Ungewissheit bis Freitag

Einsätze von Pizarro und Fritz offen

Ob Clemens Fritz und Claudio Pizarro gegen den FCA spielen können, entscheidet sich Freitag (Foto: nordphoto).
Profis
Donnerstag, 07.04.2016 // 16:04 Uhr

Von Yannik Cischinsky

Werden Claudio Pizarro und Clemens Fritz rechtzeitig zum Heimspiel gegen den FC Augsburg fit? Diese Frage beschäftigt zahlreiche Werder-Fans bereits seit Wochenbeginn. Auch am Donnerstag konnte Cheftrainer Viktor Skripnik dazu keine endgültige Auskunft geben. "Die Hoffnung ist noch da, aber wir müssen abwarten", erklärte der grün-weiße Übungsleiter.

Während der Peruaner Donnerstagmittag immerhin schon wieder mit Physiotherapeut Sven Plagge auf dem Trainingsplatz stand, konnte Fritz nur individuell im Bauch des Stadions ackern. Ein Ausfall der beiden routinierten Stammkräfte wäre zweifelsfrei "bitter", ordnete Skripnik ein, "aber das Leben geht weiter".

Innenverteidiger Jannik Vestergaard konnte nach seiner individuellen Belastungssteuerung an den Vortagen wieder regulär mit den Teamkollegen trainieren. Einem Einsatz gegen den Augsburger Konkurrenten am Samstag steht nichts im Wege.

Und auch Milos Veljkovic stand nach seinem Zehenbruch und mehrwöchiger Trainingspause am Donnerstag erstmals wieder auf dem Grün am Weser-Stadion. "Es war ein gutes Gefühl endlich wieder auf dem Platz stehen zu können, auch wenn es nur das Aufwärmen mit der Mannschaft war und ich danach individuell mit Axel Dörrfuß gearbeitet habe. Ich bin froh, dass ich wieder trainiere kann und hoffe, dass ich so schnell wie möglich wieder einsatzbereit bin", so Veljkovic gegenüber WERDER.DE.