Grün-Weißer Kirin-Cup

Jannik Vestergaard verbrachte die letzten Tage in Japan, wo er mit Dänemark am Kirin-Cup teilnahm (Foto: nordphoto).
Profis
Dienstag, 07.06.2016 // 15:52 Uhr

Von Maximilian Prasuhn

Der Kirin-Cup hat in Japan eine lange Tradition. Seit 1978 lädt die japanische Nationalmannschaft Mannschaften von der ganzen Welt für ein freundschaftliches Fußball-Turnier ein. In diesem Jahr komplettierten Bulgarien, Bosnien-Herzegowina und Dänemark das Teilnehmerfeld. Auch zwei Werder-Akteure waren mit ihren Auswahlmannschaften in Japan. Jannik Vestergaard und Izet Hajrovic trafen im Halbfinale sogar aufeinander (siehe Bericht) und waren am Montag im Spiel um Platz drei beziehungsweise im Finale aktiv.

07.06.2016, 9 Uhr, Spiel um Platz drei: Dänemark - Bulgarien 4:0 (1:0)

Dänemark mit Jannik Vestergaard in der zentralen Verteidigerposition machte von Beginn an Druck und zeigte früh, dass die Mannschaft den Kirin-Cup mit einem positiven Erlebnis abschließen wollte. Mit einem lupenreinen Hattrick innerhalb von zehn Minuten schoss Eriksen Dänemark zum dritten Platz des Turniers. Die Abwehr um Jannik Vestergaard agierte sicher und ließ keinen einzigen Schuss auf das Tor von Schmeichel zu. Auch wenn es nur ein Freundschaftsturnier war: Die dänische Nationalmannschaft feierte den Triumph im "kleinen" Finale nicht zu wenig, wie ein Video auf der offiziellen Instagram-Seite des Verbandes beweist. 


07.06.2016, 12.30 Uhr, Finale: Japan - Bosnien-Herzegowina 1:2 (1:1)

Bosnien-Herzegowina traf im Finale auf Japan, die sich in der ersten Runde gegen Bulgarien durchsetzen konnten. Die Gastgeber kamen besser ins Spiel und gingen durch den Bundesliga-Legionären Hiroshi Kiyotake mit 1:0 in Führung. Nur eine Minute später glich Bosnien, das mit Hajrovic in der Startformation begann, aus. Im zweiten Durchgang erhöhte Bosnien auf 1:2. Hajrovic wurde in der Nachspielzeit ausgewechselt und zeigte eine solide Partie.

Übrigens: Bis 1988 wurde der Kirin-Cup - abgesehen von Gastgeber Japan - noch mit Vereinen statt mit Nationalmannschaften absolviert. Rekorsieger des Turniers: Werder Bremen. Die Grün-Weißen folgten 1982 und 1986 der Einladung und sicherten sich am Ende auch den Cup.