Peruanische Rekordjagd

Kurzpässe am Montag

Claudio Pizarro erzielte am Samstag seinen vierten Heim-Doppelpack gegen Hertha BSC (Foto: Heidmann).
Profis
Montag, 01.02.2016 // 14:36 Uhr

+++ Pizarro beeindruckend: Der erfolgreichste ausländische Torschütze der Liga schraubt weiter fleißig an seinen Rekordmarken. Gegen Hertha BSC (3:3) erzielte Claudio Pizarro seinen 34. Doppelpack in der Bundesliga und sogar seinen vierten Heim-Doppelpack gegen Hertha. Auch die Elfmeter-Bilanz des Peruaners kann sich sehen lassen. Pizarro verwandelte in der Bundesliga bisher alle fünf Elfmeter im Werder-Trikot. In der ewigen Torjägertabelle des deutschen Fußball-Oberhauses klettert der 37-Jährige weiter. Dank seiner zwei Treffer gegen den BSC fehlt "Piza" nur noch ein Tor auf Rang fünf. Dort steht aktuell Ulf Kirsten mit 182 Toren. Erst vergangene Woche hatte der Angreifer zu Stefan Kuntz (179 Toren) aufgeschlossen. Folgerichtig steht Pizarro auf bundesliga.de zur Wahl zum "Spieler des 19. Spieltages". Jetzt hier abstimmen! +++ 

Werder-Fan und Bremer Finn Lemke ist seit Sonntagabend Handball-Europameister (Foto: nordphoto).

+++ Jubiläum für Gebre Selassie: Für einen Werderaner war der Heimspiel-Auftakt 2016 ein echter Meilenstein. Rechtsverteidiger Theodor Gebre Selassie absolvierte beim Spiel gegen die Hertha seinen 100. Bundesligaeinsatz. Trotz des Punktgewinns und des Jubiläums zeigte sich "Theo" auf seinem privaten Twitter-Kanal aber selbstkritisch. „Bei so einem Jubiläum muss man besser spielen. So, wie Clemens letzte Woche", twitterte der Tscheche. Dazu hat er dann bei seinem 101. Bundesliga-Spiel wieder die Gelegenheit. +++

+++ Erfolgreiche Bremer im Weltsport: Deutschland ist Handball-Europameister. Und die ganze Werder-Familie drückte einem DHB-Akteur am Sonntagabend besonders die Daumen. Finn Lemke, linker Rückraumspieler, ist gebürtiger Bremer und bekennender Grün-Weißer. Der 2,10-Meter-Hühne startete seine Karriere bei der HSG Schwanewede/Neuenkirchen. Nach dem Triumph gegen Spanien darf sich Lemke nun Europameister nennen. Doch damit nicht genug. Ein weiteres Bremer Kind sorgte am Wochenende für Furore. Angelique Kerber besiegte im Finale der Australian Open Serena Williams und holte somit als erste deutsche Tennisspielerin seit 17 Jahren einen Grand Slam-Titel. Gegen die Titelverteidigerin erkämpfte sich Kerber mit 6:4, 3:6, 6:4 den Titel und verbessert sich somit in der neuen Weltrangliste um vier Positionen auf Platz zwei. WERDER.DE gratuliert beiden von ganzem Herzen! +++  

Starkes Heimdebüt von Papy Djilobodji (Foto: nordphoto).

+++ Djilobodji in der "Elf des Tages": Werders neuer Innenverteidiger Papy Djilobodji war mit seinem starken Heimdebüt ein Garant für den Punktgewinn gegen Hertha BSC. Mit einer Zweikampfquote von beeindruckenden 86 Prozent steht der Senegalese zu Recht in der „kicker-Elf des Tages". Djilobodji ergatterte sich zudem die Spielnote 2. +++

+++ Santiago García zum Zuschauen verdammt: Werders Linksverteidiger Santiago García darf beim Freitagabend-Spiel gegen Borussia Mönchengladbach nur zusehen. Der Argentinier kassierte in der Partie gegen Hertha BSC nach Foulspiel an Mitchell Weiser seine fünfte gelbe Karte und ist somit für die Partie gegen die "Fohlen" gesperrt. +++

+++ Vestergaard in der Mediathek: Werders Abwehrchef Jannik Vestergaard war am Sonntagabend zu Gast im NDR "Sportclub. Im Talk mit Moderator Alexander Bommes erzählte der Däne über die Wintervorbereitung, den erfolgreichen Start in die Rückrunde und erklärte, dass er es bereue, nicht musikalischer zu sein wie seine Eltern. Wer die Sendung verpasst hat oder sich das unterhaltsame Gespräch noch einmal angucken möchte, kann dies hier online in der NDR Mediathek tun. +++

 

Mehr Kurzpässe auf einen Blick

+++ Vollgas bis zum Schluss: Kein Tag im Trainingslager vergeht, ohne dass die Werder-Profis nach intensiven und höchstanstrengenden Einheiten ins Bett fallen. „Der Trainer fordert uns hier sehr“, gibt Maximilian Eggestein zu. Sebastian Langkamp schließt sich seinem Teamkollegen an und sagt: „Die Einheiten hier sind sehr intensiv für Körper und Geist.“ Auch Florian Kohfeldt weiß das. Schließlich...

20.07.2018

+++ Lob muss sein: Cheftrainer Florian Kohfeldt will keinen der jungen Werderanern, die im Trainingslager der Werder-Profis mit dabei sind, besonders hervorheben. Doch loben musste er seine Talente nach starken Auftritten in beiden Testspielen am Sonntag trotzdem. „Ich muss ihnen einfach ein Kompliment aussprechen. Sie haben es alle sehr gut gemacht und ich bin sehr zufrieden mit der Performance“,...

16.07.2018

+++ Gut besucht: Wo Werder ist, da sind die Anhänger der Grün-Weißen nicht weit. Auch im Zillertal blitzen grüne Trikots in den Biergärten hervor, flitzen die Fans durch die Wege der kleinen Ortschaften und rotten sich regelmäßig rund um das Parkstadion in Zell am Ziller zusammen. Mit bis zu 1.000 Werder-Fans rechnet Werder in diesem Jahr, über 230 haben sich allein für die traditionsreiche...

13.07.2018

+++ Fit, diszipliniert, vorbereitet: Florian Kohfeldt ist zufrieden. Für die vergleichsweise lange Sommerpause hat das grün-weiße Trainerteam auf die Eigenverantwortung der Profis gesetzt – und wurde nicht enttäuscht. „Alle sind mit sehr guten Fitnesswerten zurückgekommen, gerade die Neuen teilweise sogar mit extrem guten Werten. Insgesamt kam keiner mit großen Defiziten aus dem Urlaub“,...

09.07.2018

+++ Auf den Spuren der 94er: Ausgiebig haben Ludwig Augustinsson und die schwedischen Nationalmannschaft nach dem 1:0-Sieg im WM-Achtelfinale gegen die Schweiz gefeiert. Schließlich ist es ist der erste Einzug ins Viertelfinale einer Weltmeisterschaft seit 14 Jahren. 1994 gelang es den Skandinavier zuletzt in den USA, sich fürs Viertelfinale zu qualifizieren. Doch damit nicht genug: Am Ende...

06.07.2018

+++ Die Gelegenheit nutzen: Die Gruppenphase überstanden, das Achtelfinale vor der Brust - und das Viertelfinale? Im Visier! Yuya Osako und die japanische Nationalmannschaft treffen bei der WM am heutigen Montag um 20 Uhr auf Belgien. Gegen die 'Roten Teufel,' die als Mitfavorit auf den Weltmeister-Titel gelten, sind die Japaner der vermeintliche Underdog. Doch Osako zeigt sich selbstbewusst, will...

02.07.2018

+++ Aus zwei mach drei: Yuya Osako und die japanische Nationalmannschaft haben am Nachmittag die Chance, ins Achtelfinale der Weltmeisterschaft einzuziehen. Der Japaner wäre nach Noch-Werderaner Thomas Delaney und Ludwig Augustinsson der dritte Werderaner, dem dies bei der WM in Russland gelinge. Um 16 Uhr trifft der Neuzugang des SV Werder auf die bereits ausgeschiedenen Polen. Mit vier Punkten...

28.06.2018

+++ Gemeinsam gegen Rassismus: Ludwig Augustinsson und die gesamte schwedische Nationalmannschaft sendeten nach der Last-Minute-Niederlage gegen Deutschland ein deutliches Zeichen gegen Rassismus. „Es gehört zu unserem Job, kritisiert zu werden, Tag für Tag. Aber ein Teufel genannt zu werden oder Selbstmordattentäter sowie Beleidigungen gegen Familie und Kinder sind völlig inakzeptabel“,...

25.06.2018