Eigentor leitet 0:3-Niederlage gegen Schalke ein

Aron Jóhannsson gab am ersten Spieltag sein Debüt in der Liga für Werder (Foto: nordphoto).
Profis
Samstag, 15.08.2015 // 17:18 Uhr

Von Marcel Kuhnt

Zum Saisonauftakt muss der SV Werder eine 0:3-Niederlage (0:1) gegen Schalke 04 hinnehmen. Im ausverkauften Weser-Stadion kamen die Gäste durch ein Eigentor von Gebre Selassie, Choupo-Moting und Huntelaar zu den Treffern.

Aufstellung und Formation: Zum Bundesligaauftakt gegen die Knappen baute Viktor Skripnik sein Team auf zwei Positionen im Vergleich zum Würzburg-Spiel um. Kapitän Clemens Fritz, der im Pokal gesperrt fehlte, und Levin Öztunali ersetzten Maximilian Eggestein und Florian Grillitsch. Außerdem war Neuzugang Aron Jóhannsson erstmals im Kader.

Eigentor bringt die Schalker-Führung

Stand seinen Mann: Assani Lukimya im Zweikampf mit Klaas-Jan Huntelaar (Foto: nph).

4. Minute: Der erste Werder-Abschluss der neuen Saison kommt von Junuzovic. Nach schöner Vorarbeit von Ujah und Öztunali kommt Werders Nummer 16 zum Abschluss. Doch der Schuss wird nicht zur Gefahr.

20. Minute: Ganz wichtig von Lukimya! Riether flankt von rechts scharf rein. Akrobatisch wirft sich ‚Luki' dazwischen und klärt die Situation in letzter Sekunde vor Huntelaar.

26. Minute: Junuzovic schippt den Ball in den Fünfer, wo Fährmann im letzten Moment vor Ujah klärt. Das wäre brandgefährlich geworden!

27. Minute: Jetzt ist Wiedwald zur Stelle und hält die Null! Nach einer Flanke legt Di Santo quer auf Huntelaar. Aus fünf Metern kommt der Holländer zum Kopfball, doch Werders Nummer 1 lenkt die Kugel um den Pfosten.

34. Minute: Tor für Schalke 04. Gebre Selassie will gegen Huntelaar klären, doch sein Klärungsversuch landet über Wiedwald hinweg im eigenen Tor.

41. Minute: Direkt an der Strafraumkante legt sich Junuzovic den Ball zum Freistoß bereit. Doch der Schuss wird von der Schalker Mauer geblockt.

43. Minute: Aus 20 Metern fasst sich Fritz ein Herz und zieht ab. Sein Schuss zischt nur Zentimeter über die Latte.

Choupo-Moting entscheidet das Spiel frühzeitig

Bei den Gegentoren machtlos: Felix Wiedwald zeigte eine starke Leistung gegen Schalke 04 (Foto: nph).

52. Minute: Draxler spielt Huntelaar frei, der allein vor Wiedwald auftaucht. Doch Werders Schlussmann bleibt lange stehen und pariert glänzend.

58. Minute: Dem Ausgleich so nah! Mal wieder ist Junuzovic der Initiator der Torchance. Seinen Schnittstellenpass legt Fin Bartles aber knapp am langen Pfosten vorbei.

68. Minute: Tor für Schalke 04. Choupo-Moting wird im Strafraum angespielt und schiebt den Ball ins lange Eck.

75. Minute: Mal wieder eine Freistoß-Chance für Junuzovic. Erneut ist die Schalker Mauer da und klärt per Kopf.

85. Minute: Tor für Schalke 04. Einen Konter über den eingewechselten Sane schließt Huntelaar zum 3:0 ab. 

90.+2 Minute: Schlusspfiff im Weser-Stadion.  

Fazit: Nach einer hektischen Anfangsphase kam der SV Werder immer besser ins Spiel und verstärkte die Offensivbemühungen. In einer grün-weißen Drangphase fiel das unglückliche Eigentor von Gebre Selassie. Nach dem Seitenwechsel trafen Choupo-Moting und Huntelaar für die Gäste. Eine kämpfende Werder-Mannschaft konnte am Ende das Spiel nicht mehr umbiegen.

Die Stimmen und Zusammenfassungen zur Partie auf WERDER.TV und WERDER.DE folgen im Laufe des Abends!

Weitere News

Alle zusammen

16.07.2018 // Frauen

Mit Sicherheit richtig gut

16.07.2018 // Profis

Ein Kompliment an die Jugend

16.07.2018 // Kurzpässe

Alles in Echtzeit

16.07.2018 // Trainingslager Zillertal