Der Hoffnungsträger: das Team

Kurzpässe am Mittwoch
Als Team bestehen, so lautet das Motto vor den wichtigen Heimspielen (Foto: nordphoto).
Profis
Mittwoch, 06.04.2016 / 20:33 Uhr

+++ Auf vielen Schultern verteilt: Der Liga-Endspurt ist angebrochen. Für Zlatko Junuzovic ist in den letzten, wichtigen Saisonspielen die gesamte Mannschaft gefordert. "Die Hoffnungen ruhen nicht auf ein oder zwei erfahrenen Spielern, sondern auf dem gesamten Team. Jeder muss seine Rolle und Verantwortung übernehmen“, sagte der Österreicher am Mittwoch mit Blick auf einen möglichen Ausfall von Clemens Fritz und Claudio Pizarro. „Die gesamte Mannschaft ist gut drauf“, ergänzte der 28-Jährige positiv gestimmt. Vor allem Junuzovic selbst konnte mit den Toren für die österreichische Nationalelf und gegen Dortmund eine kräftige Portion Selbstvertrauen tanken. Jetzt wartet Augsburg auf die Werderaner. +++

Jannik Vestergaard absolvierte am Mittwoch eine Laufeinheit (Foto: nordphoto).

+++ Vestergaards Laufprogramm: Während die Teamkollegen sich in intensiven Zweikämpfen duellierten, drehte Jannik Vestergaard zur Wochenmitte seine Runden um den Trainingsplatz. Für den Dänen stand eine regenerative Einheit auf dem Plan. Clemens Fritz und Claudio Pizarro konnten unterdessen am Mittwoch nicht am Mannschaftstraining teilnehmen. Am Donnerstag wartet um 15 Uhr eine öffentliche Einheit auf die Grün-Weißen. +++

+++ Eine Viertel-Millionen Follower: 250.000 Fans folgen dem SV Werder auf Twitter! Am Dienstagabend hat der offizielle Account der Grün-Weißen auf dem Kurznachrichtendienst die beeindruckende Viertel-Millionen-Grenze durchbrochen. Werder liegt im Bundesliga-Vergleich damit weiterhin auf Rang fünf. Übrigens: Die Tweets des SVW gibt es auch auf Englisch und Spanisch. Wer keine Infos rund um die Junioren verpassen möchte, folgt am besten dem WERDER Leistungszentrum. Alle Informationen und Support des Callcenters gibt es beim offiziellen Service-Kanal. Folgen lohnt sich somit gleich mehrfach! +++

+++ Sportler in Friedensmission: Werder unterstützt den „Internationalen Tag des Sports für Entwicklung und Frieden“. Unter den Hashtags #whitecard und #IDSDP posteten internationale Sportgrößen, Verbände und Vereine ihre Unterstützung für das sich jährlich wiederholende Event. Für Werder posierte Sambou Yatabaré mit dem obligatorischen weißen Blatt vor der Kamera, das für den Frieden durch den Sport stehen soll. Eine unterstützenswerte Aktion. +++

+++ Eine historische Equipe: Wie sähe eigentlich die beste Werder-Elf aller Zeiten aus? Dieser Frage hat sich das Fußballmagazin "11Freunde“ gewidmet. In ihrem "Vorschlag“ nominierten die Redakteure neben Oliver Reck im Tor Werder-Legenden wie Dieter Eilts, Marco Bode und Andreas Herzog auch Valerien Ismael und Uli Borowka. Prompt entbrannte in den Kommentaren eine Diskussion, was denn mit Schütz, Höttges, Rufer, Baumann, Lorenz und unzähligen Weiteren sei. Elf Werderaner herauszupicken ist angesichts der großartigen Sportler und großen Triumpfe eben keine ganz leichte Aufgabe. Hier gibt es die gesamte Aufstellung der "11Freunde". +++

+++ Finalist, aber nicht ganz der Sieger: Werders CSR-Marke WERDER BEWEGT hat bei der Verleihung des deutschen CSR-Preises am Dienstagabend in Ludwigsburg zwar nicht den Titel abgeräumt, allerdings zeigt allein die Nominierung, dass das CSR-Management der Grün-Weißen in die Spitzenklasse Deutschlands gehört. Alle Informationen zur Preisverleihung und dem sozialen Engagement des SVW gibt es hier. +++

 

Mehr Kurzpässe auf einen Blick