch verbessern und werden im Training weiterhin alles dafür tun, gut in die Saison zu starten - das hat oberste Priorität!"

Zum "Tag der Fans":

Viktor Skripnik: "Leider hat das Wetter heute nicht so richtig mitgespielt, aber ich denke, wir konnten den Fans trotzdem einen schönen Tag machen."

Anthony Ujah: "Es war ein besonderes Erlebnis, von den Werder-Fans im Weser-Stadion empfangen zu werden. Ich hoffe, ich kann den Fans in dieser Saison einiges zurückgeben und freue mich auf viele weitere Spiele im Weser-Stadion!" 

Vom "Tag der Fans" berichten Yannik Cischinsky, Michael Runge und Svend-Philipp Kallmayer